Test: Panasonic TX-58AXW804 – 58 Zoll großer 4K/UHD-TV mit perfekten Farben

Panasonic TX-58AXW804 im Test
Panasonic TX-58 AXW 804 im Test: Ultra-HD-Fernseher mit 58 Zoll und hervorragender Ausstattung.

Panasonic steht in der Gunst der TV-Fans ziemlich weit oben und ist ein ernstzunehmender Konkurrent für den Marktführer Samsung. Insbesondere die 4K-Flaggschiffe der AXW804-Serie könnten mit ihrer üppigen Ausstattung den Südkoreanern das Leben schwer machen. Wir haben den TX-58AXW804 mit 146 Zentimetern Bilddiagonale getestet.

Rund 3.000 Euro veranschlagt Panasonic für den 58-Zöller, was angesichts der vierfachen Full-HD-Auflösung und der vorbildlichen Ausstattung inklusive zahlreicher Komfortfunktionen in jedem Fall angemessen erscheint. Auch optisch wirkt der AXW804 im „Modern Art“-Design durchaus ansprechend, obgleich der extrem schwere, rückseitige Bleifuß und die an der Unterseite angebrachte Leiste für das Gleichgewicht den Aufbau zu einer Herausforderung machen.

 

Vorgestelltes Produkt:
Panasonic TX-58AXW804 146 cm ( (58 Zoll Display),LCD-Fernseher )
Aktueller Amazon-Preis:


 

Vorteile des Panasonic TX-58AXW804 im Überblick:
+ erstklassige Ausstattung inklusive Twin-Tuner
+ sehr hoher Schärfeeindruck und saubere Feinzeichnung
+ hervorragende Farbreproduktion und hoher Kontrast
+ unterstützung für 4K/60Hz-Signale vom PC per Displayport
+ kompatibel zum Farbkalibriersystem CalMAN
+ umfangreiche manuelle und automatische Einstelloptionen

 

Nachteile des Panasonic TX-58AXW804 im Überblick:
– relativ kleiner Blickwinkel und dürftige Ausleuchtung
– nur ein UHD-tauglicher HDMI-2.0-Eingang

Panasonic TX-58 AXW 804 | Ausstattung

Rückseite des Panasonic TX-58AXW804
Als einziger Hersteller stattet Panasonic seinen Fernseher mit einem DisplayPort aus, über den sich 4K-Inhalte vom Computer zuspielen lassen. Ein weiteres Highlight ist der Sat-IP-Client.

Der AXW 804 ist der einzige UHD-Fernseher für den Heimbereich, der über einen DisplayPort (1.2a) für die hochqualitative 4K-Zuspielung mittels Computer verfügt. Natürlich sind die restlichen Anschlüsse keineswegs rar gesät. So stehen auf der Rückseite zusätzlich vier HDMI-Eingänge, wobei nur einer davon den aktuellen HDMI-2.0-Standard unterstützt, drei USB-Buchsen, ein SD-Kartenslot (Mediaplayer) sowie die üblichen analogen AV-Schnittstellen bereit.

TV-Freunde dürfen sich zudem über Panasonics leistungsfähigen Twin-Triple-Tuner inklusive USB-Recorder und zwei CI+-Einschüben freuen. Auf diese Weise lassen sich mehrere (sowohl freie als auch verschlüsselte) Programme parallel aufnehmen und wiedergeben. Für mehr Komfort und Flexibilität beim TV-Empfang sorgt die Sat-over-IP-Technik, welche – einen entsprechenden Verteiler beziehungsweise Server vorausgesetzt – die Satellitensignale sogar aus dem Netzwerk holt.

Eine flüssige Bewegung der 8,3 Millionen Pixel verspricht die Backlight-Scanning-Technologie mit 2.000 Hertz Bildwiederholrate. Die „Hexa Processing Engine Pro“ (Bildprozessor) und die Local-Dimming-Schaltung zur automatischen Regulierung der Edge-LED-Hintergrundbeleuchtung komplettieren die Ausstattung.

Seitliche Ansicht des Panasonic TX-58AXW804
Modern-Art-Design: Der Panasonic AXW 804 kommt in einem optisch ansprechenden, geradlinigen Gehäuse daher. Für das Gleichgewicht sorgt die durchgezogene Leiste im schimmernden Chrom-Look.

Panasonic TX-58 AXW 804 | Bedienung

Fernbedienungen des Panasonic TX-58AXW804
Glänzender Auftritt: Die beiden Fernbedienungen passen nicht nur optisch sehr gut zum Panasonic AXW 804, sie erlauben auch eine zuverlässige und intuitive Steuerung.

Gegenüber früheren Modellen hat Panasonic die Benutzeroberfläche des AXW 804 ein wenig aufgeräumt und modernisiert, wodurch eine einfache, intuitive Bedienung ermöglicht wird. Um sich bei der Funktionsvielfalt auf Anhieb zurechtzufinden, ist der Startbildschirm sogar personalisierbar. Profis erhalten außerdem Zugriff auf ein sehr detailliertes Farbmanagement sowie eine automatische Kalibrieroption, die das Bild (optional) an etablierte Heimkino-Standards anpasst.

