Das Erste zeigt „Das Ende einer Maus ist der Anfang einer Katze“ in HDTV

Thrillergroteske
"Das Ende einer Maus ist der Anfang einer Katze" 12.10. 20:15 Uhr in der ARD

Am heutigen Mittwoch, den 12. Oktober zeigt der öffentlich-rechtliche TV-Sender ARD beziehungsweise Das Erste die TV-Thrillergroteske-  „Das Ende einer Maus ist der Anfang einer Katze“ in HD-Auflösung. Der Film wird auf Das Erste HD im 720p-Standard ausgestrahlt und dauert 90 Minuten.

Das Erste schreibt:

Der Heimatthriller erzählt die Geschichte eines biederen Finanzbeamten, der wider Willen in kriminelle Machenschaften verwickelt wird. Neben Hilmi Sözer in der Hauptrolle spielen Maren Eggert, Hans-Jochen Wagner, Alexander Held und andere. Das Drehbuch hat Stefan Kornatz verfasst, der auch Regie führte.

Erol, Vollstreckungsbeamter beim Finanzamt, bekommt die quirlige Auszubildende Jana zugeteilt. Seine Erfolgsquote ist eher gering, Jana dagegen will die Steuerschulden tatsächlich eintreiben. Ungemütlich wird es allerdings, als Jana bei einem Steuerschuldner eine Tasche voll Geld findet: Der Schuldner zieht plötzlich eine Waffe, und Jana wird versehentlich erschossen. Erol flieht mit dem Geld, hat aber einen Autounfall. Als er in seinem Wagen wieder aufwacht, ist das Geld verschwunden. Wieder zu Hause nach der Vernehmung durch die Polizei, tauchen zwei Gangster bei Erol auf und wollen wissen, wo das Geld geblieben ist. Derart in die Enge getrieben, entwickelt Erol einen Plan: Gemeinsam mit seiner neuen Nachbarin Monica versucht er, das Geld wieder zu beschaffen. Dabei geraten sie in absurde wie dramatische Verwicklungen.

player.de meint:
Wenn das TV-Programm sonst nichts besseres bietet – warum nicht? Auch wenn der Titel eher an einen Tierfilm erinnert, dürften Krimifans allemal auf ihre Kosten kommen. Schließlich klingt die Geschichte recht spannend.