ZDF zeigt „Daylight“ in HDTV

Daylight
"Daylight" mit Silvester Stallone am 30.01.2012 um 22:15 Uhr auf ZDF HD

Heute am Montag, den 30. Januar 2012 um 22:15 Uhr zeigt das ZDF den amerikanischen Thriller aus dem Jahr 1996 „Daylight“ in HD-Auflösung.

Der aufwändiger Katastrophenfilm mit Top-Besetzung dauert 105 Minuten und wird in der Nacht am 01. Februar 2012 um 01:05 Uhr wiederholt.

Das ZDF schreibt:

Bei einer Explosion im New Yorker Holland-Tunnel gibt es zahlreiche Opfer. Eine Gruppe Menschen überlebt die Katastrophe, allerdings sind sie unter dem Fluss eingeschlossen. Ein einzelner Mann dringt zu den Verschütteten vor und versucht, sie in Sicherheit zu bringen …

Ein scheinbar ganz normaler Tag in New York neigt sich dem Ende zu. Doch eine Bande von Juwelendieben rast auf der Flucht vor der Polizei durch den Holland-Tunnel und verursacht einen Unfall mit einem LKW, der Giftmüll transportiert. Es kommt zur Katastrophe: Durch die herbeigeführte Explosion stürzen die Eingänge an beiden Enden ein. Ein Großteil der Menschen im Tunnel wird getötet, nur eine kleine Gruppe überlebt.

Der ehemalige Chef des New Yorker Rettungsdienstes, Kit Latura (Sylvester Stallone), ist zufällig vor Ort und entgeht dem Unglück selbst nur knapp. Sofort bietet er seine Hilfe bei den Rettungsmaßnahmen an, denn den Eingeschlossenen bleiben maximal noch drei Stunden, bevor ihnen der Sauerstoff ausgeht. Doch die Situation ist kompliziert, und die Verantwortlichen zögern.

Latura beschließt, einen gefährlichen Alleingang zu wagen, und tatsächlich gelangt er zu den Überlebenden. Die Autorin Madelyne (Amy Brenneman) und der Sicherheitsmann George (Stan Shaw) versuchen von Anfang an, Latura auf der Suche nach einem Ausweg zu unterstützen, doch einige stellen seine Führungsposition in Frage. Und so verrinnt kostbare Zeit, die weitere Menschenleben kosten kann …

Schon mit „Daylight“ bewies Regisseur Rob Cohen, dass ein Actionscript mit aufwändigen Szenarien bei ihm in besten Händen liegt. Eindrucksvoll konnte er dies unter anderem mit den Filmen „The Fast and the Furious“ (2001) und „xXx“ (2002) bestätigen. Nachdem er zwischenzeitlich vermehrt als Produzent in Erscheinung trat, wird Cohen demnächst wieder bei einigen interessanten Projekten die Regie übernehmen. So ist zum Beispiel „xXx: The Return of Xander Cage“, der dritte Teil der Reihe mit Vin Diesel, geplant.

Durch seine Auftritte in zahllosen Actionklassikern hat Sylvester Stallone das Genre wie kaum ein anderer geprägt. Dabei wird häufig verdrängt, dass der Italo-Amerikaner bereits seit den siebziger Jahren ebenfalls als Autor und Regisseur tätig ist. Sowohl „Rocky“ (1976), als auch „Rambo“ (1982), entstanden nach Drehbüchern, die Stallone selbst verfasste. Und die Charaktere dieser beiden Paraderollen wurden von ihm ab 2006 auch wiederbelebt. Nachdem Sly erneut als Rocky Balboa und John Rambo auf der Leinwand zu sehen war, rundete „The Expendables“ das erfolgreiche Comeback des Mittsechzigers ab. Alle drei Filme wurden von Stallone selbst inszeniert.

player.de meint:
Da überschlagen sich aber die Ereignisse:- erst dieser spannenender Katastrophenfilm mit Silvester Stallone, und dann wird noch seine Ex Brigitte Nielsen in Australien konkurrenzlos Dschungelkönigin…