Marantz SR5008

Marantz stellt mit dem SR5008 einen sehr gut ausgestatteten AV-Receiver der Mittelklasse vor.

Marantz frischt seine Receiver-Mittelklasse auf und erweitert kommenden Sommer die SR-Serie um zwei entsprechende Modelle: den SR5008 und SR6008. Ersterer soll in erster Linie Normalanwender ansprechen, die besonderen Wert auf Klangqualität legen, dabei aber nicht auf “einzigartige Bedienbarkeit und Nutzerfreundlichkeit” verzichten wollen.

Fernbedienung des Marantz SR5008

Der SR5008 kann entweder über die Fernbedienung oder die Android-/iOS-App gesteuert werden.

Der SR5008 verfügt über sieben diskrete Endstufen mit je 180 Watt Leistung sowie eigens entwickelte HDAMs (Hyper Dynamic Amplifier Module), die laut Hersteller einen dynamischen Klang sicherstellen. Dazu gesellen sich die neueste Stromgegenkopplungs-Technologie und die leistungsfähige Einmessautomatik MultEQ XT aus dem Hause Audyssey – eine dynamische Lautstärke-Regulierung, Multi-Room- respektive Multi-Source-Fähigkeiten sowie der “Video Off”-Modus, um sich voll auf die Musik konzentrieren zu können, komplettieren die Audio-Ausstattung.

In Sachen Videoverarbeitung punktet der AV-Receiver mit einem integrierten Upscaler, der niedriger aufgelöste Videos auf Full-HD- oder sogar 4k-Qualität hochrechnen soll. Marantz hat dem SR5008 in der Summe sieben HDMI-Eingänge spendiert, die allesamt 3D-, 4k- und ARC-kompatibel (Audio Return Channel) sind – für den Anschluss eines Mobilgeräts (zum Beispiel Smartphone oder Camcorder) befindet sich einer davon auf der Frontseite. Die Netzwerkfeatures reichen von AirPlay über Webradio-Empfang bis hin zum Zugriff auf die Musikdienste Spotify und last.fm.

Anschlüsse des Marantz SR5008

Auf der Rückseite des Marantz SR5008 stehen alle wichtigen Anschlüsse zur Verfügung. Auf der Frontseite befinden sich ein weiterer HDMI-Eingang sowie ein USB-Port.

Dank des DLNA-Standards können außerdem Lieblingslieder über das Heimnetzwerk gestreamt werden – inklusive HD-Audio-Unterstützung (WAV HD, FLAC HD und Apple Losless (ALAC)) sowie Gapless-Playback für eine optimale Wiedergabe von Live-Konzerten. Auf Wunsch lässt sich der Receiver über die “Marantz Remote App” für iOS- und Android-Smartphones steuern. Der Installationsassistent ist in acht Sprachen verfügbar.

Der Marantz SR5008 soll Ende Juli 2013 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 799 Euro erscheinen. Als Farbvarianten stehen Schwarz und Silber-Gold zur Auswahl.

Marantz SR5009 in Silber-Gold

Wem ein schwarzer AV-Receiver zu langweilig ist, kann den SR5008 – Marantz-typisch – auch in der Farbvariante “Silber-Gold” ordern.

PLAYER.de meint:
Während Marantz bei seinen neuen Mittelklasse-Receivern am herstellertypischen Design festhält, wurde das Innenleben einer umfassenden Modernisierung unterzogen. So kommt bereits das günstigere Modell mit dem aktuellen 4k-Standard zurecht und bietet obendrein moderne Netzwerkfunktionen. Mit 180 Watt pro Kanal hält der SR5008 außerdem selbst für größere Wohnzimmer oder Heimkinos genügend Leistung bereit. Der Preis von 799 Euro scheint angemessen, wenngleich weniger anspruchsvolle Nutzer auch mit einem günstigeren Konkurrenzmodell auf ihre Kosten kommen.

Ähnliche Artikel




Tags