Kaufberatung: Die 10 besten Blu-ray-Player unter 200 Euro

Der Funktionsumfang unterscheidet sich bei preiswerten Blu-ray-Playern teilweise deutlich.
Der Funktionsumfang unterscheidet sich bei preiswerten Blu-ray-Playern teilweise deutlich.

Blu-ray-Player sind Massenware – vor allem in der Preisregion unter 200 Euro tummeln sich zahlreiche Einsteigergeräte. Wir zeigen, welche Player nicht viel kosten, aber dennoch gute Qualität liefern.

Im Grund ist es ganz einfach: Lade auf, Disc rein, Play-Button drücken und den Film genießen. Aber gibt es auch Qualitätsunterschiede bei preiswerten Blu-ray-Playern? Natürlich gibt es die. Keine Welten, aber bei genauem Hinsehen und/oder Hinhören doch wahrnehmbar. Kaufen Sie also nicht den nächstbesten Player, der sich gerade im Angebot befindet und vom Elektronikmarkt ums Eck als Schnäppchen des Jahres angepriesen wird. Preiswert sind viele Exemplare geworden, über die Jahre hat ein großer Preisverfall eingesetzt. Achten Sie lieber auf Ihre Vorlieben: Soll der Player die 3D-Wiedergabe beherrschen? Legen Sie auf die Möglichkeit Wert, Blu-rays auf 4K-Niveau hochzurechnen (Upscaling-Funktion)? Möchten Sie mit dem Player Internet-Funktionen nutzen und zum Beispiel Netflix schauen? Nicht alle Player nehmen Kontakt mit dem World Wide Web auf. Bei diesen Features spielt es zudem eine Rolle, ob Sie einen neueren oder einen eher älteren Flat-TV mit nur wenigen modernen Funktionen besitzen. Denn dann kann der Player den Fernseher gerade in puncto Apps, Streaming und Internet aufwerten. Und ja, Blu-ray-Player spielen auch DVDs ab, die immer noch einen großen Marktanteil ausmachen. Und jetzt: Licht aus, Vorhang auf, Film ab!

 

LG BP740

Unser-Preis-Leistungs-Sieger: der LG BP740.
Unser-Preis-Leistungs-Sieger: der LG BP740.

Der LG BP740 fällt mit seiner Mischung aus Silber und Schwarz bereits optisch auf – das hier hat nichts mit dem Einheitsdesign vieler Blu-ray-Player zu tun. Wem diese Optik nicht zusagt, kann auch eine rein schwarze Version bestellen. Preislich halten wir den schicken Player aus Südkorea für überaus attraktiv, hat er doch seinen Preis mittlerweile halbiert: 110 Euro im Onlinehandel statt 230 Euro Listenpreis. Dafür erhalten Käufer mit der „Magic Remote“ eine sehr spezielle Fernbedienung, die die Steuerung des 3D-Players per Mausanzeiger im übersichtlichen Menü ermöglicht. Die Multimedia- und Internet-Fähigkeiten des LG können sich ebenfalls sehen lassen: DLNA, WiFi-Direct und Miracast. Das Upscaling auf Ultra-HD-Auflösung ist ebenfalls möglich. Die Bildqualität können wir nur als makellos bezeichnen, am Ton gibt es ebenfalls nichts auszusetzen. Dank Schnellstartmodus liest der Player Blu-rays sehr schnell ein und verbraucht dafür im Stand-by-Modus erstaunlich wenig Energie. Einziger kleiner Kritikpunkt: Es hätten ein paar Bildregler mehr sein dürfen. Dennoch: unsere Nummer eins!

 

Vorgestelltes Produkt:
LG BP740 3D Blu-ray Player (WLAN, Smart TV, DLNA, HDMI, Ultra HD Upscaling, LAN, USB) silber
Aktueller Amazon-Preis:


 

 

Sony BDP-S 7200

Funktionsriese: der Sony BDP-S 7200.
Funktionsriese: der Sony BDP-S 7200.

