Neue Kopfhörer und Soundbar aus dem Hause Panasonic

Panasonic RP-HJE290: Dieser Kopfhörer wurde auf der IFA 2011 frisch vorgestellt.
Panasonic RP-HJE290: Dieser Kopfhörer wurde auf der IFA 2011 frisch vorgestellt.

Auf der IFA 2011 präsentiert Panasonic derzeit seine brandneuen Ohrkanalhörer RP-HJE290 und RP-HJE355. Mit der Deep-Bass-Fit-Technologie sollen die baulich eher länglichen Hörer besonders gut im Gehörgang sitzen und Nebengeräusche besser ausblenden. Beide Ohrhörer-Modelle verfügen über 10,7mm große Wandlereinheiten. Die Neodym-Magneten sind fast doppelt so groß wie die der Vorgängermodelle, und sollen so für eine bessere Übertragung auf Membran und Schwingspule sorgen.
Panasonic verspricht damit noch kräftigere Bässe, nicht überschlagende, klar abgrenzbare Höhen und ein noch dynamischeres Klangerlebnis. Den 3,5mm-Klinkenstecker hat Panasonic vergoldet.
Der HJE355 soll ab November für 29,99€ (UVP) in den Farben Schwarz, Weiß, Rot, Grün und Blau erhältlich sein. Der HJE290 wird für 24,99€ (UVP) in den Farben Schwarz, Weiß und Silber ausgeliefert. Mit den Hörern werden jeweils Aufsätze in den Größen S, M und L für unterschiedliche Ohrgrößen mitgeliefert.
Aber nicht nur an der Ohrkanalhörerfront tut sich etwas. Zudem bietet Panasonic auch einen neuen Bügelkopfhörer an. Der mit RP-HX35 betitelte Hörer verfügt über einen 30mm großen Neodym-Wandler, der für ein druckvolles Basserlebnis sorgen soll. Für komfortablen Sitz sorgen ein breites Kopfband, sowie weiche Ohrpolster aus Lederimitat. Ab November soll der HX35 in den Farben Schwarz, Weiß, Rot, Blau und Violett für einen Preis von 19,99€ in den Regalen stehen.

Soundbar Panasonic SC-HTB15

Die Soundbar fungiert als 2.1-System mit zwei integrierten Zwei-Wege-Lautsprechern und dazugehörigem Subwoofer, der dazu mit dem sogenannten Downfire-Prinzip arbeitet. Dabei wird der Schall nicht direkt in den Raum, sondern gegen den Boden abgesandt, was die Bass-Schallwellen verstärkt und für voluminösen Tiefbass sorgt. Weiterhin verfügt das System über die Clear-Mode-Technologie, die dem Hörer das Gefühl vermittelt, das der Sound direkt vom Fernseher abgestrahlt wird und nicht von einem extern angeschlossenen System.
Die SC-HTB15 soll noch im September für 299,00€ (UVP) erhältlich sein. Geeignet ist sie für alle Flachbildschirme ab einer Größe von 32 Zoll. Die Anbringung des Systems ist flexibel und lässt sich entweder direkt unter dem Fernseher aufstellen, mit dem Fernseher an der Wand befestigen oder auch aufteilen und links bzw. rechts vom Fernseher als Stereolautsprecherpaar nutzen.
Verbunden am Fernseher wird die Soundbar lediglich per HDMI-Ausgang inklusive Audio-Rückkanal. Auf diese Weise können einerseits Bild- und Ton von der Soundbar zum Fernseher übertragen werden, andererseits kann aber auch der Ton vom TV zur Soundbar übertragen werden. Für weitere Anschlüsse von Blu-Ray-Player, Spiele-Konsolen, HDTV-Receivern oder anderen Geräten stehen zwei HDMI-Eingänge bereit. Diese unterstützen auch alle gängigen 3D-Bildformate.

player.de meint: Eine flexible, 3D-taugliche Soundbar für einen moderaten Preis. Weiter so Panasonic. Ob sich die Kopfhörer jedoch gegen die Goldstandards von Sennheiser und Bose durchsetzen, bleibt abzuwarten. Für den kleinen Geldbeutel sind sie jedoch eine Überlegung wert. Alles Weitere wird sich in Tests ergeben.