Kurswechsel bei Fernsehern: Loewe One unter 1.000 Euro

Erstmals im niedrigeren Preissegment angesiedelt: der Loewe One.
Erstmals im niedrigeren Preissegment angesiedelt: der Loewe One.

Loewe-Fernseher können sich nur Reiche leisten? Stimmt nicht mehr! Denn mit dem Loewe One bringen die Deutschen nun erstmals ein erschwingliches TV-Modell auf den Markt. Die 40-Zoll-Variante liegt bei einem Listenpreis von 990 Euro.

Woher dieser Sinneswandel stammt, verrät Loewe nicht, aber offensichtlich wirft das Geschäft mit Luxusfernsehern nicht genügend Geld ab. Deshalb räumt der Hersteller offiziell ein: „Mit dem neuen One betritt der deutsche Premium-Hersteller für Unterhaltungselektronik Loewe erstmals ein neues, günstigeres Preissegment.“ Und: „Der Loewe One wird in den Größen 40 und 55 Zoll ausgeliefert und ist bereits ab 990 Euro erhältlich. Damit gilt der Loewe One preislich als Modell für eine neue konsumbewusste Zielgruppe, die auch bei Technik Wert auf Qualität und Ästhetik legt.“

Der Standfuß kostet extra, im Lieferumfang befindet sich ein Tisch-Standfuß.
Der Standfuß kostet extra, im Lieferumfang befindet sich ein Tisch-Standfuß.

 

 

 

Bei technischen Erklärungen und Hintergründen bleibt die offizielle Pressemitteilung schmallippig, erst über die offizielle Webseite erfährt man, dass es sich um einen Full-HD-LCD-Bildschirm mit LED-Backlight handelt. Das rund 1.700 Euro teure 55-Zoll-Modell soll hingegen sogar 4K beherrschen. Zum Klang schreibt Loewe: „Zum ersten Mal gelang es hier, in das elegante rahmenlose Monitordesign ein äußerlich nicht sichtbares Lautsprechersystem mit 2 x 20 Watt Power zu integrieren, das nach hinten abstrahlt und einen kraftvollen dreidimensionalen Raumklang vermittelt.“ Weiterhin verweisen die Deutschen auf die integrierte Amazon-Video-App, mit deren Hilfe der Loewe One ohne zusätzliche Set-Top-Box Filme und Serien streamen kann.

Der Loewe One kommuniziert mit dem Smartphone.
Der Loewe One kommuniziert mit dem Smartphone.

 

 

 

„Für Musikliebhaber ist die Tidal App vorinstalliert, die mit rund 40 Millionen Songs aller Genres kaum Wünsche offen lässt“, heißt es weiter in der Pressemitteilung. „Zudem ist es spielend einfach möglich, Lieblingssongs vom Smartphone zum TV zu streamen. Die hohe Konnektivität sorgt dafür, dass der One sämtliche Inhalte mühelos wiedergegeben kann und liefert Streaming-Fans ein Bild- und Klangerlebnis mit Premiumcharakter.“

PLAYER.de meint: Was der Loewe One wirklich taugt, kann nur ein Praxistest zeigen. Auf den ersten Blick dominiert eindeutig der Designfaktor – in dieser Hinsicht muss sich der Loewe One auf keinen Fall verstecken. Dass Loewe auch preiswert kann, ist auf jeden Fall eine Meldung wert.