LG 55EA9800: Erster OLED-Fernseher mit gebogenem Panel vorbestellbar

LG startet Vorverkauf von 55EA9800
Gebogen, mit OLED-Technik ausgestattet und 4,3 Millimeter dünn: LGs neuer 55-Zöller 55EA9800 hebt sich in vielerlei Hinsicht von klassischen Flachbildfernsehern ab.

Nach dem 55EM9700 bringt LG nun noch einen OLED-TV auf den Markt, der jedoch ein ganz besonderes Designmerkmal besitzt: Der Bildschirm des 55EA9800 ist (leicht) nach innen gewölbt und verspricht so ein IMAX-artiges Fernseherlebnis. Vorbestellungen sind ab sofort möglich.

Allerdings kann man sich vorerst nur in Südkorea ein Exemplar des gebogenen OLED-Fernsehers sichern – zu einem Preis von knapp 15 Millionen Won, umgerechnet rund 10.400 Euro. Die Auslieferung erfolgt voraussichtlich ab Mai oder Juni 2013. Im Lauf dieses Jahres soll der 55EA9800 dann auch außerhalb des Heimatlands von LG verfügbar sein, wobei er insbesondere in Europa deutlich mehr kosten dürfte. Experten rechnen mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von knapp 12.000 Euro.

Der Vorteil der gebogenen Bauweise liegt laut Hersteller darin, dass die Entfernung zwischen den Augen des Zuschauers und der Bildfläche gleich bleibt, wodurch Verzerrungen praktisch ausgemerzt werden. Die Entwicklung soll etwa fünf Jahre gedauert haben, der Radius der Biegung wurde aber nicht verraten. Möglich wird die leichte Krümmung durch die extrem dünne Glasfläche. Da auf dieser sowohl die Schaltung als auch die organischen Leuchtstoffe (OLEDs) aufgebracht sind, misst der Bildschrim gerade einmal 4,3 Millimeter in der Tiefe. Die Diagonale beträgt – um genau zu sein – 54,6 Zoll.

Das Gehäuse besteht aus Kohlenstofffasern (Carbon) und senkt so das Gesamtgewicht auf gerade einmal 17 Kilogramm. Zudem sorgt das Material für eine extrem hohe Stabilität. Wie bei seinem normalen OLED-Fernseher, setzt LG auch beim geschwungenen Modell auf die WRGB-Technik, die dank eines weißen Sub-Pixels optimale Grundfarben erzeugen soll. Ansonsten gibt es keine weiteren Highlights. So unterstützt das Panel statt 4k „nur“ die einfache Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Natürlich lassen sich auch 3D-Inhalte wiedergeben.

Genauere Informationen zum Marktstart in anderen Ländern folgen laut LG in den kommenden Monaten.

PLAYER.de meint:
Wer auf Kurven steht, wird den 55EA9800 lieben! Zwar ist das OLED-Panel nur leicht gebogen, doch wirkt sich die Wölbung den Herstellerangaben zufolge sehr positiv auf die Bildqualität aus. Auch optisch macht der 55EA9800 dank des schmalen Displayrahmens und der extrem flachen Bauweise eine gute Figur. Der Aufpreis für die organischen Leuchtdioden fällt im Vergleich zu herkömmlichen LED-LCD-Fernsehern aber ziemlich hoch aus, zumal nicht einmal die Ultra-HD-Auflösung unterstützt wird.