Neue Oberklasse-AV-Receiver: Yamaha Aventage RX-A660 und RX-A860

Ab Juli für 999 Euro zu haben: der Yamaha Aventage RX-A860.
Ab Juli für 999 Euro zu haben: der Yamaha Aventage RX-A860.

Die beiden neuen, ab Juli 2016 lieferbaren AV-Receiver-Modelle Yamaha Aventage RX-A660 und RX-A860 beherrschen Dolby Atmos und DTS:X und sollen laut Hersteller einen „atemberaubenden Klang“ bieten.

Yamaha stellt zwei neue Mehrkanal-Receiver vor, die im Juli in den Farbvarianten Schwarz und Titan in den Handel kommen werden: den Yamaha Aventage RX-A660 und den RX-A860. Beide Geräte unterstützen laut Yamaha die angesagten 3D-Surround-Systeme Dolby Atmos und DTS:X. Dank der Klangverarbeitung mit dem Namen „CINEMA DSP 3D“, die 17 DSP-Programme für Filme, Musik und Gaming bietet, soll der Sound noch zusätzlich aufgewertet werden. Klangpuristen nutzen hingegen den „Yamaha Pure Direct Modus“, mit dem alle nicht benötigten Schaltungen deaktiviert werden, „um jegliche Signalverfälschungen zu eliminieren und puren HiFi-Genuss zu garantieren“, so Yamaha in der offiziellen Pressemitteilung.

Hier in der Farbausführung „Titan“ zu sehen: der Yamaha RX-A660 für 699 Euro.
Hier in der Farbausführung „Titan“ zu sehen: der Yamaha RX-A660 für 699 Euro.

„Der RX-A660 bietet 7.2-Kanal-Surround-Sound mit 115 Watt pro Kanal, der RX-A860 verfügt über 7.2 Kanäle mit jeweils 160 Watt“, heißt es weiter. Und: „Dank voller 4K-Ultra-HD-Unterstützung sorgen die Mehrkanal-Receiver auch für die entsprechend brillanten, packenden Bilder. Die vier HDMI-Eingänge beim RX-A660 und acht HDMI-Eingänge beim RX-A860 sind zudem kompatibel mit HDCP 2.2, 4K60p inklusive HDR und dem erweiterten Farbraum BT.2020.“ Außerdem, so Yamaha, sind beide AV-Receiver Teil der neuen Yamaha-MusicCast-Welt. Darunter verstehen die Japaner eine „neue Welt der kabellosen Möglichkeiten“. Originalton: „Die Mehrkanal-Receiver können nicht nur alle Signale aus dem MusicCast-Netzwerk mit atemberaubendem Aventage-Klang im Heimkino wiedergeben, sie stellen auch alle angeschlossenen Quellen im gesamten Multiroom-System zur Verfügung. So lassen sich TV-Sound, Blu-ray- und CD-Spieler und alle weiteren Zuspieler ganz einfach in jedem Raum des Hauses genießen.“

Rückseite des Yamaha Aventage RX-A860: Schnittstellen ohne Ende.
Rückseite des Yamaha Aventage RX-A860: Schnittstellen ohne Ende.

 

Dank Bluetooth und WLAN kann die eigene Musikbibliothek selbstverständlich kabellos von Smartphone, Tablet, Computer oder NAS gestreamt werden. Das größere Modell, der Yamaha RX-A860, besitzt sogar einen Phono-Eingang. Eine App zur Bedienung beider Receiver per Smartphone oder Tablet stellt Yamaha ebenfalls bereit. Weitere Mehrkanal-Receiver-Modelle sollen folgen, bei diesen hält sich Yamaha allerdings noch bedeckt mit Preisen und Markteinführungsterminen.

PLAYER.de meint: Angesichts der Ausstattung und den von uns gesammelten Erfahrungen mit Yamaha-Receivern scheinen die Preisschilder von 699 Euro beziehungsweise 999 Euro angemessen zu sein.