Die Steuerung erfolgt wahlweise über einen klassischen, beleuchteten Signalgeber im Aluminium-Look oder über den berührungsempfindlichen Touchpad Controller. Hinzu kommt die kostenlose „TV Remote 2“-App für Smartphones und Tablets, zu deren Highlights das Standort-unabhängige TV-Streaming über das Internet gehört.

Panasonic TX-58 AXW 804 | Multimedia

Wie es sich für einen modernen Smart-TV gehört, kommt der AXW 804 natürlich mit einem sehr umfangreichen Online-Angebot daher. Hier stehen von Mediatheken und Videoportalen über soziale Netzwerke à la Twitter und Facebook bis hin zum Flash-fähigen Web-Browser bereits ab Werk die beliebtesten Internet-Dienste zum Abruf bereit. Allerdings erscheinen Videos von YouTube und Co. bestenfalls in 1080p-Qualität. Wer die volle native Auflösung sehen möchte, kommt mit Panasonics „4K-Channel“ auf seine Kosten, der eine üppige Auswahl an ultrahochaufgelösten Clips und Kurzfilmen bietet. Eine flotte Internetverbindung ist hier natürlich unabdingbar.

Panasonic TX-58 AXW | Bildqualität 2D & 3D

Ideale Einstellungen für den Panasonic TX-58AXW804
Panasonics „Professionell”-Presets bieten nicht nur zahlreiche manuelle Bildregler, sondern unterstützen auch die automatische Kalibrierung via CalMAN. Die Farben überzeugen auf Anhieb.

Der Grat für die bestmögliche Bildqualität ist vergleichsweise schmal. Während der AXW 804 aus mittiger Perspektive ein bestens differenziertes und ausreichend helles Bild zeigt, büßt er bei seitlicher Betrachtung fast 70 Prozent seines Kontrasts ein. Im von uns empfohlenen, farbneutralsten Bildmodus „Professionell 1“ lassen sich bis zu 326 Candela pro Quadratmeter aus dem Edge-LED-Backlight herauskitzeln. Wolken respektive Dirty-Screen-Effekte kommen ausschließlich in dunklen Szenen störend zum Vorschein. Die Farbreproduktion gelingt dem Panasonic nahezu perfekt; selbst schwierige Nuancen wie Hauttöne sehen sehr natürlich aus und die Brillanz bleibt unabhängig vom Blickwinkel erhalten.

Blickwinkel-Diagramm des Panasonic TX-58AXW804
Schmaler Grat: Aus seitlicher Perspektive verliert der Panasonic AXW 804 rund 70 Prozent Kontrast; die Helligkeit halbiert sich.

Der Upscaler rechnet sämtliche Bildsignale sauber auf 4K-Qualität hoch, obgleich die Darstellung der südkoreanischen Konkurrenten (Samsung HU7590 und HU8590) im Großen und Ganzen etwas knackiger wirkt. Vor allem SDTV-Kanäle zeichnet der Panasonic trotz abschaltbaren Overscans ein wenig zu weich. Dafür meißelt die leistungsfähige „Hexa Processing Engine Pro“ aus Blu-ray-Discs jedes noch so feine Detail präzise heraus. Schnelle Bewegungen werden dank 2.000 Hertz Backlight Scanning gleichermaßen scharf und flüssig wiedergegeben. Ebenso beherrscht der Fernseher den originalen 24p-Kinolook perfekt.

Da die mitgelieferten Shutter-Brillen zum Flackern neigen, sollte man im 3D-Betrieb für eine möglichst dunkle Umgebung ohne helles Raumlicht sorgen. So erzeugt der AXW 804 einen sehr realistischen dreidimensionalen Effekt mit sehr überzeugender Tiefenstaffelung, naturgetreuen Farben sowie exzellenter Bildschärfe. Hin und wieder tritt allerdings Übersprechen auf.

CIE-Farbsegel des Panasonic TX-58AXW804
Ohne weiteres Zutun: Der Bildmodus „Professionell 1“ erzeugt bereits in den Werkseinstellungen nahezu perfekte Farben. Selbst schwierige Nuancen werden originalgetreu reproduziert.
Mischfarben-Darstellung des Panasonic TX-58AXW804
Vorbildlich: Nicht nur Grundfarben, auch komplexe Nuancen und sogar Hauttöne bringt der Panasonic AXW 804 perfekt zur Geltung. Die Delta-E-Abweichung beträgt gerade einmal 1,3.

