Test: Kathrein UFS 932sw/HD+ – HDTV-Sat-Receiver mit 1080p

Kathrein UFS 932sw/HD+ im Test
HDTV-Sat-Receiver: Kathrein UFS 932sw/HD+ im Test

Als Nachfolger des UFS 931sw/HD+ (PLAYER.de berichtete) hat der Rosenheimer Hersteller Kathrein im vergangenen Jahr den UFS 932sw/HD+. Der HDTV-Receiver kommt unter anderem mit über Satellit verbreiteten 1080p-Signalen zurecht und beherrscht zudem die direkte Aufnahme von TV-Programmen auf USB-Medien. PLAYER.de hat das Modell einem Kurztest unterzogen.

Vor fast drei Jahren gestartet, erfreut sich die HD+-Plattform insbesondere bei Einsteigern großer Beliebtheit. Kein Wunder, schließlich lässt sich das Angebot von RTL HD, ProSieben HD und Co. die ersten zwölf Monate kostenlos und unverbindlich nutzen, ehe ab dem 13. Monat eine Servicepauschale in Höhe von 50 Euro fällig wird. Darüber hinaus bietet der Kathrein UFS 932sw/HD+ aber noch einige weitere Extras wie zum Beispiel die 1080p-Wiedergabe, die bei Set-Top-Boxen immer noch nicht selbstverständlich ist.

Frontseite des Kathrein UFS 932si/HD+
Kathrein bietet den HDTV-Sat-Receiver unter der Modellbezeichnung UFS 932si/HD+ auch in Silber an. Die Front ist allerdings identisch mit der des UFS 932sw/HD+ - ebenso wie die Ausstattung
 

Vorgestelltes Produkt:
Kathrein UFS 932sw/HD+ HDTV DVB-S-Receiver (CI+ Schnittstelle (inkl. freigeschalteter HD+ Smartcard für 1 Jahr) und USB-Anschluss) schwarz
Aktueller Amazon-Preis:


 

Vorteile des Kathrein UFS 932sw/HD+ im Überblick:
+ sehr gute Bildqualität bei HDTV
+ 1080p-Unterstützung
+ TV-Aufnahme auf USB-Datenträger
+ HD+-Empfang (Smartcard wird mitgeliefert)

Nachteile des Kathrein UFS 932sw/HD+ im Überblick:
– Bildflimmern bei 1080p-Ausgabe von SD-Sendern
– USB-Wiedergabe nur für TV-Aufnahmen und Fotos
– keine Multimedia-Features

Kathrein UFS 932sw/HD+ | Ausstattung und Bedienung

Fernbedienung des Kathrein UFS 932/HD+
Die Fernbedienung des Kathrein-Receivers liegt gut in der Hand und wirkt übersichtlich. Verbesserungswürdig ist allerdings die Aufnahmefunktion, die nach einem Druck auf die Record-Taste noch einmal bestätigt werden muss

Der UFS 932sw/HD+ verfügt über einen DVB-S2-Tuner, der von 576i und 576p über 720p bis hin zu 1080i und 1080p sämtliche Auflösungen unterstützt – laut technischen Daten. Im Testlabor der AV T.O.P. Messtechnik GmbH stellte sich nämlich heraus, dass auch die in unseren Breitengraden eher selten genutzte Auflösung von 480i beziehungsweise 480p akzeptiert wird. Somit ist das Gerät für praktisch alle via Satellit ausgestrahlten TV-Signale bestens gerüstet. Wer sich bei einer solch großen Auswahl nicht entscheiden kann, sollte einfach den Modus „Auto“ wählen – hier gibt der Sat-Receiver das native, vom Fernsehsender ausgestrahlte Format aus.

Eine USB-Recording- beziehungsweise PVR-Funktion (Personal Video Recorder) ist selbstverständlich ebenfalls an Bord. Leider wurde diese nicht ganz zu Ende gedacht: Wird der Record-Button auf der Fernbedienung betägigt, muss man die Aufnahme durch einen weiteren Tastendruck bestätigen. Darüber hinaus läuft die Aufzeichnung automatisch zwei Stunden durch, sofern der Nutzer dies nicht manuell ändert. Erfreulich hingegen finden wir, dass sich während der Aufnahme ein anderer Sender wiedergeben lässt. Einzige Voraussetzung: dieser muss auf dem gleichen Transponder liegen.

Die Senderliste ist praxisgerecht vorsortiert und kann in zehn frei definierbaren sowie in vier bereits vorhandenen Favoritenlisten organisiert werden. Der elektronsiche Programmführer (EPG) ist ebenfalls sehr übersichtlich. Die Bedienung selbst gelingt im Großen und Ganzen kinderleicht. Anders, als in der beiliegenden Anleitung beschrieben, lassen sich auf USB-Medien aufgezeichnete Programme übrigens auch bei Einstellung 1080p abspielen.

Kathrein UFS 932sw/HD+ | Bild- und Tonqualität

Obwohl es mittlerweile eine beachtliche Auswahl an HDTV-Kanälen gibt, strahlen einige Sender ihr Programm immer noch in SD-Auflösung aus. Diese werden vom UFS 932sw/HD+ dennoch in guter Qualität abgespielt. Zwar verfügt das Modell über einen integrierten Upscaler, doch flimmert das Bild leider im 1080p-Format. Wer einen Fernseher mit Upscaling-Funktion besitzt, sollte die Auflösung des Sat-Receivers auus diesem Grund lieber auf 576i stellen und die Vollbildwandlung dem TV-Gerät überlassen.

