Kathrein-Receiver ab sofort für Sky CI+-Modul zertifiziert

Ab sofort kann auch für die Kathrein-Receiver UFS 924, 925 und 935 ein offizielles Sky-Abo abgeschlossen werden

Sky-Kunden können das komplette Pay-TV-Angebot nun mit drei weiteren HDTV-Sat-Receivern aus dem Hause Kathrein empfangen. Ab sofort sind nämlich die relativ neuen Modelle UFS 924, UFS 925 und UFS 935 für das CI+-Modul von Sky zertifiziert.

Somit lässt sich für die drei Receiver jetzt ein offizielles Sky-Abonnement abschließen. Dabei können sowohl Neu- als auch Bestandskunden das entsprechende CI+-Modul als mietfreies Leihgerät für sämtliche kompatible Set-Top-Boxen von Kathrein buchen. Der Empfang des Pay-TV-Angebots – natürlich inklusive der HDTV-Sender – in Verbindung mit dem Modul ist allerdings nur über Satellit möglich.

Alle drei Modelle sind mit zwei unabhängigen Sat-Empfangsteilen (Twin-Tuner) ausgestattet. Auf diese Weise kann ein TV-Programm wiedergegeben werden, während ein anderes aufgezeichnet wird. Die Aufnahme erfolgt beim UFS 924 und UFS 925 auf eine integrierte Festplatte mit 500 oder 1.000 Gigabyte Speicherkapazität. Der UFS 935 hingegen schneidet die Sendung auf eine externe USB-Festplatte mit. Allerdings unterstützt das CI+-Modul lediglich die Time-Shift-Funktion zum zeitversetzten Fernsehen bis zu einer Dauer von 90 Minuten, worauf Kathrein in seiner Meldung nicht hinweist.

Weitere Informationen zum Sky CI+-Modul stehen auf der Webseite des Pay-TV-Anbieters zur Verfügung.

PLAYER.de meint:
Wer die Sky-Programme lediglich ansehen und nicht aufzeichnen möchte, macht mit den Receivern von Kathrein bestimmt nichts falsch. Diese Einschränkung geht jedoch mit dem CI+-Modul einher – klassische Free-TV-Sender zum Beispiel lassen sich dauerhaft mitschneiden beziehungsweise auch nach 90 Minuten wiedergeben. Die Set-Top-Boxen selbst brillieren mit einer umfangreichen Ausstattung.

Ähnliche Artikel




Tags