Panasonic ZT60: Plasma-TV der Superlative

Panasonics neuer High-End-Plasma-TV ZT60 wird werksseitig farbkalibriert.

Pünktlich zur “High End“-Messe (vom 9. bis 12. Mai 2013 in München) stellt Panasonic den eigenen Angaben zufolge besten Plasma-Fernseher der Firmengeschichte vor: den TX-P60ZT60. Seine Besonderheit liegt vor allem im “Studio Master Panel”, das neue Maßstäbe in Sachen Kontrast und Farbtreue setzen soll.

So erfüllt das Modell laut Hersteller als erster Consumer-TV die hohen Anforderungen der europäischen Sendeanstalten für natürliche Bilder nach der Spezifikation EBU Tech 3321 – der entsprechende Bildmodus ist breits an Bord. Außerdem versiegelt Panasonic das 60-Zoll-Display – erstmalig für einen Plasma-Fernseher – in einer speziellen Hitzedruckkammer, um “Spiegelungen zwischen verschiedenen Glasschichten völlig auszuschließen”. Von außen einfallendes Licht soll dabei zusätzlich eliminiert werden. Die blasenfreie Laminierung des Frontglases unterstreicht den hohen Produktionsaufwand, welcher die Stückzahl des ZT60 angeblich limitiert: Besitzer treten in den exklusiven “Owners Club” ein und erhalten eine goldene Clubkarte.

Seitenansicht des Panasonic TX-P60ZT60

Der Panasonic TX-P60ZT60 misst 60 Zoll bzw. 153 Zentimeter in der Diagonale. Die Tiefe beträgt 47 Millimeter.

Mit 30.720 verfügbaren Helligkeitsstufen garantiert das Studio Master Panel stets saubere Farbübergänge ohne lästige Treppenstufen und soll ferner dazu beitragen, dass auch Details in dunklen Bildbereiche sauber differenziert erscheinen. Das “3000 Hz Focussed Field Drive” (ffd) ermöglicht rasante Bildwechsel sowie Kameraschwenks ohne Nachwischeffekte. Die schnelle, exakte Ansteuerung unterdrückt nach Herstellerangaben obendrein das häufig auftretende Bildrauschen und reduziert bei der 3D-Wiedergabe das Übersprechen zwischen linkem und rechtem Auge – zwei aktive Shutter-Brillen sind im Lieferumfang enthalten.

Natürlich verfügt der TX-P60ZT60 über Panasonics beliebte Smart-Viera-Funktionen (inklusive Viera Connect). Dazu gehören unter anderem integriertes WLAN, die leistungsversprechende “Hexa-Processing Engine”, der individuell anpassbare Startbildschirm “my Home Screen” und ein Webbrowser mit Flash-Unterstützung. Die Bedienung erfolgt entweder über den beiliegenden “Touch Pad Controller”, die “Voice Interaction”-Sprachsteuerung oder die (kostenlose) “Viera Remote 2 App” für Android und Apples iOS. Letztere bietet sogar ein “Smart Calibration”-Feature zur bequemen Bildkalibrierung, wobei der Hersteller für noch bessere Ergebnisse die optionale CalMAN-Software empfiehlt.

Touch Pad Controller des Panasonic TX-P60ZT60

Touch Pad Controller: Panasonic legt seinem neuen Spitzenplasma eine berührungsempfindliche Fernbedienung bei, welche die Navigation erleichtern soll.

Ebenso können über die App dank “Swipe & Share 2.0″ selbsterstellte Fotos und Videos flexibel zwischen dem Fernseher sowie mobilen Endgeräten wie Smartphones oder Tablets ausgetauscht werden. Selbstverständlich beherrscht der ZT60 auch das allgemeine DLNA-Streaming. Zudem stehen für die Wiedergabe eigener Multimedia-Dateien ein SD-Kartenleser und drei USB-Schnittstellen zur Verfügung, von denen eine den aktuellen USB-3.0-Standard unterstützt. Anders als seine herkömmlichen Fernseher stattet Panasonic das Spitzenmodell mit diversen Extras wie vergoldeten Anschlussterminals, einer abschaltbare Statusleuchte und einer Premium-Fernbedienung aus.

Der “Twin HD Triple-Tuner” rundet die Ausstattung ab. Er empfängt sämtliche digitalen (terrestrischen) Antennen-, Kabel- sowie Satellitenprogramme und macht einen Set-Top-Box überflüssig. Das eigentliche Highlight: Während der Zuschauer eine Sendung ansieht, kann er eine zweite über USB auf eine externe Festplatte aufnehmen oder auf ein Tablet streamen. Für die Wiedergabe verschlüsselter TV-Programme sind zwei CI+-Slots an Bord. Zu guter Letzt wird noch das HbbTV-Feature zum Zugriff auf internetbasierte Zusatzinhalte (beispielsweise Mediatheken) der Sender unterstützt.

Edles Erscheinungsbild des Panasonic TX-P60ZT60

Edel und elegant: Der ZT60 besticht optisch durch einen schmalen Displayrahmen sowie einen hochwertigen Standfuß.

Der Panasonic TX-P60ZT60 soll Ende Mai 2013 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 4.499 Euro auf den Markt kommen.

PLAYER.de meint:
Ein echter Profi! Der ZT60 brilliert nicht nur mit einer allgemein üppigen Ausstattung, sondern erfüllt als erstes Consumer-Modell die EBU-Tech-3321-Norm, welche die Vorgaben aus dem Broadcast-Bereich auf die Wiedergabe im Wohnzimmer beziehungsweise Heimkino überträgt. Ergo: Das “Studio Master Panel” dürfte eine Bildqualität auf höchstem Niveau mit absolut originalgetreue Farben liefern. Schade nur, dass der Bildschirm maximal 1.920 x 1.080 Pixel darstellt, während Panasonic seine (professionelle) Imaging-Produktpalette auf die 4k-Auflösung ausrichtet (unsere Schwesterseite DIGITAL.eu berichtete) – für rund 4.500 Euro wäre das ohnehin zu schön gewesen.

Ähnliche Artikel




Tags