Sky baut Angebot aus: XBox und iPad profitieren

Sky erweitert sein Angebot zur Freude von Nutzern der XBox und des iPad.

Sky-Deutschland-Chef Brian Sullivan sieht seinen Sender „so innovativ wie noch nie“. Nach jetzt erreichten 2,7 Millionen Abonnenten peilt er die drei Millionen an, außerdem sei die Kundenzufriedenheit noch nie so groß gewesen wie derzeit. In den nächsten Monaten will Sullivan diese Erfolge absichern, indem er das Angebot des Zahlsenders verbreitert.

Schon in Kürze soll Sky auch für Besitzer der Xbox 360 zugänglich sein und zwar im Rahmen des „Xbox Live“-Angebots. Wer für die Gold-Mitgliedschaft 60 Euro im Jahr bereit zu zahlen ist, kann über die Konsole den Dienst Sky Go (skygo.sky.de) nutzen. Das ist eine Art Zweit-Abo, das bisher vor allem auf dem iPad nutzbar ist, außerdem über Computer, iPhone oder Zweit-Fernseher. Je nach Plattform variiert das Angebot etwas, mit dabei ist aber auf jeden Fall das Bundesliga-Paket und weitere Sport-Highlights. Auch der Zugang zu Filmen, etwa der Sender Sky Cinema oder Nostalgie, ist ab 18. Oktober möglich – als Video-on-demand auf Abruf, sogar steuerbar per Kinect über Gesten.

Gegenüber dem iPad hat die Xbox den Vorteil, dass das Angebot nicht durch die Frage des Zugangs eingeschränkt ist. Denn Sky hat keine Bundesliga-Rechte für Mobilfunk, was bedeutet, dass bei Einwahl über UMTS kein Sport zu sehen ist. Nur über WLAN wird der Fußball freigeschaltet. Die Xbox dagegen gilt als „freies Internet-Endgerät“, wie es Sport-Geschäftsführer Carsten Schmidt formuliert, auch wenn die Inhalte natürlich verschlüsselt übertragen werden. Für den Zugang ist ein Sky-Abo mit Sky-Go-Zusatz notwendig, was zusätzlich mit zwölf Euro berechnet wird; nur bei Abschluss des Premium-HD-Dienstes kostet Sky Go nichts extra.

Wann genau der Xbox-Dienst startet, ist noch offen. Es wird auf eine neue Software von Microsoft gewartet, die dann ihre Praxistauglichkeit unter Beweis stellen muss. Das könnte aber schon im November oder Dezember soweit sein. Wahrscheinlich zum 20. Januar startet eine weitere Innovation bei Sky, der Sender Sport News HD, also mit der Rückrunde der Fußball-Bundesliga. Derzeit richtet Sky in seiner neuen Zentrale am Rande von Unterföhring das Studio ein, aus dem rund um die Uhr – mit Ausnahme der Nachtstunden von eins bis sechs Uhr – aktuell und live berichtet wird. In drei Schichten sind hier 40 Redakteure, Cutter und Moderatoren auf Sendung, unterstützt von modernster Technik. Zum ersten Mal geht ein News-Sender in Deutschland komplett in HD an den Start. Das Programm wird im Rahmen der Sportpakete zu sehen sein.

player.de meint:
Innovativ war Sky schon, als der Sender noch Premiere hieß, etwa mit der ersten Mehrkanal-Übertragung bei der Formel-1 oder mit den ersten HD-Programmen in Deutschland. Dass man inzwischen ganz vom Verkauf von Set-top-Boxen weggekommen ist und den Kunden neue Wege zum Empfang anbietet, ist sehr erfreulich. Leider sind die neuen Angebote, etwa Sky Go, immer nur als Zusatzdienst zu den nicht gerade billigen Premium-Abos zu nutzen. Wenn der Sender über dei Xbox neue Kunden ansprechen will, wäre es sinnvoll, die Schwelle etwas niedriger zu legen und günstigere Einstiegsoptionen anzubieten.