Nubert nuLine RS-54: Aufsatzlautsprecher für Dolby Atmos

In Schwarz und Weiß ab Kalenderwoche 19 lieferbar: Nubert nuLine RS-54 – hier die weiße Variante.
In Schwarz und Weiß ab Kalenderwoche 19 lieferbar: Nubert nuLine RS-54 – hier die weiße Variante.

Nubert erweitert seine erfolgreiche Boxenlinie nuLine. Mit dem neuen Dolby-Atmos-Aufsatzlautsprecher soll der Sound im Heimkino dreidimensionaler und atmosphärischer klingen.

Nuberts nuLine RS-54 soll in erster Linie auf Aufsatzbox für vorhandene Heimkino-Lautsprecher fungieren. Dabei lenkt sie den Filmton an die Decke, wodurch dieser reflektiert wird. Auf diese Weise erhält man den Eindruck, dass auch Soundeffekte von oben kommen. „Für diesen Einsatz wurde der nuLine RS-54 offiziell von den Dolby Laboratories, Inc. zertifiziert“, schreiben die Schwaben in ihrer offiziellen Presseerklärung. „Er erfüllt alle Anforderungen an einen sogenannten Dolby Atmos Enabled Speaker mit Bravour, kann darüber hinaus aber auch frei aufgestellt oder wandmontiert als traditioneller Kompaktlautsprecher fungieren“, heißt es weiter.

Auch an die Wand montierbar: Nubert nuLine RS-54.
Auch an die Wand montierbar: Nubert nuLine RS-54.

Laut Hersteller kann man den Lautsprecher dank seiner geringen Abmessungen (16,7 x 17 x 30 cm) auf zahlreichen anderen Nubert-Boxen platzieren. Dabei helfen auch zwei mitgelieferte Arten von Gummipuffern in unterschiedlichen Größen. Selbstverständlich kann man sie auch auf Schallwandlern von anderen Manufakturen platzieren. Flexibel bleibt die nuLine RS-54 dank eines Klangwahlschalters am Terminal, wo man sie „auch für den vertikalen Betrieb als direktstrahlender Kompaktlautsprecher optimieren kann“. Der Stückpreis liegt bei 295 Euro.

Player.de meint: Feine Sache – man sollte sich aber darüber im Klaren sein, dass man Dolby Atmos erst mit einem Atmos-kompatiblen AV-Receiver und entsprechendem Quellmaterial genießen kann. Letzteres ist leider noch rar gesät.