Digitürk in Ultra HD: Erster türkischer 4k-Demokanal auf Eutelsat gestartet

Digitürk startet ersten türkischen 4k-Demokanal auf Eutelsat
Digitürk und Eutelsat kooperieren für den ersten türkischen 4k-Demokanal.

Eutelsat hat eine intensive Kooperation mit dem türkischen Pay-TV-Betreiber Digitürk bekanntgegeben, im Rahmen derer ein dedizierter 4k-Demokanal gestartet wurde. Erste Ausstrahlungen in der Ultra-HD– beziehungsweise vierfachen Full-HD-Auflösung fanden Anfang April über die Sendezentrale in BeÅŸiktaÅŸ statt.

Das 4k-Material wurde dabei erstmals über den Satelliten EUTELSAT 7A (sieben Grad Ost) auf der Pay-TV-Plattform von Digitürk verbreitet. Mit einer Auflösung von acht Millionen Pixeln soll Ultra HD dabei den nächsten Quantensprung für die Zuschauer markieren. Emre Uysal, Product Development und Broadcasting Systems Operations Manager bei Digitürk erklärte, dass die Schaffung der Standards und der Infrastruktur für 4k nun im vollen Gange seien. Der Pay-TV-Betreiber verfügt eigenen Angaben zufolge bereits über die entsprechende Infrastruktur und Servicekapazität.

Satellit EUTELSAT 7A
Die Inhalte für den 4k-Demokanal wurden erstmals über den Satelliten EUTELSAT 7A auf der Pay-TV-Plattform von Digitürk ausgestrahlt.

Wörtlich sagte er: „Wir sind schon heute für den Betrieb von 4K bereit und wollen mit der kommerziellen Ausstrahlung beginnen, sobald die Standards dieses neuen Ökosystems endgültig festgelegt und Empfangsgeräte für den Konsumenten im Markt verfügbar sind.“ Ali Korur, Eutelsat-Manager für die Türkei, den mittleren Osten und Afrika erklärt: „Es gehört zu den Grundsätzen unseres Unternehmens, die TV-Industrie bei der kontinuierlichen Entwicklung von Innovationen zu unterstützen.“ Welche Art von Inhalten über den 4k-Demokanal verbreitet werden, ist nicht bekannt.

Ungeachtet dessen legt Digitürk laut Eutelsat „eine wichtige Basis für den nächsten Meilenstein des Fernsehens“. Der Satellitenbetreiber selbst hat übrigens schon Anfang dieses Jahres einen eigenen 4k-Demokanal auf EUTELSAT 10A gestartet (PLAYER.de berichtete).

PLAYER.de meint:
Nach dem eigenen 4k-Demokanal hat Eutelsat nun quasi einen weiteren Sender gestartet. Die Entwicklung des ultrahochauflösenden Fernsehens nimmt also immer mehr Fahrt auf, wenn auch noch keine finalen Standards verabschiedet wurden. Ohnehin dauert es noch einige Monate, bis sich Normalverdiener einen 4k-Fernseher leisten können. Der erste namhafte Hersteller mit halbwegs erschwinglichen Modellen dürfte Sony sein.