CES 2012: Toshibas Smart TVs werden mit neuem MediaGuide noch intelligenter

Toshiba-Fernseher der VL-Serie
Alternativer Programmführer: Toshiba stattet seine neuen Smart TVs mit dem MediaGuide von ROVI aus

Toshiba setzt bei seinen neuen Fernsehern der 2012er-Baureihe auf den MediaGuide von ROVI als weiterentwickelte Alternative zum bisherigen Standard-EPG (Electronic Program Guide). Der alternative Programmführer wurde auf der aktuell stattfindenden CES in Las Vegas vorgestellt und verspricht eine höhere Benutzerfreundlichkeit.

Dafür sollen vor allem neu hinzugekommene Suchoptionen und zusätzliche Inhalte sorgen. So können laut Toshiba unter anderem ausführliche Informationen zu Schauspielern, Fernsehsendungen und Filmen, eine umfangreiche Bildergalerie, Links zu über zweieinhalb Millionen Beschreibungen von TV-Programmen, 120.000 Profile von Prominenten sowie Infos zu TV-Sendungen ab dem Jahr 1960 abgerufen werden. Der MediaGuide-Dienst lässt sich über die „GUIDE“-Taste auf der Fernbedienung oder via „Toshiba Places“ aktivieren.

Übersicht des Rovi MediaGuide
Der MediaGuide von ROVI liefert nicht nur die EPG-übliche Programmübersicht, sondern auch Hintergrundinformationen zu Shows und Filmen - letztere erfordern eine bestehende Internetverbindung

Ergänzend zu detaillierten Programmverzeichnissen bietet die Anwendung auch Hintergrundinformationen zu Shows und Filmen. Auf diese Weise soll der Zuschauer beispielsweise kinderleicht herausfinden können, in welchen anderen Streifen ein bestimmter Schauspieler noch mitgewirkt hat. Gleichzeitig zeigt der MediaGuide an, wenn einer dieser Filme innerhalb der nächsten acht Tage auf einem der empfangbaren Sender läuft. Ferner liefert die Anwendung Vorschläge für weitere interessante Inhalte – die Auswahl erfolgt nach Herstellerangaben auf Basis von Bewertungen, persönlichen Einstellungen, Schlagwörtern, Kategorien und anderen Parametern.

Der MediaGuide soll zum Start in den Fernsehern der Modellreihen RL, SL, TL, UL, VL und XL integriert sein. Mit den ersten entsprechenden Geräten ist laut Toshiba allerdings erst im zweiten Quartal 2012 zu rechnen. Das Feature setzt übrigens eine Internetverbindung des Smart TVs voraus.

player.de meint:
Während aktuelle Smart TVs mit immer mehr Multimedia-Diensten bepackt werden, die inzwischen herzlich wenig mit dem klassischen Fernsehen zu tun haben, wollen Toshiba und ROVI den elektronischen Programmführer auf ein neues Niveau heben. Die Funktionen des MediaGuide sind sehr vielversprechend und dürften vor allem auf Filmfreunde abzielen, die zum Beispiel keinen Film ihres Lieblingsschauspielers verpassen möchten. Auch sonst soll die Anwendung praktische TV-Tipps liefern, was bei der heute teils miserablen Programmqualität aber sicherlich kein leichtes Spiel ist. Ein stummer Schrei an die unzähligen TV-Sender…