Nubert nuLine 284: Neuer Standlautsprecher mit Drei-Wege-Technik und schlankem Design

Nubert stellt neue Standbox nuLine 284 vor
„Grazile Schönheit mit großem Klang“: Nubert stellt seine neue Standbox nuLine 284 vor, die es bald auch in zwei schicken Holzfurnier-Varianten geben wird

Die Wahl ist gefallen! Nubert hat die im kürzlich veranstalteten Gewinnspiel favorisierten zwei Holzfurnier-Ausführungen „Nussbaum“ und Kirsche“ zu Siegern gekürt und bietet die neue nuLine-Serie bald in den entsprechenden Varianten an. Den Anfang macht die als Drei-Wege-Bassreflexsystem ausgelegte Standbox nuLine 284, welche schicke Optik und großen Klang vereinen soll.

Konkret misst der 28,5 Kilogramm schwere Lautsprecher knapp 115 Zentimeter in der Höhe, aber nur 18 Zentimeter in der Breite, wodurch er äußerst schlank wirkt. Trotz dieser wohnraumfreundlichen Dimensionen verfügt der nuLine 284 laut Hersteller über „Leistungsparameter, die viele wesentlich voluminösere Modelle schlicht das Fürchten lehren“. So werden unter anderem 450 Watt Spitzenbelastbarkeit und ein „Subwoofer-verdächtiger“ Tiefgang von 33 Hertz angegeben.

Frequenzweiche des Nubert nuLine 284
Nubert spendiert dem nuLine 284 eine Frequenzweiche, welche die vom Verstärker ankommenden Signale besonders präzise in drei Frequenzbereiche von 33 bis 23.000 Hertz aufteilen soll

Als Treiber kommen ein Hochtöner mit 26-Millimeter-Seidengewebekalotte, ein 123-Millimeter-Mitteltöner mit Glasfaser-Sandwichmembran sowie drei 15er-Longstroke-Tieftöner mit Polypropylenmembran, die im Extremfall angeblich bis zu 20 Millimeter auslenken kann, zum Einsatz. Der Anschluss der Lautsprecher an einen Verstärker erfolgt über die vergoldeten Schraubklemmen des Bi-Wiring-Terminals. Diese sollen sogar für Kabel mit sehr großem Querschnitt geeignet sein. Gefertigt wird die Drei-Wege-Bassreflexbox übrigens in Deutschland.

Der nuLine 284 ist in den lackierten Gehäuseausführungen Weiß, Schwarz sowie Platin bereits erhältlich und soll ab kommenden Herbst auch in den Holzfurnier-Varianten Nussbaum sowie Kirsche angeboten werden. Nubert gewährt bei privater Nutzung fünf Jahre Garantie auf den Lautsprecher. Der Stückpreis beträgt 975 Euro.

PLAYER.de meint:
Nuberts neue Standbox macht sicherlich in jedem Wohnzimmer eine gute Figur, sieht sie doch ausgesprochen schick aus, ohne aufdringlich zu wirken. Wer seine Wohnung gerne etwas wärmer und freundlicher gestalten möchte, muss sich aber noch etwas gedulden: Die Holzfurnier-Ausführungen kommen erst im Herbst auf den Markt – unser Favorit war übrigens „Nussbaum“. In Sachen Klang dürfte es (Nubert-typisch) an keinem der neuen nuLine-Lautsprecher etwas zu meckern geben. Etwas neidisch sind wir natürlich schon auf die von der „nuGlücksfee“ gezogene Gewinnerin der Umfrage.