Panasonic TX-58 AXW 804 | 4K-Wiedergabe

Kann der Mediaplayer bei Full-HD-Zuspielung – abgesehen von der fehlenden DivX-Akzeptanz – auf Anhieb überzeugen, zeigte er sich bei der 4K-Wiedergabe zunächst ziemlich wählerisch. Bei Zuspielung von unserem USB-Teststick ruckelten nämlich fast alle UHD-Videos, während es mit einem anderen Stick von Panasonic keine Probleme gab. Abhilfe schafft hier die neueste Firmware, die zahlreiche 4K-Formate von exFAT-formatierten Speichermedien flüssig laufen lässt. Grundsätzlich erkennt der Panasonic neben Aufnahmen der hauseigenen Lumix GH4 auch jene von der Actionkamera GoPro Hero 3 Black Edition oder den Sony-Camcordern FDR-AX 1 und -AX 100. Zu den inkompatiblen Formaten zählen UHD-Clips mit 4.096 statt 3.840 horizontalen Pixeln, HEVC-Videos sowie leider auch einige JPEG-Fotos. Immerhin kann der Nutzer auf sämtliche Bildregler inklusive Farbmanagement zurückgreifen.

Von den vier HDMI-Eingängen ist nur einer UHD-tauglich. Allerdings erscheinen auf IFC-Stufe (Intelligent Frame Creation) „Mittel“ unsere 60p-Aufnahmen vom Sony-Camcorder leicht verwischt; leider kann hier auch der Wechsel auf „Hoch“ nicht wirklich helfen.

Panasonics 4K-Channel auf dem TX-58AXW804
Panasonic 4K-Channel: Der AXW 804 nimmt 4K-Clips nicht nur über HDMI und seinen Mediaplayer (USB-Stick, SD-Karte) entgegen, sondern kann die ultrahochaufgelösten Videos auch über das Internet streamen.

Panasonic TX-58 AXW 804 | Tonqualität

Um die Akustik kümmert sich ein eingebautes 2.1-Boxensystem mit 75-Millimeter-Subwoofer, der tiefe Töne überzeugend zu Gehör bringt. Der allgemeine Klang wirkt anfangs recht dünn, doch lässt sich mithilfe des Acht-Band-Equalizers im Audiomenü deutlich mehr Kraft und Dynamik aus den Lautsprechern herausholen. Zusammen mit dem Schallpegel nehmen allerdings auch die Verzerrungen und Verfärbungen zu.

PLAYER.de-Testurteil: Sehr gutPLAYER.de meint:
Panasonic hat mit dem TX-58 AXW 804 zweifelsohne einen konkurrenzfähigen und stilsicheren 4K-Fernseher auf den Markt gebracht. Er besticht durch beinahe perfekte Farbneutralität sowie erstklassige Detailtreue. Weniger gefallen uns der kleine Blickwinkel und die dürftige Ausleuchtung. Außerdem spendieren die Japaner nur einen UHD-tauglichen HDMI-2.0-Eingang, worüber aber der DisplayPort zur 4K-Zuspielung via Computer ein wenig hinwegtröstet.

Panasonic TX-58AXW804 | Übersicht

AUSSTATTUNG 
Allgemein
Preis (UVP)2.999 Euro
Abmessungen130,7 x 78 x 4,3 cm (B x H x T)
Gewicht33 kg
Diagonale / Auflösung58 Zoll (146 cm) / 3.840 x 2.160 Pixel
Display-ArtLCD mit Edge-LED-Backlight
Stromverbrauch Standby0,1 Watt
Stromverbrauch Betrieb161,4 Watt
Anschlüsse
HDMI4x
Component (YUV)1x (Cinch)
Scart1x
VGAnicht vorhanden
Digital-Ton4x HDMI, 1x Optisch
Analog-Ton2.0 (Cinch)
LAN / WLANja / ja
USB3x
Sonstige2x CI+, Kopfhörer, DisplayPort, SD
Features
Tuneranalog, 2x DVB-T/-C/-S2
3D / 2D-auf-3D-Konvertierungja / ja
3D-Brille mitgeliefert2 (aktiv)
Bewegungs-Technologie2.000 Hz Backlight Scanning IFC
Internet / DLNAja / ja
USB-Aufnahmeja
Unterstützte Multimedia-Formate (Auszug)JPEG, MPO, MP3, WAV, FLAC, AAC, MPEG2, AVCHD, MKV, MP4, MOV

Panasonic TX-58AXW804 | Testergebnisse

BEWERTUNG 
Sehtest
(SDTV / HDTV / 4K / 3D)
Gut / Sehr gut / Gut / Gut
BewegungsschärfeGut
24p-DarstellungSehr gut
Maximale / mittlere Helligkeit346 / 149 cd/m²
Im-Bild-Kontrast872:1
ANSI-Kontrast411:1
Grundfarben und FarbtemperaturSehr gut
Internes FarbmanagementVollständig
CIE-Farbsegel des Panasonic TX-58AXW804Ohne weiteres Zutun: Der Bildmodus „Professionell 1“ erzeugt bereits in den Werkseinstellungen nahezu perfekte Farben. Selbst schwierige Nuancen werden originalgetreu reproduziert.
BILDQUALITÄTGut
AusstattungSehr gut
BedienungGut
MenüGut
Material und VerarbeitungSehr gut
Energie-EffizienzGut (0,99 cd/W)
PLAYER.de GESAMTWERTUNGSehr gut