CES 2013: Panasonic zeigt Windows-8-Tablet mit 4k-Auflösung & 20 Zoll

Panasonic stellt weltweit erstes 4k-Tablet vor
4k zum Anfassen: Panasonic zeigt auf der CES 2013 ein Tablet-PC mit mehr als der vierfachen Full-HD-Auflösung.

Der 4k-Standard markiert nicht nur die TV-Zukunft, sondern hält auch Einzug in Mobilgeräte. So hat Panasonic auf der CES 2013 neben dem 4k-OLED-TV (PLAYER.de berichtete) einen überdimensionalen Tablet-PC mit 20 Zoll und sogar 3.840 x 2.560 Pixeln vorgestellt – zum Vergleich: der Fernseher hat eine vertikale Auflösung von 2.160 Bildpunkten.

Daraus ergibt sich eine Pixeldichte von 230 Bildpunkten pro Zoll. Das ist zwar nicht ganz so viel wie beim aktuellen iPad, aber dennoch beachtlich. Der Bildschirm kommt im 15:10-Seitenverhältnis daher und kann somit eine A3-Seite beinahe komplett darstellen. Das Tablet verfügt außerdem eine Stift-Steuerung, welche ebenfalls die 4k-Auflösung beherrschen soll und deshalb eine sehr präzise Zeichenerfassung verspricht. Nicht zuletzt deswegen zielt Panasonic mit dem Gerät in erster Linie auf professionelle Nutzer ab – zum Beispiel zur finalen Kontrolle von Druckpublikationen.

Für die entsprechende Leistung sorgen der Intel-Prozessor des Typs Core i5 3427U vPro mit 1,8 Gigahertz Taktfrequenz, vier Gigabyte Arbeitsspeicher (erweiterbar auf 16 Gigabyte), eine Nvidia-GeForce-Grafikkarte sowie ein 128 Gigabyte großer SSD-Speicher. Der Speicherplatz kann mithilfe eine microSD-Karte erweitert werden. Das Touch-Display soll zehn Berührungen gleichzeitig erkennen, so dass man auch eine virtuelle Tastatur problemlos nutzen kann. Mittels Bluetooth 4.0 lassen sich externe Eingabegeräte drahtlos mit dem Tablet verbinden, wobei ebenso ein USB-Port (2.0) an Bord ist.

Im Gegensatz zum 4k-Bildschirm löst die integrierte Kamera leider sehr gering auf: Sie filmt mit maximal 1.280 x 720 Pixeln. Der Akku bietet eine Laufzeit von lediglich zwei Stunden, was primär auf das Display zurückzuführen sein dürfte. Die Netzwerkeinbindung erfolgt über ein eingebautes WLAN-Modul (IEEE80211a/b/g/n). Als Betriebssystem kommt die 64-Bit-Pro-Version von Microsofts aktuellem Windows 8 zum Einsatz. Das Tablet miss etwa 47,5 x 33,3 x 1 Zentimeter (B x H x T) und bringt rund 2,4 Kilogramm auf die Waage.

Video zum Panasonic 4k-Tablet:

Ob und wann Panasonic den 4k-Tablet auf den (europäischen) Markt bringt, steht noch nicht fest. Zum Preis wurden ebenfalls keine Angaben gemacht.

PLAYER.de meint:
Retina war gestern: Mit sage und schreibe 9,83 Millionen Pixeln erreicht Panasonics 4k-Tablet eine dreimal höhere Auflösung als das iPad. Das 20 Zoll große Display ist natürlich Geschmackssache – für kreative Nutzer dürfte es (neben 4k)- das Kaufargument schlechthin sein. Leider gibt es zum Preis noch keinerlei Informationen. Allem Anschein nach handelt es sich bei dem vorgestellten Gerät aber um keinen Prototypen, weshalb ein baldiger Marktstart wahrscheinlich ist. Die Ausstattung kann sich in jedem Fall sehen lassen.