Der Sony BDP-S 7200 liegt zwar eigentlich bei einem Listenpreis von 270 Euro, wird im Internet aber oft bereits unter 200 Euro angeboten – deshalb erscheint er hier in unserer Top Ten. Der klassisch designte Player spielt eigentlich in der Mittelklasse, so üppig ist seine Ausstattung: 3D-Wiedergabe, 4K-Upscaling-Funktion, CD- und SACD-Wiedergabe, zwei USB-Buchsen. Nicht so gut gefällt uns hingegen das fest verbundene Netzkabel, das nicht mal auf 1,5 Meter Länge kommt. Dafür eignet sich der Player fürs das Surfen im Internet, wofür diverse Apps von Streaming-Anbietern zur Verfügung stehen – von YouTube bis Maxdome. An der Bildqualität gibt es rein gar nichts auszusetzen – der Japaner bringt blitzsaubere, herrlich scharfe Bilder auf den Fernseher oder die Leinwand. Kurz: ein super Blu-ray-Player!

 

Vorgestelltes Produkt:
Sony BDP-S7200 Blu-ray Player (Entertainment DataBase Browser HDMI, 3D, SACD, Super WiFi, USB, 4K Upscaling) schwarz
Aktueller Amazon-Preis: EUR 137,00


 

 

Pioneer BDP-180

 

Garantiert hervorragenden Klang: der Pioneer BDP-180.
Garantiert hervorragenden Klang: der Pioneer BDP-180.

Der Pioneer BDP-180 zählt zu den am besten ausgestatteten Geräten in dieser Top-Ten-Liste. Kein Wunder: Mit 280 Euro Listenpreis liegt er über der 200-Euro-Grenze, im Internet gibt es ihn jedoch bereits für rund 190 Euro. Vor allem Klangfetischisten kommen hier auf ihre Kosten, glänzt der Player doch mit einem hervorragenden Ton – über die analogen Cinch-Ausgänge wie auch digital. Der 3D-fähige Japaner beherrscht selbst das seltene DSD-Format und spielt auch SACDs ab. Aber auch die Bildqualität bewegt sich auf höchstem Niveau, zumal der Pioneer dazu in der Lage ist, Full-HD-Material auf 4K hochzuskalieren. Als etwas umständlich und nicht besonders leicht zu verstehen erweist sich die Menüführung. Trotzdem: ein Top-Player!

 

Vorgestelltes Produkt:
Pioneer BDP-180-K 3D Blu-ray Player (HDMI, 4K UltraHD Video Scaler, DLNA 1.5, App Steuerung, WiFi, 2x USB) schwarz
Aktueller Amazon-Preis: EUR 185,00


 

 

Samsung BD-H6500

Klein und schick: der Samsung BD-H6500.
Klein und schick: der Samsung BD-H6500.

Der Listenpreis des Samsung BD-H6500 liegt bei 149 Euro, im Online-Handel kann man ihn jedoch schon für rund 90 Euro ergattern. Der 3D-Player verfügt über ein gut ablesbares Display, was in dieser Preisklasse nicht zu den Selbstverständlichkeiten zählt. Der Koreaner nimmt per USB, Netzwerk oder Festplatte Videoclips, Musik und Fotos in allen möglichen Formaten ohne Probleme entgegen. Musikstücke sind jedoch auf maximal 48 Kilohertz beschränkt – mit hochauflösender Musik sieht es also schlecht aus. Dafür bietet der Samsung ein herrlich scharfes Full-HD-Bild ohne jeden Makel, Upscaling auf Ultra-HD-Auflösung ist aber nicht möglich. Erfreulich: Der BD-H6500 liest alle Discs sehr schnell ein – länger als zehn Sekunden dauert es nur selten.

 

Vorgestelltes Produkt:
Samsung BD-H6500 3D Blu-ray-Player (UltraHD Upscaling, WLAN, Smart Hub) schwarz
Aktueller Amazon-Preis: EUR 88,11


 

 

LG BP556

Beherrscht auch 3D: der LG BP556.
Beherrscht auch 3D: der LG BP556.

