Seiki SE39UY04 - 4k-TV für 699 Dollar

Preisknaller: Der Seiki SE39UY04 löst viermal so hoch auf wie ein Full-HD-Fernseher, kostet aber nur 699 US-Dollar.

Bereits Anfang dieses Jahres hat der chinesische Hersteller Seiki mit dem bis dato günstigsten 4k-Fernseher SE50UY04 für mächtig Furore gesorgt. Jetzt wurde mit dem SE39UY04 der kleine Bruder angekündigt, der die 3.840 x 2.160 Pixel auf lediglich 39 Zoll Diagonale unterbringen und weniger als die Hälfte des 50-Zöllers kosten soll.

Liegt der Listenpreis des SE50UY04 bei rund 1.500 US-Dollar, verlangt Seiki für den SE39UY04 gerade einmal 699 US-Dollar – nach dem aktuellen Umrechnungskurs also etwas mehr als 530 Euro. Ansonsten gibt der Hersteller nur wenige Details über das neue Modell bekannt. Fest steht aber, dass der niedrige Preis durch Verzicht auf sämtliche Smart-TV-Funktionen und die damit verbundenen Annehmlichkeiten realisiert wird. Immerhin sollen je ein digitaler und analoger TV-Tuner sowie alle wichtigen Anschlüsse inklusive USB-Schnittstellen an Bord sowie ein HDMI-Kabel im Lieferumfang enthalten sein.

Die native 4k-Wiedergabe unterstützt der Fernseher mit einer Bildwiederholrate von maximal 30 Hertz. Bei 1080p-Inhalten hingegen sind bis zu 120 Hertz möglich. Aufgrund der vergleichsweise kleinen Diagonale von rund 99 Zentimetern – der Trend geht eindeutig zu Bildschirmen jenseits der Ein-Meter-Grenze – dürfte der SE39UY04 den meisten Nutzern ohnehin nur als Zweit- oder Drittgerät taugen. Allerdings bringt Seiki im kommenden Herbst eigenen Angaben zufolge noch ein 65-Zoll-Modell auf den Markt, welches ebenfalls mit der vierfachen Full-HD-Auflösung sowie einem niedrigen Preis brillieren soll.

Der Seiki SE39UY04 wird auf der morgen startenden “CE Week Line Shows and Exhibits” erstmals der Öffentlichkeit gezeigt. Interessenten können den kompakten 4k-Fernseher ab dem 27. Juni 203 für 699 US-Dollar bei Sears vorbestellen. Der offizielle Marktstart wurde noch nicht genannt. Ebenso wenig steht fest, ob das TV-Gerät auch im deutschsprachigen Raum erscheint.

PLAYER.de meint:
Seiki geht mit hervorragendem Beispiel voran und bietet seine Ultra-HD-Fernseher zu bezahlbaren Preisen an. Der Verzicht auf die Smart-TV-Funktionen dürfte dabei nur wenige stören, finden sich diese doch mittlerweile auch in zahlreichen Blu-ray Playern, Set-Top-Boxen und vereinzelt sogar in AV-Receivern. Ob die 4k-Auflösung bei nur 39 Zoll Diagonale wirklich Sinn macht, ist eine andere Frage. Schließlich dürfte man in normaler Sitz- beziehungsweise Betrachungsentfernung nahezu keine Unterschiede zu einem Full-HD-Gerät sehen.

Ähnliche Artikel




Tags