Neue Details zur nächsten Microsoft Xbox

Kein Online-Zwang, aber Blu-ray und TV-Wiedergabe: Neue Details zu Microsofts nächster Xbox aufgetaucht.

Zwei Wochen vor der offiziellen Vorstellung von Microsofts neuer Spielekonsole sind nun weitere, offenbar vertrauliche Informationen über die Ausstattung an die Öffentlichkeit gelangt: Laut einer internen E-Mail an mitwirkende Mitarbeiter wird die nächste Xbox (Codename “Durango”) erstmals Blu-rays abspielen können sowie offline ohne permanente Internetverbindung nutzbar sein.

Das behauptet das Online-Portal Ars Technica und zitiert aus der angeblichen E-Mail wie folgt (Übersetzung): “Durango wurde für die Zukunft der Unterhaltung entworfen und soll Rücksicht auf das Internet von heute nehmen. Es gibt eine Reihe von Szenarien, in denen unsere Nutzer erwarten, ohne eine Internetverbindung zu arbeiten und in denen die Konsole unabhängig vom Verbindungsstatus ‘einfach funktionieren’ sollte. Dazu gehören ebenso die Wiedergabe einer Blu-ray Disc, das Ansehen von Live-Fernsehprogrammen und natürlich das Spielen eines Single-Player-Games.”

Demnach hat der Informant dem Online-Portal eigenen Angaben zufolge bestätigt, dass die nächste Xbox über einen HDMI-Eingang verfügt, an dem man eine Set-Top-Box für den Sat- oder Kabel-TV-Empfang anschließen kann – ob eine solche Version der Spielekonsole nur in den USA oder auch in Europa erscheint, ist allerdings fraglich. Ebenfalls unklar ist, wie weit die Offline-Unterstützung gehen wird. Denkbar wäre einerseits, die Eigenschaften der aktuellen Xbox 360 zu übernehmen, bei der die Spiele grundsätzlich ohne eine Web-Anbindung laufen, oder Microsoft folgt dem Beispiel von Valves Steam: Hier muss das Spiel im Internet aktiviert werden, lässt sich danach aber offline nutzen.

Letztere Variante würde sich mit früheren Gerüchten decken, wonach Microsoft durch die einmalige Online-Aktivierung den Wiederverkauf von (gebrauchten) Spielen ausbremsen könnte, da diese fest mit dem Nutzeraccount verbunden sind. Welche der beiden Methoden letztendlich zum Einsatz kommt oder ob Microsoft vielleicht einen ganz anderen Weg geht, wird sich wohl frühestens am 21. Mai 2013 bei der Präsentation zeigen – übrigens ist auch ein Live-Stream geplant.

PLAYER.de meint:
Eine harte Konkurrenz für Sonys PlayStation 4! Stattet Microsoft die nächste Xbox tatsächlich mit einem Blu-ray Laufwerk aus und packt zudem noch die 4k-Unterstützung drauf, wird den Multimedia-Fans eine Entscheidung zwischen den beiden Spielekonsolen unglaublich schwer fallen – eine Bewegungssteuerung gehört zur Standardausstattung. Zur Not entscheidet also das Design, welches derzeit aber sowohl Sony als auch Microsoft unter Verschluss hält. Erste Bilder der PS4 dürften spätestens von der Spielemesse E3 kommen.

Ähnliche Artikel




Tags