Der Listenpreis des LG BP556 liegt bei 120 Euro, im Internet bekommt man ihn gut ein Drittel preiswerter, also im zweistelligen Bereich. Obwohl er so preisgünstig ist, kann er auch 3D-Blu-rays abspielen. Das Hochskalieren auf 4K beherrscht der Südkoreaner hingegen nicht. Dafür funktioniert er nahezu geräuschfrei und zuverlässig. Auch Multimedia-und Streaming-Fans kommen auf ihre Kosten, da der LG-Player Apps für Amazon, Netflix & Co. besitzt. Dass wir es mit einem abgespeckten Einsteiger-Player zu tun haben, erkennt man sofort am fehlenden Display auf der Vorderseite. Wer darauf Wert legt, sollte sich nach einem anderen Gerät umsehen. Bild- und tontechnisch braucht sich unser Kandidat aber nicht zu verstecken – vor allem die Bildqualität zeigt keinerlei nennenswerte Schwächen. Unser heißer Tipp für Sparfüchse.

 

Vorgestelltes Produkt:
LG BP556 3D Blu-ray Player (WLAN, Smart TV, DLNA, Upscaler 1080p, LAN, USB) schwarz
Aktueller Amazon-Preis: EUR 73,99


 

 

Samsung BD-J5500

Ein weiterer Fall für Sparfüchse: der Samsung BD-J5500.
Ein weiterer Fall für Sparfüchse: der Samsung BD-J5500.

Für gut 70 Euro geht der Samsung BD-J5500 über den Ladentisch (Listenpreis: 99 Euro für die schwarze Variante). Optisch passt dieser auch in der Trendfarbe Weiß (circa zehn Euro teurer) erhältliche Blu-ray-Player durch seine leicht gekrümmte Form sehr gut zu den Curved-TVs der Koreaner. Ein Display suchen wir leider vergeblich, aber irgendwo muss der Rotstift ja angesetzt werden. Auch die 4K-Upscaling- und WLAN-Funktionen fielen dem Sparzwang zum Opfer. Immerhin kann der BD-J5500 per Kabel mit dem Internet verbunden werden und dann auf diverse Streaming-Apps zugreifen. Der Player glänzt mit sehr flotten Disc-Einlesezeiten und verbraucht nur sehr wenig Strom. Negativ fiel das teilweise recht laute Laufgeräusch von Blu-rays auf. Bild und Ton zeigen keine Ausreißer nach unten.

 

Vorgestelltes Produkt:
Samsung BD-J5500 3D Blu-ray Player (Curved Design, HDMI, USB) schwarz
Aktueller Amazon-Preis: EUR 58,98


 

 

Panasonic DMP-BDT374

Mit Display: der Panasonic DMP-BDT374.
Mit Display: der Panasonic DMP-BDT374.

Zur Abwechslung mal wieder ein Blu-ray-Player mit Display, das zudem noch dimmbar ist – eine Wohltat! Auch mit einer 4-Upscaling-Funktion kann der Panasonic DMP-BDT374 dienen, der darüber hinaus auch mit 3D-Discs klarkommt. Außerdem erfreut das Gerät mit schnellen Ladzeiten, einer prima Fernbedienung und WLAN für diverse Streaming-Vergnügen (auf der Fernbedienung befindet sich eine eigene Netflix-Taste). Die Zuspielung von Musik, Fotos und Videos erfolgt per Miracast, DLNA oder WiFi-Direct. In Kombination mit 4K-Fernsehern können Fotos sogar in Ultra-HD-Qualität betrachtet werden. Positiv fällt auch die makellose Bildqualität auf. Das Menü des Panasonic-Players reagiert hingegen manchmal erst etwas verzögert und zäh.

 

Vorgestelltes Produkt:
Panasonic DMP-BDT374EG BluRay Player (4K, 3D, WLAN, Miracast, DLNA, USB) schwarz
Aktueller Amazon-Preis:


 

 

Sony BDP-S5500

Klein, aber fein: der Sony BDP-S5500.
Klein, aber fein: der Sony BDP-S5500.

Wer es besonders klein und unauffällig mag, sollte diesen Blu-ray-Winzling von Sony genauer unter die Lupe nehmen. Um auf eine Breite von gerade mal 23 Zentimetern zu kommen, lagerten die Japaner das Netzteil ins Netzkabel des Players aus. Über ein Display verfügt der rund 120 Euro kostende Winzling bauartbedingt nicht. Im Vergleich zum hier ebenfalls vorgestellten Sony BDP-S 7200 fehlen ihm zudem der Dual-Core-Prozessor, die 4K-Upscaling-Funktion sowie die Möglichkeit, SACDs und andere hochauflösende Musikdateien abzuspielen. 3D-Blu-rays kann der kleine Sony hingegen wiedergeben, ins Internet kommt er drahtlos, es stehen zahlreiche Apps zur Verfügung. Sein Stromverbrauch fällt verschwindend gering aus, und auch seine hohe Bildqualität verdient Beifall. Nur ein paar Bildregler mehr hätten es schon sein dürfen.

