Marantz bietet kostenloses AirPlay-Update für AV-Receiver & Co. an

Marantz mit kostenlosem AirPlay-Upgrade
Marantz bietet bis zum Ende des Jahres ein kostenloses AirPlay-Upgrade an

Nach Denon (player.de berichtete) bietet ab sofort auch das Schwesterunternehmen Marantz ein kostenloses AirPlay-Update für seine netzwerkfähigen Geräte an. Nach der Aktualisierung lässt sich die Musik sowohl aus iTunes-Bibliotheken von einem Computer als auch direkt vom iPad, iPhone oder iPod touch streamen.

Auf diese Weise sollen Anwender ihre iTunes-Sammlung auf ganz neue Art erfahren. So können zum Beispiel Apple-Losless-Formate bis zu einer Auflösung von 16 Bit/44,1 kHz in CD-Qualität übertragen werden. Interpret, Titel und Laufzeit sind dabei auf dem Display ablesbar. Darüber hinaus ermöglicht das Update einen komfortablen Zugriff auf Hintergrundinformationen zum Album.

Marantz SR6006
Der SR6006 ist einer der drei Marantz-AV-Receiver, die bereits ab Werk mit der AirPlay-Technologie ausgestattet sind

Weitere Informationen zur AirPlay-Technologie hat Marantz in einem eigenen Homepage-Bereich zusammengefasst. Welche Apple-Geräte AirPlay-kompatibel sind, erfahren Sie übrigens in diesem Artikel.

Zu den unterstützenden Komponenten von Marantz gehören unter anderem der Netzwerk-Audioplayer NA7004, die AV-Vorstufe AV7005, das M-CR603-System sowie der AV-Receiver SR7005.

Die Upgrade-Aktion läuft bis zum Ende dieses Jahres (31. Dezember 2011).

Auf einen Blick

Das kostenlose AirPlay-Upgrade ist erhältlich für folgende Produkte:

  • Marantz SR7005 (AV-Receiver)
  • Marantz AV7005 (AV-Vorstufe)
  • Marantz Melody-Media (M-CR603; Netzwerk-CD-Receiver)
  • Marantz NA7004 (Netzwerk-Audioplayer)

Produkte, die AirPlay schon ab Werk unterstützen:

player.de meint:
Das AirPlay-Update ist ohne Frage eine echte Bereicherung für die Geräte. Besonders erfreulich ist, dass praktisch alle netzwerkfähigen Produkte von Marantz bis zum 31. Dezember kostenlos mit der Streaming-Technologie nachgerüstet werden können. Wer also seine Lieblingslieder direkt aus iTunes beziehungsweise vom iPad, iPhone oder iPod touch streamen möchte, sollte sich die Aktualisierung nicht entgehen lassen. Tipp: Zur Vermeidung von Problemen sollte man vor der Installation sicherheitshalber die aktuellste Firmware aufspielen.