ARD zeigt: „James Bond 007 – Liebesgrüße aus Moskau“ in HDTV

James Bond 007
James Bond 007-"Liebesgrüße aus Moskau", in der Nacht vom 12.11.2011 auf 13.11.2011 um 00:15 Uhr in der ARD

In der Nacht von Samstag, den 12. November 2011 auf Sonntag, den 13. November 2011 um 00:15 Uhr zeigt die ARD den englischen Spielfilm von 1963 “ James Bond 007-Liebesgrüße aus Moskau in HD-Auflösung. Der spannende Agentenfilm mit Sean Connery dauert 110 Minuten und wird im 720-p Standard ausgestrahlt.

Das Erste schreibt:

James Bond, Agent 007 des Britischen Geheimdienstes, reist mit einem gefährlichen Auftrag nach Istanbul. Angeblich hat sich die schöne russische Agentin Tatiana Romanova in ein Passfoto von ihm verliebt und will mit seiner Hilfe fliehen. Ihr Angebot, dafür eine sowjetische Dechiffriermaschine auszuliefern, hält man in London zwar für eine Falle der Russen, aber das wertvolle Gerät lohnt ein entsprechendes Risiko. So gerät James Bond in ein aufregendes Abenteuer, bei dem der Boss einer internationalen Verbrecherorganisation die Fäden zieht.

„James Bond 007 – Liebesgrüße aus Moskau“ gehört zu den berühmten Agentenfilmen nach den Romanen von Ian Fleming; hier mit Sean Connery in der Hauptrolle. Connerys Partnerinnen sind Daniela Bianchi als verliebte Doppelagentin und Lotte Lenya in der Rolle der tückischen Gegenspielerin Rosa Klebb.Als Admiral Sir Miles Messervy alias „M“ (Bernard Lee) vom Britischen Geheimdienst seinen Spitzenagenten James Bond (Sean Connery) nach Istanbul schickt, um den Sowjets eine neue Dechiffriermaschine abzujagen, rechnet man in London mit beträchtlichen Schwierigkeiten für 007. Anscheinend wollen ihm die Russen eine Falle stellen; Lockvogel ist die junge Agentin Tatiana Romanova (Daniela Bianchi), angeblich zur Flucht in den Westen entschlossen, weil sie sich aus der Ferne in James Bond verliebt hat. Falls er ihr hilft, will sie ihm die wertvolle Dechiffriermaschine ausliefern.

Ausgerüstet mit einem Spezialkoffer als Waffenarsenal und auf alles gefasst, reist James Bond nach Istanbul. Dort erwarten ihn Kerim Bey (Pedro Armendáriz), für den Britischen Geheimdienst in der Türkei tätig, und die höchst attraktive Tatiana. Obwohl sie ihn sichtlich beeindruckt, traut Bond ihr natürlich nicht über den Weg. Zwar gelingt es ihm nach gefahrvollen Abenteuern tatsächlich, das Dechiffriergerät an sich zu bringen, aber das ist nur der Auftakt zu einer dramatischen Verfolgungsjagd, gesteuert von Rosa Klebb (Lotte Lenya), von der man nicht einmal im Russischen Geheimdienst ahnt, dass sie längst im Dienst eines internationalen Verbrecher-Syndikats steht.

James Bond 007 – Liebesgrüße aus Moskau“, nach „James Bond – 007 jagt Dr. No“ der zweite Bond-Film, setzte die Popularität des Titelhelden mit der Kenn-Nummer 007 so gründlich durch, dass der Serien-Erfolg dieser spektakulären Agentenfilme auch mit wechselnden Hauptdarstellern nicht mehr zu erschüttern war. In den vergangenen Jahrzehnten hat sich das Erfolgsrezept der Ian-Fleming-Verfilmungen kaum verändert: eine raffinierte Mischung aus Realismus und ironisch überdrehten Ausflügen in die Welt der Fantasie.

player.de meint:
Ein echter Tipp für James Bond Fan’s , noch dazu mit dem besten James Bond den es je gab,- Sean Connery. Damals war die „Welt noch in Ordnung“ zwischen den Großmächten USA und UDSSR…