CES 2012: Sony bringt „Music Unlimited“ kostenlos auf iPhone und Co.

"Qriocity Music Unlimited"-App auf einem Android-Smartphone
Gratis-App: Sonys "Music Unlimted" soll demnächst nicht nur auf Android-Geräten, sondern auch auf dem iPhone, dem iPod touch und dem iPad laufen

Auf der bis morgen stattfindenden Consumer Electronics Show in Las Vegas gibt es nicht nur viel zu sehen, sondern auch einiges zu hören: Wie es aus offiziellen Kreisen heißt, will Sony seinen Musikdienst „Music Unlimited“ künftig auch auf dem iPhone, dem iPod touch und dem iPad anbieten. Ferner wurde bekanntgegeben, dass in der Bibliothek nun 15 Millionen Lieder abrufbar sind.

Letzteres hat der japanische Elektronikkonzern vor allem dem Anbieter „CD Baby“ zu verdanken, dessen Inhalte in das Angebot aufgenommen wurden. Bislang stand Music Unlimited ausschließlich hauseigenen Kunden über die Qriocity-Plattform sowie auf Android-Smartphones zur Verfügung. Mit der Erweiterung des Dienstes auf iOS-Geräte hat Sony nun auch Apple-Nutzer im Visier. Dazu Tim Schaaff, Präsident von Sony Network Entertainment: „Sie können ein Sony-Kunde sein, aber das bedeutet nicht, dass jedes Produkt, das Sie besitzen, von Sony kommen muss.“

Vielmehr möchte man damit zeigen, „welche Vorteile es hat, ein Sony-Kunde zu sein“. Nichtsdestotrotz soll die iPhone-App mit den gleichen Funktionen aufwarten wie die Android-Version. Dazu gehört in erster Linie der Zugriff auf Millionen im Internet gespeicherter Songs. Um ausschließlich die Lieder zu spielen, die der Nutzer auch wirklich mag, lassen sich eigene Musikkanäle einrichten. Nähere Informationen zu Music Unlimited finden Sie in unserer Newsmeldung.

Hinzukommen soll demnächst die Möglichkeit, die Anwendung auch offline, also ohne vorhandene Internetverbindung nutzen zu können. Laut Sony können hierfür bis zu sechs Gigabyte Musik gespeichert und so unterwegs angehört werden. Dies ist vor allem für Besitzer mobiler Multimedia-Player wie dem Apple iPod touch oder dem ebenfalls auf der CES 2012 vorgestellten Sony Walkman Z1000 mit Android 2.3 interessant.

Ebenfalls freuen dürfen sich Sony-Kunden aus skandinavischen Ländern: der Musikdienst steht ab sofort auch in Schweden, Norwegen, Finnland und Dänemark zur Verfügung. Insgesamt sind es nun also 13 Länder, in denen Music Unlimited genutzt werden kann.

Auf die App für iPhone und iPod touch muss man allerdings noch ein wenig warten – sie soll noch im ersten Quartal 201 erscheinen.-  allerdings noch etwas gewartet werden. Etwas mehr Geduld benötigen iPad-Nutzer. Hier wird es vermutlich erst im Sommer soweit sein. Ach ja: Die Applikationen sind zwar gratis, doch kostet die Nutzung des Dienstes monatlich zwischen 3,99 und 9,99 Euro.

Music Unlimited auf Netzwerkprodukten von Sony
Der auf der Qriocity-Plattform aufgebaute Musikdienst "Music Unlimited" lässt sich derzeit mit praktisch jedem netzwerkfähigen Sony-Gerät nutzen

Sony plant übrigens auch, den Pendant „Video Unlimited“ weiter zu verbreiten. Als Ziel nannte der Unternehmenspräsident Google TV.

player.de meint:
Ein netter Zug von Sony. Schon in Kürze können also auch Apple-Freunde, die eine PS3 oder ein anderes netzwerkfähiges Produkt des japanischen Herstellers besitzen, auf „Music Unlimited“ zugreifen – stolze 15 Millionen Lieder soll das Angebot mittlerweile umfassen. Um den vollen Funktionsumfang nutzen zu können, muss man aber rund zehn Euro im Monat hinblättern. Ob der Dienst zur großen Konkurrenz à la Pandora oder Spotify aufschließen kann, wird sich zeigen. Sony jedenfalls klang auf der CES sehr zuversichtlich.