Xoro HRS 8800HD+: Günstiger HD-Receiver mit HD+ und USB-Aufnahme

Xoro HRS 8800 HD+
Der Xoro HRS 8800 HD+ ist ab Dezember für gerade einmal 119 Euro inklusive HD+-Karte zu haben

Die deutsche MAS Elektronik AG hat unter der Marke Xoro einen neuen HDTV-Receiver für den digitalen Satellitenempfang angekündigt: Der HRS 8800 HD+ verfügt über einen integrierten DVB-S2-Tuner und kann neben den herkömmlichen SDTV- sowie freien HDTV-Programmen auch die hochauflösenden privaten Sender wiedergeben, welche verschlüsselt über Astras HD+-Plattform verbreitet werden. Die dafür benötigte Smartcard liegt dem Gerät bereits bei.

Die HDTV-Programme von HD+
Zusätzlich zu den hier aufgeführten elf HDTV-Sendern ist über HD+ seit kurzem auch TELE 5 HD zu empfangen - die ersten zwölf Monate sind kostenlos

Diese erlaubt den kostenlosen Empfang von derzeit zwölf privaten HDTV-Sendern wie zum Beispiel RTL HD, ProSieben HD, Sixx HD und Comedy Central HD für zwölf Monate. Eine Verlängerung kostet 50 Euro pro Jahr. Weitere Informationen zur HD+-Plattform sowie den damit verbundenen Einschränkungen bei der TV-Aufnahme finden Sie hier. Nichtsdestotrotz hat der Hersteller dem HRS 8800 HD+ eine USB-Schnittstelle spendiert, über die man das laufende Programm auf ein externes Speichermedium aufzeichnen kann (PVR-ready-Funktion). Ebenso unterstützt der Receiver das zeitversetzte Fernsehen (Time Shift) sowie die Wiedergabe von JPEG-Fotos über den integrierten Media-Player.

Kartenschacht des Xoro HRS 8800 HD+
Der Kartenschacht für die mitgelieferte HD+-Smartcard befindet sich hinter einer Klappe auf der rechten Seite des Receivers

Die Einrichtung und allgemeine Bedienung des Geräts soll dank eines übersichtlichen Bildschirmmenüs ausgesprochen einfach vonstattengehen. Neue Astra-Sender fügt der Receiver angeblich automatisch seiner Senderliste hinzu. Darüber hinaus weist er den Nutzer auf ein Firmware-Update hin, sobald eine neue Version verfügbar ist. Die Software wird dabei automatisch über Astra-Satellit (19,2-° Ost) bereitgestellt – das Herunterladen aus dem Internet und das Kopieren auf einen USB-Stick entfällt also. Mit an Bord sind natürlich auch die Videotext-Funktion sowie ein elektronischer Programmführer (EPG).

Rückseite des Xoro HRS 8800 HD+
Der USB-Port des HDTV-Receivers ist auf der Rückseite untergebracht - eine Netzwerkschnittstelle zum Streamen von Multimedia-Dateien fehlt allerdings

An Anschlüssen hält der HRS 8800 HD+ neben dem USB-Port auch eine HDMI-Schnittstelle und eine SCART-Buchse für die Bildübertragung sowie einen digitalen Koax-Audioausgang bereit. Zudem verspricht der Chipsatz eine „hervorragende Bildqualität“.-  Laut Hersteller werden Videosignale mit einer Auflösung von bis zu 1080p ausgegeben. Der Receiver kommt mit Einkabelempfangsanlagen (SCR EN50494) zurecht. Ein eingebauter Netzschalter ermöglicht die vollständige Trennung des Geräts vom Stromnetz.

Der Xoro HRS 8800 HD+ soll im Dezember 2011 auf den Markt kommen. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt bei 119 Euro.

player.de meint:
Der HRS 8800 HD+ aus dem Hause Xoro ist ein gut ausgestatteter HDTV-Sat-Receiver zum Discounter-Preis. Mit 119 Euro kostet er deutlich weniger als die namhafte Konkurrenz von Humax, TechniSat und Co., verspricht aber dennoch eine tolle Bildqualität mit bis zu 1080p. Im Lieferumfang enthalten ist neben der obligatorischen Fernbedienung auch die HD+-Karte im Wert von etwa 50 Euro. Wer also möglichst günstig in die hochauflösende Welt der freien HDTV-Programme und der verschlüsselten HD+-Plattform einsteigen möchte, ist mit dem Gerät sicherlich gut bedient. Die Senderrestriktionen im Hinblick auf die TV-Aufnahme bleiben natürlich extrem ärgerlich. Eine LAN-Buchse für den Zugriff auf das Heimnetzwerk fehlt leider.