Das Erste zeigt “Sidney Poitier – In der Hitze der Nacht” in HDTV

In der Hitze der Nacht
"In der Hitze der Nacht" am 26.02.2012 um 01:50 Uhr auf ARD HD

In der Nacht von Sonntag, den 26. Februar 2012 auf Montag, den 27.Februar 2012 um 01:05 Uhr zeigt das Erste zum 85. Geburtstag von Sidney Poitier einen weiteren Spielfilm mit-  „Sidney Poitier – In der Hitze der Nacht” in HD-Auflösung.

Der Kriminalfilm dauert 107 Minuten und wird im 720p-Standard ausgestrahlt.

Die ARD schreibt:

In einer kleinen Stadt in den amerikanischen Südstaaten wird ein Industrieller ermordet aufgefunden. Die Polizei nimmt einen Schwarzen fest, der sich jedoch als Kollege aus Philadelphia entpuppt. Da der engstirnige weiße Polizeichef mit dem Fall nicht zurechtkommt, muss er sich schließlich von dem erfahrenen Ermittler aus dem Norden helfen lassen, obwohl er anfangs heftige Abneigung gegen ihn empfindet.
Norman Jewisons „In der Hitze der Nacht“ wurde mit fünf Oscars ausgezeichnet und machte Sidney Poitier zum Superstar. Das Erste gratuliert Poitier mit diesem und zwei weiteren Filmen zum 85. Geburtstag.Bei seiner nächtlichen Streife durch die kleine Stadt Sparta im US-Bundesstaat Mississippi findet der Polizist Sam Wood (Warren Oates) den Industriellen Philip Colbert ermordet auf. Bill Gillespie (Rod Steiger), Spartas neuer Polizeichef, gibt daraufhin Anweisung, verdächtige Personen sofort festzunehmen. Gegen Morgen erscheint Wood mit Virgil Tibbs (Sidney Poitier) auf der Polizeistation. Er hat den gut gekleideten Schwarzen auf dem Bahnhof aufgegriffen. Tibbs gibt an, er habe seine Mutter besucht und wieder abreisen wollen, im Übrigen sei er Polizeibeamter in Philadelphia. Als sich seine Angaben bestätigen, muss man Tibbs wieder freilassen. Der erfahrene Kriminalist ist Spezialist für die Aufklärung von Gewaltverbrechen, also jemand, wie ihn Chief Gillespie, der noch nie in einem Mordfall ermittelt hat, dringend braucht.

Dieser hält jedoch – wie die meisten Weißen in Sparta – Schwarze für Menschen zweiter Klasse und kann sich nicht dazu überwinden, Tibbs um Hilfe zu bitten. Doch Leslie Colbert (Lee Grant), die junge Witwe des Ermordeten, besteht darauf, dass Tibbs in die Ermittlungen eingeschaltet wird. Ihr imponiert, wie clever dieser einen gewissen Harvey (Scott Wilson), den die Polizei von Sparta ihr als Mörder präsentieren wollte, entlastet hat. So nimmt Virgil Tibbs in einer Stadt, die auf ihn als Schwarzen sehr feindselig reagiert, seine schwierigen Untersuchungen auf.

Sidney Poitier hat von sich gesagt: „Ich bin zuerst und vor allem Amerikaner. Dann bin ich Schauspieler. Und wenn man es erwähnen will, bin ich auch noch Schwarzer.“ So gern man dieser Selbsteinschätzung auch zustimmt, wird Poitier dennoch als erster schwarzer Superstar Hollywoods in die Filmgeschichte eingehen. Sein erster Film „No Way Out“ von 1950 war zugleich der erste Film Hollywoods, der sich mit Rassenvorurteilen auseinandersetzte. Poitier spielte seine Rolle mit Humor und Herz – ein Modell für viele weitere seiner Auftritte. Ende der 1960er Jahre war er einer der größten Kassenmagneten Hollywoods.

Die Rolle des smarten Ermittlers Virgil Tibbs verkörperte Sidney Poitier außer in „In der Hitze der Nacht“ noch in zwei weiteren Filmen: „Zehn Stunden Zeit für Virgil Tibbs“, von 1969, und „Die Organisation“, aus dem Jahr 1971. Den zweiten Film dieser Reihe zeigt Das Erste im Anschluss.

PLAYER.de meint:
Mit dem fesselnden Sozialdrama „Ein Mann besiegt die Angst‘ startete Das Erste am 19. Februar 2012 die dreiteilige Filmreihe zu Sidney Poitiers 85. Geburtstag. Im Anschluss-  an – „Sidney Poitier – In der Hitze der Nacht” zeigt Das Erste um 0:255 Uhr “ Zehn Stunden Zeit für Virgil Tibbs“, aber leider nicht in HD-Auflösung.

Gratulation an-  Sidney Poitiers zu seinem 85. Geburtstag,- er ist übrigens der erste afroamerikanische Schauspieler, der für eine Hauptrolle mit dem Oscar ausgezeichnet wurde.