Hochauflösendes für die Hosentasche: Onkyo DP-X1

Klein, aber fein: Der DP-X1 von Onkyo spielt alle gängigen Audio- und Videoformate ab – auch hochauflösende.
Klein, aber fein: Der DP-X1 von Onkyo spielt alle gängigen Audio- und Videoformate ab – auch hochauflösende.

Onkyo stellt mit dem DP-X1 einen mobilen Hi-Res-Player vor, der auf Android basiert. Der Player unterstützt sogar das hochauflösende Audioformat MQA sowie eine Vielzahl weiterer Hi-Res-Audio- und Video-Formate.

Wer unterwegs mehr als nur MP3- oder CD-Qualität genießen möchte, schafft sich einen portablen Player an, der auch hochauflösende Signale verarbeiten kann. Genau das tut der Onkyo DP-X1 Digital Audio Player – bis hin zu 11,2 MHz DSD, 384 kHz/24 Bit FLAC/WAV. Laut Hersteller beherrscht er als eines der ersten Geräte überhaupt die Wiedergabe des verlustfreien Audioformats MQA, allerdings erst per kostenlosem Update. Der als bessere Alternative zum iPod konstruierte Player basiert auf dem Android-Betriebssystem und verfügt über einen 4,7 Zoll großen Touchscreen mit 720 mal 1.280 Bildpunkten.

Puristisch: die Rückseite.
Puristisch: die Rückseite.

 

Laut Onkyo ist der 799 Euro teure DP-X1 für Erweiterungen offen. „Mithilfe von WLAN und Bluetooth lässt sich eine kabellose Verbindung zu Peripheriegeräten herstellen, dank Google PlayTM die bereits installierte Auswahl an Apps nahezu unbegrenzt aufstocken – und auch die Speicherkapazität kann über zwei zusätzliche Slots für microSD-Karten auf bis zu 432 GB erweitert werden“, heißt es in der offiziellen Pressemitteilung. Dank der vorinstallierten OnkyoMusic App kann man Musikdateien auch ohne PC-Hilfe herunterladen.

Anschlussmöglichkeiten auf der Oberseite.
Anschlussmöglichkeiten auf der Oberseite.

 

Im Inneren werkeln zwei Verstärker vom Typ SABRE 9601K und zwei passende Digital-Analog-Wandler (SABRE DAC ES9018K2M) von ESS Technology, die laut Onkyo „bestmögliche Klangqualität“ garantieren. Und: „In Anlehnung an das Design von High-End-Audioanlagen wurden die Schaltkreise für D/A-Wandler und Verstärker von der CPU-Platine separiert, der analoge Schaltkreis und Schaltverstärker sind mit maximalem Abstand zueinander angeordnet, um Störgeräusche zu isolieren.“ Als Anschlüsse stehen nach der Wandlung ein 3,5-Millimeter-Ausgang wie auch ein symmetrischer 2,5-Millimeter-Anschluss zur Verfügung.

PLAYER.de meint: Ganz so neu ist der Onkyo DP-X1 gar nicht, das sollten Interessenten wissen – er ähnelt dem bereits 2015 vorgestellten Pioneer-Player XDP-100R stark und weist nur geringfügige Unterschiede auf. Kein Wunder: Beide Firmen arbeiten immer enger zusammen. Abgesehen von dieser Tatsache hat der Onkyo alles an Bord, was Audiophile unterwegs glücklich macht. Exzellente Kopfhörer gehören allerdings zum Pflichtprogramm.

 

Vorgestelltes Produkt:
Pioneer XDP-100R-K Portabler Hi-Res Audio Player (Auflösung bis 384k, 32 Gigabyte interner Speicher, Slots für 2x Micro-SD) schwarz
Aktueller Amazon-Preis: EUR 399,00