HIGH END 2012: Denon zeigt neuen Blu-ray Transporter DBT-1713UD

Denon DBT-1713UD
Denon stellt mit dem DBT-1713UD einen neuen Blu-ray Transporter fürs Heimkino vor

Denon erweckt auf der HIGH END 2012 in München sein einstiges Blu-ray Transport-Konzept wieder zum Leben: Basierend auf der Idee des vor einigen Jahren vorgestellten DVD-2500BT, hat der japanische Heimkino- und HiFi-Spezialist mit dem DBT-1713UD wieder einen Blu-ray Spieler entwickelt, der sich auf seine zentralen Aufgaben konzentriert.

Das heißt im Klartext: Der Denon DBT-1713UD soll die eingelegte Disc perfekt auslesen und das reine Signal störungsfrei an den HDMI-Ausgang weiterleiten. Er selbst besitzt keine Bild- und Tonaufbereitung, da diese Ausgabe einzig und allein dem AV-Receiver überlassen wird. Laut Hersteller ist das Gerät aus diesem Grund der ideale Spielgefährte für den ebenfalls auf der Messe vorgestellten AVR-2113 oder AVR-2313 aus Denons aktueller AV-Art-Serie, zumal diese auch optisch dazupassen.

Denon DBT-1713UD mit Fernbedienung
Der Denon DBT-1713UD passt optisch zu den AV-Receivern aus der aktuellen AV-Art-Reihe. Neben der Fernbedienung ist auch ein HDMI-Kabel im Lieferumfang enthalten
Denon DBT-1713UD von hinten
Obwohl der DBT-1713UD über keinerlei Technik zur Bild- und Tonaufbereitung verfügt, wollte Denon nicht auf YouTube-Zugriff und DLNA-Streaming verzichten

Wie etwa beim DBP-1611UD oder DBP-4010UD aus gleichem Hause, steht das „UD“ in der Modellbezeichnung für Universal Disc. Dies bescheinigt dem Gerät die Unterstützung praktisch aller gängigen Discs. So kommt der DBT-1713UD nicht nur mit herkömmlichen CDs, DVDs sowie Blu-rays, sondern auch mit 3D-Scheiben, SACDs und DVD-Audio-Medien zurecht. Über seinen Ethernet-Port kann er sogar YouTube-Clips wiedergeben sowie Multimedia-Dateien (Fotos, Videos und Lieder) über das Heimnetzwerk streamen.

Das Laufwerk ist abgeschirmt und garantiert eine schnelle Einlesezeit. Dank lüfterloser Bauweise soll das Gerät zudem äußerst leise sein. Ein HDMI-Kabel ist im Lieferumfang enthalten.

Der Denon DBT-1713UD kommt – ebenso wie die AV-Receiver AVR-2113 und AVR-2313 – Ende Mai 2012 auf den Markt. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 499 Euro.

Eckdaten Denon DBT-1713UD (laut Hersteller):

  • Unterstützt 3D-Blu-ray Disc, Blu-ray Disc, DVD, CD, Super Audio CD und DVD Audio
  • Abgeschirmter Laufwerksmechanismus mit schnellem Laden und Start
  • Aufwändige Konstruktion mit vier unabhängigen Blöcken für störungsfreie Wiedergabe
  • Leiser Betrieb ohne Lüfter
  • Denons High Picture Quality Schaltung für beste Bildqualität
  • DLNA 1.5-Unterstützung für Netzwerkstreaming (Audio/Video/Foto)
  • Wiedergabe von 2-Kanal WAV/FLAC mit bis zu 192kHz, 24 Bit über USB und Netzwerk
  • Unterstützt YouTube Leanback
  • DivX Plus HD
  • HDMI-Kabel im Lieferumfang

PLAYER.de meint:
Im Gegensatz zu herkömmlichen Blu-ray Playern, leitet der Denon DBT-1713UD die Bild- und Tonsignale praktisch unberührt an den HDMI-Ausgang weiter. Das Gerät eignet sich demnach vor allem für Besitzer leistungsfähiger AV-Receiver, welche selbst über die entsprechende Technik zur Bild- und Tonaufbereitung verfügen. Mit 499 Euro kostet der Transporter dennoch genauso viel wie etwa der vollwertige Blu-ray Spieler DBP-1611UD aus gleichem Hause. Besucher der HIGH END 2012 können den DBT-1713UD in Halle 3, Raum A01 begutachten.