4K, HDR, 2-TB-Festplatte: erste Infos zur Xbox One S

So soll die neue Xbox One S aussehen: kleiner und stylisher.
So soll die neue Xbox One S aussehen: kleiner und stylisher.

Danks eines Datenlecks landen erste Bilder und handfeste Informationen zur neuen Xbox One S im Internet. Schenkt man ihnen Glauben, kann Microsofts Konsole Ultra-HD-Discs abspielen und auch HDR-Inhalte anzeigen können.

Eigentlich sollte die neue Xbox One Slim ja erst auf der E3-Messe, die vom 14. bis 16. Juni in Los Angeles steigt, offiziell präsentiert werden. Doch dann kam etwas dazwischen: eine undichte Stelle. Laut dieser soll die neue Microsoft-Konsole um circa 40 Prozent kleiner ausfallen und über einen überarbeiteten Controller verfügen. Außerdem soll die Xbox One S eine zwei Terabyte starke Festplatte besitzen und mit einem Standfuß geliefert werden, der auch das vertikale Aufstellen ermöglichen soll.

Auch Microsoft setzt offenbar verstärkt auf die Trendfarbe Weiß.
Auch Microsoft setzt offenbar verstärkt auf die Trendfarbe Weiß.

 

Weiterhin soll die Konsole auch in der Lage sein, 4K-Discs abzuspielen, was ja auch Sonys überarbeiteter Playstation 4, die unter dem Namen „Neo“ gehandelt wird, nachgesagt wird. Dies wäre angesichts der wenigen Ultra-HD-Player auf dem Markt (derzeit nur ein Modell von Samsung und eines von Panasonic) eine willkommene Erweiterung des Angebots. Außerdem soll die Xbox One Slim auch HDR-Material verarbeiten können, was dem Ganzen das Sahnehäubchen aufsetzen würde.

PLAYER.de meint: Es handelt sich hierbei „nur“ um Gerüchte, wenngleich auch um recht glaubhaft wirkende. Eine offizielle Bestätigung von Microsoft fehlt noch, aber bald wissen wir mehr. 4K und HDR wären auf jeden Fall tolle Features.