„ClassicsOnline“: Download- und Streaming-Plattform nun auch in BRD

Klassik nonstop nun auch in Deutschland: „ClassicsOnline“ ist da!
Klassik nonstop nun auch in Deutschland: „ClassicsOnline“ ist da!

Nach einer Testphase geht das Download- und Streaming-Portal für klassische Musik auch in Deutschland an den Start. Klassik-Liebhaber dürfen sich auf rund 80.000 Alben freuen, die teilweise als „HiRes“-Aufnahmen vorliegen.

In anderen Ländern wurde „ClassicsOnline“ bereits positiv aufgenommen, deshalb bereichert die Streaming- und Download-Plattform der Firma Naxos nun auch den deutschen Musikmarkt. Insgesamt 80.000 Klassik-Alben warten dort auf Hörer, unter anderem von großen Klassik-Labels wie RCA, Sony Classical oder Berlin Classics. Viele Titel liegen in CD-Qualität vor, manche sind auch als MP3-Dateien erhältlich, andere hingegen sogar in High Resolution, also ab 24 Bit und 44,1 kHz. Dies gilt sowohl fürs Streaming als auch für Musik, die man kostenpflichtig herunterlädt.

So sieht der Bereich für Downloads aus.
So sieht der Bereich für Downloads aus.

Auf der Startseite steht der User vor der Wahl, ob er zum Streaming- oder zum Download-Bereich möchte. Die Preise beginnen ab rund fünf Euro pro Album und reichen bis zu den handelsüblichen Preisen um die 15 Euro. Kunden, die sich fürs Streaming entscheiden, zahlen pro Monat 15 Euro. Wer gleich ein Jahresabo abschließt, spart 30 Euro und wird mit 150 Euro zur Kasse gebeten. Die Benutzeroberfläche soll laut Naxos übersichtlich und bedienerfreundlich sein und viele Suchfunktionen bieten.

PLAYER.de meint: Neues Futter für den Streamer kann niemals schaden, solange es nicht illegal oder von minderwertiger Qualität ist. Wir sind gespannt, wie gut das neue Angebot hier in Deutschland angenommen wird, würden uns das Ganze aber noch in deutscher und nicht nur in englischer Sprache wünschen.