 

Vorgestelltes Produkt:
Sony BDP-S5500 Blu-ray Player (Super Quick Start, 3D und verbessertem Super WiFi ) schwarz
Aktueller Amazon-Preis: EUR 119,99


 

 

 Philips BDP2180/12

Etwas klobig: der Philips BDP2180/12.
Etwas klobig: der Philips BDP2180/12.

 

Nein, schön ist er nicht, der pummelige, kantige Philips BDP2180/12. Dafür gibt es ihn in zwei Ausführungen: einmal mit 3D-Wiedergabe (circa 90 Euro), einmal ohne (rund 70 Euro Straßenpreis). Schön, wenn man die Wahlmöglichkeit hat! Ins Internet geht es wahlweise per WLAN oder LAN-Strippe, Streaming aus dem Heimnetzwerk ist ebenfalls möglich. Eine Upscaling-Funktion auf 4K suchen Interessen hingegen vergeblich. Wer sich diesen eher puristischen Philips-Player anschafft, legt Wert auf einen günstigen Preis, die Grundfunktionen sowie ein gutes Bild. Letzteres bietet der Niederländer ohne jeden Zweifel, und auch der Ton geht in Ordnung. Da kann man schon mal über das klobige Design hinwegsehen – oder den Player geschickt im Schrank verstecken.

 

Vorgestelltes Produkt:
Philips BDP2180/12 3D-Blu-ray Player mit Full HD Wiedergabe (My Remote, DivX Plus HD, Simply Share), Schwarz
Aktueller Amazon-Preis: EUR 109,95


 

 

Onkyo BD-SP353

Für Freunde des guten Tons empfehlenswert: der Onkyo BD-SP353.
Für Freunde des guten Tons empfehlenswert: der Onkyo BD-SP353.

Onkyo ist eher für AV-Receiver bekannt, nicht so sehr für Blu-ray-Player. Hin und wieder bringt der Hersteller dann aber doch einen Player auf den Markt, so wie den hier vorgestellten Onkyo BD-SP353. Der kostet laut Liste 250 Euro, ist im Online-Handel aber unter 200 Euro zu bekommen. Dass es sich um einen Einsteiger-Player handelt, merkt man an der Ausstattung: Der Onkyo BD-SP353 beherrscht kein 3D und skaliert Blu-rays auch nicht auf 4K hoch. Auch seine Multimedia-Ausstattung könnte üppiger ausfallen – Apps fehlen vollständig. Im Gegenzug beherrscht der Onkyo etwas, das in dieser Preisklasse eher selten vorkommt: Er spielt High-Resolution-Audiodateien ab (bis 192khz/24 Bit). Positiv fällt zudem auf, dass das Gerät sehr geräuscharm arbeitet, nur wenig Strom verbraucht und ein sehr gutes Bild auf den Fernseher zaubert. Ebenfalls selten: Der Onkyo besitzt noch analoge Stereo-Cinch-Ausgänge.

 

Vorgestelltes Produkt:
Onkyo BD-SP353 (B) Blu-ray Player (1080p Upscaling, AVCHD/DivXPlus HD/MKV/flac/MP3, BD-Live) schwarz
Aktueller Amazon-Preis: EUR 195,94


 

 

PLAYER.de meint: Ein guter Blu-ray-Player muss nicht viel kosten – viele erhält man bereits für zweistellige Euro-Beträge. Selbst unser Testsieger liegt bei einem Straßenpreis von rund 110 Euro, weswegen wir Ihnen den LG BP740 ganz besonders ans Herz legen möchten. Aber auch alle anderen Geräte in diesem Zehnerfeld verdienen es, genau angeschaut zu werden. Wer sich noch mehr Ausstattung, Bild- und Klangqualität wünscht, muss teilweise viele Hundert Euro investieren.