Mit HDTV-Programmen hingegen gibt es keinerlei Probleme: Der Kathrein zeigt sowohl 1080i- als auch 1080p-Inhalte in bester Qualität. Sollte es bei der 1080p-Ausgabe dennoch einmal flimmern, empfiehlt sich auch hier das De-Interlacing durch den Fernseher. Der Klang überzeugt auf ganzer Linie – unabhängig davon, ob die Tonsignale analog oder digital übertragen werden.

Einstellen der HDMI-Auflösung beim Kathrein UFS 932/HD+
Highlight: Der Kathrein-Receiver unterstützt von 480i bis 1080p praktisch alle Auflösungen - während HDTV-Sender in bester Qualität wiedergegeben werden, flimmert allerdings die 1080p-Ausgabe von hochskaliertem SD-Material

Kathrein UFS 932sw/HD+ | Multimedia-Fähigkeiten

Von Multimedia und praktischen Zusatzfeatures scheint Kathrein nicht sonderlich viel zu halten. So lassen sich fast alle TV-Programme (verschlüsselte HD-Sender ausgenommen) problemlos aufzeichnen, aber nicht direkt auf dem Gerät schneiden. Die Wiedergabemöglichkeiten über USB sind ebenfalls eingeschränkt: Abgesehen von den aufgezeichneten Sendungen können kein anderen Videos abgespielt werden. Musikformate bleiben ebenfalls auf der Strecke. Was aber funktioniert, ist die Darstellung von Fotos – immerhin!

Netzwerkfunktionen und Internetdienste sind dem UFS 932sw/HD+ wiederum völlig fremd. Hier hat zum Beispiel der iCord HD+ von Humax die Nase vorn (zum Testbericht).

CI+- und Smartcard-Slot des Kathrein UFS 932si/HD+
Die Slots für CI+-Module und die mitgelieferte HD+-Empfangskarte sind hinter einer Klappe auf der rechten Seite untergebracht - eine Sky-Zertifizierung besitzt der Kathrein-Receiver leider nicht

Kathrein UFS 932sw/HD+ | Gehäuse und Verarbeitung

Mit Abmessungen von 31 x 4 x 21 Zentimetern ist Kathreins UFS 932sw/HD+ nicht gerade kompakt, wirkt dafür aber relativ hochwertig. Das Design ist im Vergleich zu TechniSat-Modellen wie dem DIGIT HD8+ eher dezent. Der Hersteller bietet den HDTV-Receiver übrigens nicht nur in konventionellem Schwarz, sondern unter der Modellbezeichnung UFS 932si/HD+ auch in Silber an. Allerdings unterscheiden sich die beiden Geräte nur in der Ummantellung – die Front in schwarzer Klavierlack-Optik ist identisch.

PLAYER.de-Testurteil: GutPLAYER.de meint:
Kathrein bietet mit dem UFS 932sw/HD+ beziehungsweise UFS 932si/HD+ (unterscheidet sich lediglich in der Farbe) einen soliden Receiver für den hochauflösenden Sat-Empfang an. HDTV-Programme gibt er in bester Qualität wieder und kommt dabei sogar mit 1080p-Signalen zurecht. Ein entsprechender Upscaler ist zwar ebenfalls an Bord, doch flimmert das hochskalierte Format häufig, weshalb diese Aufgabe lieber einem modernen HD-Fernseher überlassen werden sollte. Ansonsten fällt die Ausstattung ziemlich mager aus. So kann der USB-Port lediglich Sendungen aufnehmen und diese abspielen sowie Fotos darstellen. Auf weitere Multimedia-Features wurde verzichtet. Dennoch verdient sich der Kathrein UFS 932/HD+ dank seiner überzeugenden Bild- und Tonqualität die PLAYER.de-Testnote „Gut“.

Weiterführende Links

Kathrein UFS 932sw/HD+ Produktseite

Kathrein UFS 932sw/HD+ | Testergebnisse

AUSSTATTUNG

Allgemein
Preis (UVP):
219 Euro
Abmessungen: 4 x 31 x 21 cm (H x B x T)
Stromverbrauch aus: 0 Watt
Stromverbrauch Standby: 1,0 Watt
Stromverbrauch Betrieb: 8,0 Watt

Anschlüsse
Digital-Video:
1x HDMI
Analog-Video: 2x SCART, FBAS, YUV
Digital-Audio: 1x HDMI, 1x Optisch
Analog-Audio: 1x Cinch (2.0), 2x SCART (2.0)
Sonstige Anschlüsse: 1x USB

Wiedergabe und Funktionen
Tuner:
1x DVB-S/-S2
CI-Slots / Smartcard-Slots: 1-  (nur CI+) / 1
Empfang von Sky / HD+: nein / ja (Karte mitgeliefert)
Verschlüsselungssysteme: keine Angabe
Videosignalarten: 480i/p, 576i/p, 720p, 1080i/p
EPG / Videotext / HbbTV: ja / ja / nein
Festplatten-Aufnahme (Kapazität): keine Festplatte eingebaut / anschließbar
Timer / Timeshift: ja / ja
Wiedergabe während Aufnahme: ja
Anzahl gleichzeitiger Aufnahmen: 1
Favoritenprogrammlisten: 10x frei benennbar, 4x fest
Multimedia-Formate: JPEG

BEWERTUNG
Sehtest: Sehr gut (HDTV)
Gut (SDTV)
HDMI-Bildauflösung: 100 % (HDTV)
88 % (SDTV)
Bildrauschen: 81,4 dB
BILDQUALITÄT Sehr gut
Hörtest: Sehr gut
Qualität Digitalton (Jitter): 2,5 %
Frequenzgang-Abweichung: 0,7 dB
Rauschabstand (S/N): 92,0 dB
TONQUALITÄT Sehr gut
Ausstattung: Befriedigend
Bedienung: Gut
Menü: Gut
Material und Verarbeitung Gut
PLAYER.de GESAMTWERTUNG Gut