Der neue Marantz SR6008

Der AV-Receiver SR6008 richtet sich laut Marantz an anspruchsvolle Heimkino-Enthusiasten.

Parallel zum SR5008 bringt Marantz mit dem SR6008 noch einen AV-Receiver der gehobenen Mittelklasse auf den Markt. Das Modell bietet im Vergleich zum kleineren Bruder eine höhere Leistung und verfügt außerdem über Ausstattungsmerkmale, die bislang nur den Flaggschiffen des amerikanisch-japanischen Herstellers vorbehalten waren.

Fernbedienung des Marantz SR6008

Die Fernbedienung des SR6008 bietet im Gegensatz zu der des SR5008 eine InstaPrevue-Taste.

Dazu gehören insbesondere die beiden Technologien Audyssey DSX und DTS Neo:X (7.1-Processing) zur Ansteuerung zusätzlicher Höhen- (Height) beziehungsweise Breitenlautsprecher (Wide) – auf diese Weise sollen noch realistischere Surround-Effekte entstehen. Um das angeschlossene Boxensystem ohne große Mühe optimal zu konfigurieren, hat Marantz dem Receiver mit Audysseys MultEQ XT Pro das angeblich präziseste Raum-Einmessungsverfahren spendiert, welches aktuell auf dem Markt verfügbar ist.

Die sieben diskreten Endstufen leisten jeweils 185 Watt. Ebenso hebt sich der SR6008 vom kleineren Modell durch eine Abspielfunktion für DSD-Audiodateien via HDMI, einen Phono-Eingang zum Anschluss eines Plattenspielers, neun statt sieben Lautsprecherbuchsen sowie einen zweiten HDMI-Ausgang ab. Letzterer ermöglicht beispielsweise die Audio- und Video-Wiedergabe in einem separaten Raum (Zone 2). Als weitere Besonderheit nennt der Hersteller die InstaPrevue-Technologie, welche die aktiven HDMI-Quellen per Bild-in-Bild-Funktion einblendet.

Rückseite des Marantz SR6008

Anschlüsse en masse: Im Gegensatz zum SR5008 verfügt der SR6008 über neun statt sieben Lautsprecheranschlüsse sowie über einen zweiten HDMI-Ausgang für Zone 2.

Installationsassisten des Marantz SR6008

Einfach erklärt: Dank des in acht Sprachen verfügbaren Installationsassistenten können sogar Einsteiger den SR6008 in Betrieb nehmen.

Die restliche Ausstattung ist identisch mit der des SR5008. So stehen insgesamt sieben 3D-, 4k- und ARC-kompatible HDMI-Eingänge (einer davon auf der Frontseite), eine Videoverarbeitung samt 4k-Upscaling und -Pass-Through sowie eine Handvoll Netzwerkfunktionen zur Verfügung – das Angebot erstreckt sich von AirPlay und DLNA-Streaming über den Webradio-Empfang bis hin zum Zugriff auf die beiden Musikdienste Spotify und last.fm. Die Steuerungsmöglichkeit über die “Marantz Remote App” für Android- und iOS-Geräte rundet die Ausstattung ab.

Der Marantz SR6008 kommt voraussichtlich Ende Juli 2013 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 999 Euro auf den Markt. Das Gehäuse wird in Schwarz und Silber-Gold angeboten.

Marantz SR6008 in Schwarz

Wem die Farbvariante Silber-Gold zu aufdringlich ist, kann den SR6008 auch in klassischem Schwarz kaufen.

PLAYER.de meint:
Welch ein Kraftpaket! Der SR6008 brilliert nicht nur mit satter Leistung, sondern auch mit einer riesigen Funktionsvielfalt. Während zum Beispiel der DSD-Support via HDMI vor allem zeitgemäße Audio-Puristen erfreut, kommen dank des Phono-Eingangs selbst nostalgische Vinyl-Freunde nicht zu kurz. Ebenso hat Marantz an das Musikstreaming via AirPlay und DLNA gedacht, wobei der Receiver sogar verlustfreie, unkomprimierte Dateiformate unterstützt. In Sachen Ausstattung kann sich der SR6008 also locker mit Oberklasse-Modellen messen. Wie es um die Klangqualität bestellt ist, offenbart hingegen nur ein Test.

Ähnliche Artikel




Tags