Marantz SR7008

Neunmal 200 Watt: Der SR7008 ist Marantz’ neues Receiver-Flaggschiff.

Marantz rundet mit dem SR7008 seine jüngste AV-Receiver-Serie nach oben hin ab: Aufbauend auf den Stärken des Vorgängers SR7007, weitet das neue Flaggschiff nicht nur die Anzahl an Kanälen von sieben auf neun aus, sondern soll nun auch jeden Lautsprecher mit einer Leistung von 200 anstatt 125 Watt antreiben.

Demnach zielt der Hersteller in erster Linie auf Heimkino-Enthusiasten ab. Das unterstreichen die zahlreichen Surround-Technologien: Dank Audyssey DSX, Dolby Pro Logic IIz und DTS Neo:X kann der SR7008 sowohl zusätzliche Höhen- als auch Breitenlautsprecher ansteuern, wodurch ein einhüllender Rundumklang entsteht. Die perfekte Boxenkonfiguration übernimmt Audysseys MultEQ XT32 – eine Einmessautomatik der Spitzenklasse. Zusätzlich sollen die Korrekturfeatures Sub EQ HT und LFC aus gleichem Hause für eine optimale Basswiedergabe im Raum sorgen.

Anschlüsse des Marantz SR7008

Der Marantz SR7008 kann im Gegesnatz zum Vorgänger neun separate Lautsprecher antreiben und verfügt zudem über drei HDMI-Ausgänge für Multiroom-Systeme.

Zwei Displays des Marantz SR7008

Hinter der Frontklappe des SR7008 befinden sich ein zweites Gerätedisplay sowie ein USB- und HDMI-Port.

Ebenso verfügt der neue Top-Receiver von Marantz über eine leistungsfähige Videoverarbeitung. So kann er etwa Filme mit niedrigerer Auflösung bis auf 4k-Niveau hochrechnen, wobei sich dank Pass-Through-Unterstützung auch native 4k- beziehungsweise Ultra-HD-Signale durchleiten lassen. Wie seine beiden kleineren Brüder SR5008 und SR6008, hält der SR7008 insgesamt sieben HDMI-Eingänge bereit, die 3D-, 4k- und ARC-kompatibel sind. Hinzu kommen drei Ausgänge für Multiroom-Systeme in bis zu drei Zonen. Sämtliche Audio- und Video-Anschlüsse sind vergoldet.

In Sachen Multimedia und Konnektivität verzichtet Marantz auf Extravaganz – hier gibt es die gleichen Funktionen wie in den untergeordneten Modellen: Angefangen bei AirPlay, DLNA sowie Webradio über den Zugang zu last.fm und Spotify bis hin zur App-Steuerung via Smartphone oder Tablet.

Marantz SR7008 mit geöffneter Frontklappe

Typisch Marantz: Den SR7008 gibt es sowohl in Schwarz als auch in Silber-Gold. Wichtige Bedienelemente befinden sich hinter der Frontklappe.

Der Marantz SR7008 ist voraussichtlich ab August 2013 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 1.599 Euro im Handel erhältlich.

PLAYER.de meint:
Was will man mehr? Der SR7008 bietet praktisch alles, was das Herz eines ambitionierten Heimkino-Fans begehrt. Dank 200 Watt Leistung pro Kanal und 11.2-Pre-Outs dürfte ihm selbst die Beschallung größerer Räume ohne Probleme gelingen. Eine leistungsfähige Videoverarbeitung und hohe Netzwerkfunktionalität runden das Angebot ab. Der veranschlage Preis von 1.600 Euro erscheint angesichts der Top-Ausstattung erstaunlich niedrig.

Ähnliche Artikel




Tags