Onkyo TX-NR727: Neuer 7.2-Receiver mit THX Select2 Plus & 4k-Wiedergabe

Neuer Onkyo TX-NR727
Der TX-NR727 ist der leistungsstärkste von Onkyos neuestem Receiver-Trio.

Als Flaggschiff seiner jüngsten Receiver-Generation hat Onkyo den TX-NR727 vorgestellt. Das 7.2-Modell hebt sich gegenüber dem TX-NR525 und TX-NR626 insbesondere durch eine höhere Leistung sowie die „TXH Select2 Plus“-Zertifizierung ab.

Die angeschlossenen Lautsprecher werden laut Hersteller mit 170 Watt pro Kanal befeuert, während die dreistufig invertierte Darlington-Schaltung – anders als beim TX-NR626 – für alle sieben Kanälen eine praktisch verzerrungsfreie Audio-Wiedergabe verspricht. Zusätzlich soll THX Select2 Plus die bestmögliche Klangqualität herausholen. Neben einem Upmixing von Stereo- und 5.1-Quellen auf Sieben-Kanal-Niveau dank Dolby Pro Logic IIz sowie Audyssey DSX beherrscht der Receiver im „Whole House Mode“ die Ansteuerung von bis zu drei Zonen, um die Musik im ganzen Haus zu verteilen.

Die Rückseite des Onkyo TX-NR727
Anschlüsse en masse: Onkyo hat den TX-NR727 unter anderem mit acht HDMI-Eingängen und zwei HDMI-Ausgängen bestückt.

Natürlich hat der TX-NR727 auch videotechnisch einiges auf oder besser gesagt im Kasten. So kann er einerseits native 4k-Videos durchschleifen und andererseits niedriger aufgelöste Inhalte auf 4k-Qualität hochrechnen. Für den Anschluss aller erdenklichen Abspielgeräte stehen insgesamt acht HDMI-Eingänge zur Verfügung, von denen sich einer auf der Frontseite befindet – MHL zur Wiedergabe von auf Smartphones und Tablets gespeicherten Videos in 1080p wird ebenso unterstützt. Die InstaPrevue-Funktion erlaubt dabei eine visuelle Vorschau und Übersicht sämtlicher aktiven Quellen. Dank zweier HDMI-Ausgänge lassen sich zudem Fernseher und Projektor gleichzeitig mit Bildsignalen versorgen.

Onkyo TX-NR727 in Schwarz
Wie alle aktuellen Onkyo-Receiver, ist auch der TX-NR727 mit der WRAT-Technologie ausgestattet.

Diverse Multimedia- und Netzwerkfunktionen komplettieren die Ausstattung. Zum Beispiel ermöglichen das integrierte Bluetooth und WLAN das drahtlose Musikstreaming von entsprechenden Geräten – DLNA-Unterstützung inklusive. Wer ein Smartphone oder Tablet besitzt, kann den TX-NR727 direkt über die kostenlose „Onkyo Remote“-App für Android und iOS steuern. An Internetdiensten hält der Receiver Spotify, TuneIn Radio und Last.fm bereit. Mit Abmessungen von 435 x 175 x 380 Millimetern ist das Gehäuse etwas größer als bei den untergeordneten Modellen (435 x 174 x 33 mm).

Der Onkyo TX-NR727 soll ab Mai 2013 in den beiden Farbvarianten Schwarz und Silber erhältlich sein. Zum Preis wurden allerdings noch keine Angaben gemacht.

App-Steuerung beim Onkyo TX-NR727
Als Netzwerk-Receiver unterstützt der Onkyo TX-NR727 nicht nur die Bedienung via Smartphone-App, sondern kann auch Musikinalte direkt abspielen.

PLAYER.de meint:
Für größere Räume beziehungsweise Heimkinos ist der Onkyo TX-NR727 sicherlich keine schlechte Wahl: Er bietet ausreichend Leistung und eine überaus üppige Ausstattung mit Anschlüssen en masse – so stehen zum Beispiel acht HDMI-Eingänge, zwei -Ausgänge sowie zwei Subwoofer-Anschlüsse bereit. Was will man mehr? Stellt sich nur die Frage, wie genau die Einmessautomatik in diesem Modell arbeitet. Der Preis steht leider noch nicht fest.