Onkyo LS3100: Neues 2.1-Boxenset mit drahtlosem Subwoofer und 3D-Klang

Das neue Onkyo LS3100
Onkyos neues 2.1-Set LS3100 verfügt über einen drahtlosen Subwoofer und ein Bluetooth-fähiges Steuergerät.

Onkyo hat mit dem LS3100 ein neues 2.1-Boxenset vorgestellt, das raumfüllenden 3D-Kinosound zu einem erschwinglichen Preis verspricht. Darüber hinaus soll es sich dank der kompakten Abmessungen und des eleganten Designs harmonisch ins heimische Ambiente einfügen.

Egal, ob horizontal, vertikal, aufrecht, flach liegend, an der Wand oder auf beiden Seiten des Fernsehers: Die mitgelieferten, abnehmbaren Boxenständer gestatten laut Hersteller eine nahezu beliebige Platzierung der beiden Lautsprecher. Dabei soll der aktive Subwoofer im Tiefbassbereich eine „imposante Klangfülle“ entfalten und mit einer drahtlosen Signalübertragung punkten. Letzteres heißt: Er verbindet sich ohne Kabel mit der kompakten Steuereinheit, so dass man ihn flexibel im Raum aufstellen kann.

Steuereinheit des Onkyo LS3100
Die Steuereinheit des Onkyo LS3100 beherrscht dank integriertem Bluetooth das drahtlose Musik-Streaming von Smartphones und anderen mobilen Endgeräten.

Das LS3100 verspricht im SRS-Surround-Modus ein „dreidimensionales Klangbild von nahezu greifbarer Räumlichkeit – ohne zusätzliche Lautsprecher“. Der Vocal-Modus hebt dabei menschliche Stimmen hervor, so dass Dialoge auch in leisen Passagen besser verständlich sind.

Die Lautstärke des 2.1-Sets kann über die vorhandene TV-Fernbedienung reguliert werden. So schaltet sich das Boxensystem beim Einschalten des Fernsehers automatisch mit ein und später auch wieder aus. Nichtsdestotrotz legt Onkyo der Anlage einen eigenen Signalgeber bei, mit dem man unter anderem die Subwoofer-Lautstärke steuern und den Klangmodus auswählen kann.

Auf Wunsch stellt die Steuereinheit per Bluetooth eine Verbindung zum Smartphone oder jedem anderen kompatiblen Gerät her und ermöglicht so das (drahtlose) Musikstreaming. Laut Hersteller begeistert das Set mit „außergewöhnlicher Tonqualität“.

Rückseite des Onkyo LS3100
Neben den Boxenausgängen stehen auf der Rückseite der LS3100-Steuereinheit je ein optischer und koaxialer Digitaleingang sowie eine Miniklinkenbuchse zur Verfügung.

Das Onkyo LS3100 ist ab sofort zu einem unverbindlich empfohlenen Verkaufspreis von 399 Euro erhältlich.

PLAYER.de meint:
Auch wenn man mit einem 2.1-Boxenset erfahrungsgemäß nie den Klang eines vollwertigen 5.1-Ensembles erzeugen kann, dürfte das neue Onkyo LS3100 die Tonqualität des Fernsehers in jedem Fall aufwerten. Dank der kompakten Bauweise fügt es sich dezent in die Wohnumgebung ein, zumal der drahtlose Aktiv-Subwoofer keinen Kabelsalat verursacht. Ob der Preis von rund 400 Euro gerechtfertigt ist, hängt letztendlich von der Tonqualität ab – de facto sind für das gleiche Geld bereits (3D) Blu-ray Komplettsysteme wie das Samsung HT-E5500 zu bekommen.