Sennheiser G4ME ZERO und G4ME ONE: Neue Gaming-Headsets für Profispieler

Sennheiser stellt G4ME ZERO und G4ME ONE vor
Sennheiser bringt zwei neue Gaming-Headsets auf den Markt und intensiviert die Zusammenarbeit mit Io-Interactive.

Sennheiser bringt mit dem G4ME ZERO und dem G4ME ONE zwei neue Headsets auf den Markt, sie sich speziell an ambitionierte Gamer richten. Laut Hersteller bestechen beide Modelle durch hohen Tragekomfort und sind zudem so konzipiert, dass sie „komplexe Soundwelten aktueller PC-Spiele bis ins kleinste Detail wiedergeben“.

Das G4ME ZERO und das G4ME ONE sollen neue Maßstäbe in der Designgeschichte professioneller Gaming-Headsets setzen. Die Entwickler legten dabei Wert auf ein bequemes Handling – etwa durch eine in die Hörmuschel integrierte Lautstärkekontrolle sowie ein Mikrofon, das sich durch Hochklappen stummschalten lässt.

Sennheiser G4ME ZERO
Das Sennheiser G4ME ZERO ist als geschlossener Kopfhörer konzipiert und soll jedes kleinste akustische Detail des Spiels wiedergeben.

Zwar ist das Design der beiden Modellen sehr ähnlich, doch unterscheiden sich die Headsets grundlegend in ihrer Konstruktion: Das offene akustische Design des G4ME ONE soll einerseits exakt den HiFi-Sound liefern, den sich die Spieleentwickler erhofft haben, und ist andererseits trotz übergroßer Ohrpads luftdurchlässig, damit der Gamer auch nach stundenlangen Sessions einen kühlen Kopf bewahrt. Beim G4ME ZERO hingegen spricht Sennheiser vom komfortabelsten und bestklingendsten Headset in geschlossener Bauweise. Dazu greift der Hersteller eigenen Angaben zufolge auf seine Erfahrung in der Entwicklung von Modellen für die Luftfahrt zurück – zum Beispiel verspricht der elastische Kusntschaum im Ohrpolster eine effektive Abschirmung von Außengeräuschen und verhindert gleichzeitig, dass Menschen in der Umgebung gestört werden. Darüber hinaus kann das G4ME ZERO komplett zusammengefaltet und so im mitgelieferten Case transportiert werden.

Sennheiser G4ME ONE
Das Sennheiser G4ME ONE soll dank seiner leichten Bauweise auch nach Stunden noch komfortabel sitzen.

Parallel zur Einführung kündigt der Audiospezialist eine Zusammenarbeit mit IO-Interactive, einem der führenden Spielehersteller, an. Dazu Christian Ern, Direktor Produktmanagement bei Sennheiser, leitender Sounddesigner bei Io-Interactive: „Durch die Kooperation mit IO-Interactive und dem Launch der beiden neuen PC-Headsets G4ME ZERO und G4ME ONE stellen wir sicher, dass Gamer die herausragende Soundqualität und die vielen akustischen Details, die in einem Spiel stecken, auch wirklich wahrnehmen können.“

Der Sennheiser G4ME ZERO und Sennheiser G4ME ONE sind ab sofort zu unverbindlich empfohlenen Verkaufspreisen von 249 beziehungsweise 229 Euro im Fachhandel erhältlich.

PLAYER.de meint:
An die Tastaturen, fertig, los! Mit den neuen Headsets von Sennheiser dürfte dem Gaming-Vergnügen wohl nichts im Wege stehen. Schließlich setzen sie auf bewährte Technik und sehen obendrein sehr robust aus. Allerdings muss man für das offene Modell stolze 230 Euro hinblättern, das geschlossene kostet nochmal 20 Euro mehr.