ZDF zeigt „State of Play – Der Stand der Dinge“ in HDTV

State of Play-Der Stand der Dinge mit Russell Crowe
"State of Play-Der Stand der Dinge mit Russell Crowe am 29.12.2011 um 20:15 Uhr auf ZDF HD

Am Donnerstag, den 29.Dezember 2011 um 20:15 Uhr zeigt das ZDF als Free-TV-Premiere den Polithriller „State of Play-Der Stand der Dinge“ in HD-Auflösung.

Der packende amerikanische Spielfilm aus dem Jahr 2009 dauert 115 Minuten und wird in der Nacht zum Freitag, den 30.Dezember 2011 um 01:15 Uhr wiederholt.

– Das ZDF schreibt:

Als die heimliche Geliebte eines aufstrebenden Kongressmitglieds ermordet wird, scheint sich ein Politskandal anzubahnen, in dem ein Drahtzieher im Hintergrund selbst vor Mord nicht zurückschreckt. Ein Reporter und seine junge Kollegin recherchieren gemeinsam in dem undurchsichtigen Fall.

Die junge Sonia Baker (Maria Thayer), eine der engsten Mitarbeiterinnen im Stab des Kongressabgeordneten Stephen Collins (Ben Affleck) stirbt, als sie in Washington vor eine einfahrende U-Bahn stürzt. Unfall, Suizid oder Mord? Ihr Chef ist einer der wichtigsten Männer in einem Ausschuss, der im Auftrag des Verteidigungsministeriums die Machenschaften einer privaten Sicherheitsfirma namens PointCorp untersucht. Und bei dem Geschäft mit der Sicherheit geht es mittlerweile bei weitem nicht nur um Sicherheit, es geht vor allem um Millionen von Dollar.

Affären und Verwicklungen

Als Collins zum Auftakt eines Hearings die tragische Todesnachricht verkündet, kommen ihm vor laufenden Kameras die Tränen. Kurze Zeit später ist der Skandal perfekt, denn es stellt sich heraus, dass Collins ein intimes Verhältnis mit seiner Referentin Sonia hatte. Die Medien stürzen sich auf ihn. Collins und seine verunsicherte Frau Anne (Robin Wright Penn) suchen ihren alten Collegefreund, den Journalisten Cal McAffrey (Russell Crowe) auf, um Unterstützung zu suchen.

McAffrey stößt mit seiner Kollegin Della Frye (Rachel McAdams) auf eine heiße Spur: Bei der Schießerei kurz nach Sonias Sturz wurden zwei Männer verletzt, einer tödlich. In der Pathologie findet Collins auf dem Handy des Opfers Anrufe von Sonia Baker. Und eine Zufallsbekanntschaft aus der Pathologie, die drogenabhängige Mandi Brokaw (Sarah Lord), spielt McAffrey jenen Koffer zu, dessen Diebstahl zu der Schießerei und dem Tod eines Mannes führte. Sein Inhalt: Fotos von Sonia Baker und neue Spuren …

Die britischen Originale

Als Vorlage für die US-Produktion diente die britische Miniserie „Mord auf Seite eins“, die in Deutschland von ARTE ausgestrahlt wurde. In der BBC-Serie ist der Chefredakteur männlich, die Rolle Helen Mirrens wird dort von ihrem Landsmann, dem vielseitigen Bill Nighy, verkörpert. Mit von der Partie ist im Original auch James McAvoy, der in Kevin Mcdonalds, „Der letzte König von Schottland“, die Hauptrolle spielte. Und sein britischer Kollege Marc Warren ist in der Rolle Dominic Foys sogar noch exzentrischer als Jason Bateman: Über weite Teile der Handlung ragen ihm Taschentücher aus den Nasenlöchern, um eine Nasenblutung zu stillen – das blieb Bateman erspart!

player.de meint:
Ein-  spannender Psychothriller mit einer aufregenden Verschwörungstheorie,- wie so oft im Leben, es kommt meistens anders als wie man denkt…