AUPEO! bringt kostenloses Webradio auf das neue Nokia N9 Smartphone

Nokia N9
Das neue Nokia N9 bietet Gratis-Zugriff auf das AUPEO!-Internetradio

Der Internetradio-Anbieter AUPEO! liefert mit seinem gleichnamigen Service die Musik für das neue Nokia N9. Das Angebot ist bereits unter dem Namen „Ovi Music App“ auf dem Smartphone vorinstalliert und soll dem Nutzer ganz ohne Gebühren, Download oder Registrierung zur Verfügung stehen – ein Fingertipp auf das 3,9 Zoll große Touchscreen-Display genügt.

Radio- und MP3-Downloads der Ovi Music App
Das AUPEO!-Musikangebot in der "Ovi Music App" auf dem Nokia N9 ist sehr umfangreich

Die Nokia-User können dem Anbieter zufolge auf zahlreiche Musik-Genres zugreifen: „Egal, ob Pop, Blues, Country oder Jazz – mit einem Klick auf die jeweilige ‚Genre-Station‘ startet der Radio-Livestream.“ Außerdem gibt es eine „Featured Artist Station“, bei der ähnliche Künstler zu einem Musikstream zusammengefasst sind. So spielt die „Coldplay Artist Station“ angeblich nicht nur die Songs der britischen Pop-Rock-Band, sondern auch Lieder von Travis oder U2. Sämtliche Angebote werden dabei von den AUPEO!-Musikexperten ausgewählt und zusammengestellt.

Neben dem Nokia N9 soll AUPEO! auch im App-Store des finnischen Herstellers und auf Millionen weiteren Endgeräten wie zum Beispiel Loewe-Fernsehern oder Sonos-Musiksystemen vorinstalliert sein. Ebenso setzt Philips bei seinen TV-Geräten, Blu-ray Playern und Komplettanlagen auf den Webradio-Dienst (player.de berichtete). Der Service ist inzwischen in mehr als 25 Ländern verbreitet.

Nokia N9: Die wichtigsten Eckdaten

Display des Nokia N9
Das als Touchscreen ausgelegte Amoled-Display des Nokia N9 löst 854 x 480 Pixel auf

Das Nokia N9 wird seit Ende September angeboten und ist im Internet ab etwa 620 Euro zu haben. Als Betriebssystem setzt der Hersteller auf das Linux-basierte „Meego“. Die Bedienung erfolgt dabei ausschließlich über das 3,9 Zoll große Touchscreen mit Amoled-Technik und einer Auflösung von 854 x 480 Pixeln. Das UMTS-Mobiltelefon unterstützt alle vier GSM-Netze inklusive HSDPA mit bis zu 14,4 MBit/s Datenrate. Ebenso kommt das N9 mit WLAN-Netzen nach 802.11a/b/g/n sowie Bluetooth 4.0 zurecht. Allerdings ist im Gegensatz zum ebenfalls neuen iPhone 4S nur ein Ein-Kern-Prozessor an Bord. Die integrierte Kamera ist mit einem Carl-Zeiss-Objektiv sowie doppeltem LED-Licht ausgestattet und löst acht Megapixel auf.

player.de meint:
AUPEO! stimmt dank der individuell zusammengestellten Stations sicherlich einige Musikfreunde glücklich und bereichert das Nokia N9 um ein sehr nützliches Angebot: Das Webradio ist insofern individualisierbar, dass es ausschließlich Lieder aus dem Lieblings-Genre spielt. Das Smarphone selbst gefällt durch seine leistungsfähige Ausstattung, ist aufgrund seines Betriebssystems aus unserer Sicht aber leider nicht wirklich zukunftssicher – hätte Nokia doch lieber auf Android gesetzt. Im dortigen Market findet man beispielsweise auch eine App des bekannten Dienstes „Last.fm„.