Das Erste zeigt „James Bond 007 – Diamantenfieber“ in HDTV

Diamantenfieber
"James Bond 007-Diamantenfieber" am 10.12.2011 um 23:15 Uhr auf ARD HD

Heute am Samstag, den 10. Dezember 2011 um-  23:15 Uhr zeigt Das Erste den englischen Spielfilm aus der James Bond Reihe-  „James Bond 007 – Diamantenfieber“ in HD-Auflösung. Der Actionfilm aus dem Jahr 1971, bei dem Sean Connery den James Bond spielt, dauert 115 Minuten und wird im 720p-Standard ausgestrahlt.

Die ARD schreibt:

Superagent James Bond irrt sich in seinem Glauben, dem Erzhalunken Blofeld endgültig den Garaus gemacht zu haben. Als er sich mit internationalen Diamantenschmugglern herumschlägt, trifft 007 erneut auf den gefährlichen Widersacher, der drauf und dran ist, mittels Laserkanonen an Bord eines Satelliten die Welt in ein Chaos zu stürzen. Da kann natürlich nur einer helfen – und der hilft!
Sean Connery alias James Bond rettet einmal mehr die Menschheit in diesem spektakulären 007-Abenteuer aus dem Jahre 1971.

Geheimagent 007 James Bond (Sean Connery) spürt seinen Erzfeind Blofeld (Charles Gray) auf, als dieser gerade dabei ist, sich einen perfekten Doppelgänger schaffen zu lassen. Nach hartem Kampf befördert Bond den Superschurken ins Schlammbad und damit – vermeintlich – ins Jenseits. Anschließend erwartet M (Bernard Lee) von seinem Spitzenmann ein Stück solider Alltagsarbeit, als er ihn unter falscher Flagge auf international operierende Diamantenschmuggler ansetzt. Der Fall scheint fast unter Bonds Niveau zu liegen, lediglich die aufregende Tiffany Case (Jill St. John), an die er dabei in Amsterdam gerät, entspricht seinem Format.

Die hartgesottene Schöne ist ebenso attraktiv wie undurchsichtig, mit der Haarfarbe scheint sie auch öfters die Fronten zu wechseln. Mit einem Sarg voller Diamanten fliegt Bond nach Los Angeles. Kaum ist er in Amerika, geht es wieder heiß her. Es dauert auch nicht lange, bis er entdeckt, wer in dem mörderischen Geschäft mit den geschmuggelten Diamanten die Fäden zieht – Blofeld war auch im Schlammbad nicht totzukriegen. Machtgierig wie eh und je schickt dieser sich an, mit Hilfe des Laser-Experten Dr. Metz (Joseph Fürst) und eines manipulierten Satelliten eine atomare Katastrophe auszulösen.

Sean Connery verkörpert hier einmal mehr den unschlagbaren Superagenten James Bond mit souveräner Eleganz und unübertrefflichem Scharfblick. Attraktive Schauplätze, einfallsreiche Tricktechnik und eine aufwendige Ausstattung tragen ihrerseits zu perfekter Unterhaltung bei.

player.de meint:
Wie bereits an gleicher Stelle berichtet: Sean Connery, der beste James Bond-Darsteller den es je gab…