Panasonic HDC-Z10000: 3D-Camcorder zum Verlieben?

Panasonic HDC-Z10000: Prosumer-Camcorder für 2D und 3D.
Panasonic HDC-Z10000: Prosumer-Camcorder für 2D und 3D.

Als besonderes Highlight stellte Panasonic bei der diesjährigen IFA in Berlin seinen neuen 3D-Camcorder vor. Er mit einem Doppelobjektiv und 2 3MOS-Sensorgruppen ausgestattet. Der Camcorder erzeugt Full-HD-Videos in 1080p mit bis zu 60 Vollbilern pro Sekunde – in 2D oder auch in 3D nach AVCHD 2.0-Standard (AVCHD Progressive und AVCHD 3D).
Im 2D-Modus steht dem Filmer ein zwölffacher, optischer Zoom ab einer Brennweite von 30mm zur Verfügung. Im 3D-Modus verringert sich das Zoompotential auf zehnfache Vergrößerung (32-320mm). Um lästige Wackler im Bild zu vermeiden, verbaut Panasonic einen Bildstabilisator. Dargestellt wird das Filmmaterial auf einem 3,5 Zoll großen LC-Display. Durch dessen autostereoskopische Eigenschaften lassen sich aufgenommene 3D-Aufnahmen auch ohne Brille in 3D betrachten.
Für die Audio-Aufzeichnung stattet Panasonic seinen Camcorder mit zwei Mikrofonen aus, die den Sound in 5.1 Dolby Surround festhalten. Zusätzlich bietet sich für den Filmer die Möglichkeit, einen der beiden XLR-Audioeingänge zu nutzen.
Aufgenommen werden Bild- und Tonspur auf zwei SD-, SDXC oder SDHD-Karten. Linker und rechter 3D-Kanal werden aber nicht auf eine eigene Speicherkarte geschrieben. Statt dessen kann man im Menü auswählen, auf welche Karte welche Inhalte gespeichert werden. Also beispielsweise 2D auf die erste Speicherkarte und 3D auf die zweite Speicherkarte. 42 Millimeter Stereobasis sind weniger als der durchschnittler Augenabstand von 65 Millimetern, dafür eignet sich der Camcorder aber auch für Makroaufnahmen in 3D (Naheinstellgrenze 45 cm). Ab November 2011 soll der HDC-Z10000 zu haben sein. Der Preis steht noch nicht fest, wird sich aber wahrscheinlich zwischen 2.500 und 4.000 Euro bewegen. Festzustehen scheint: Er wird in jedem Falle unterhalb der 4.000-Euro-Marke liegen.

player.de meint: Wer auf der Suche nach gutem Content für seinen 3D-Fernseher ist und sich mit den derzeit üblichen Aufzeichnungen im Format side-by-side nicht zufrieden geben möchte, wird diesem Camcorder vielleicht mit Schaum vor dem Mund entgegeneifern. Durch seine Vielzahl an technischen Möglichkeiten bietet der HDC-Z10000 dem ambitionierten Hobbyfilmer oder auch dem Profi Gelegenheit, Szenen selbst zu gestalten. Dabei sollte man natürlich nicht vergessen, dass der Dreh in 3D weit schwieriger ist als der in 2D.