Benq präsentiert idealen Beamer für Kinect und PlayStation Move Spieler

Beamer für Gamer: Der Benq Kurzdistanz-Projektor W710ST wirft bereits ab einem Meter Abstand ein 140 Zentimeter breites Bild
Beamer für Gamer: Der Benq Kurzdistanz-Projektor W710ST wirft bereits ab einem Meter Abstand ein 140 Zentimeter breites Bild

Keine Frage, durch die Bewegungssteuerung Kinect oder PlayStation Move machen vor allem Sportspiele wie- Sports Champions, Virtua Tennis 4 oder- Tiger Woods PGA Tour 11- auf XBox oder PlayStation 3 noch einen Tick mehr Spaß als bisher – vor allem wenn ein Beamer das Bild in Übergröße auf die Leinwand projiziert. Dabei bewegen sich die umherhüpfenden und schlagenden Spieler jedoch meist zwischen Projektor und Leinwand und stören das Bild. Benq hat dafür jetzt die passende Lösung: W710ST,- den weltweit ersten Kurzdistanz-Projektor mit 720p-Auflösung.- 

Mit der von BenQ entwickelten asphärischen Linsentechnologie ermöglicht der W710ST schon aus nur einem Meter Abstand ein Bild mit einer Diagonale von 160 Zentimetern (63 Zoll) bzw. einer Breite von knapp 140 Zentimetern. Man braucht also keinen Riesenraum mehr um Spiel- und Kinovergnügen auf der großen Leinwand zu haben.- Mit einer Helligkeit von 2500 ANSI Lumen und einem beeindruckenden Kontrast von 10000:1 sollen selbst kleinste Details genau zu erkennen sein. Dank des Dual 3D Mode unterstützt der Projektor mit DLP LINK und nVIDIA 3D Vision- die Darstellung von mehr als 400 3D-PC Games oder Filmen sofern diese über einen PC zugespielt werden. 3D vom Blu-ray-Player oder der PlayStation 3 wird nicht unterstützt.

Mit seinem schicken Design in weiß fügt sich der BenQ W710ST perfekt in moderne Wohnzimmereinrichtungen ein, unauffällig und platzsparend lässt er sich dabei auch an der Zimmerdecke anbringen. Die kompakten Maße kommen aber nicht nur der unauffälligen Montage zugute. Er lässt sich dadurch leicht transportieren und schnell an einem anderen Ort aufstellen.

Technische Daten:

Technologie:
0,62” DLP
720p HD ready 1280 x 720
2.500 ANSI Lumen im Normalmodus
10.000:1
1,07 Billionen Farben
Bildformat: Physikalisch 16:9 / wählbar 4:3 / Wide/ Letter Box / Anamorph
Kühlsystem: Seitenventilation

Lampe:
Typ: 220 W
Max. Lebensdauer: 4.000 Stunden im Normalmodus, 6.000 Stunden im ECO-Modus
Garantie: 12 Monate oder 2000 Stunden, je nachdem welcher Zustand zuerst eintritt

Objektiv:
Eigenschaften: Fokus, automatischer Keystone
Lichtstärke/Brennweite: F=2,77 – 2,86/ f=10,16 – 11,16 mm
Bilddiagonale/Abstand: 0,66m-7,62m/1m-10,7m
Throw ratio: 1,53 – 1,76:1
Zoom: 1,10:1

Signale:
Video Normen: NTSC / PAL / SECAM
Video Modi: EDTV, SDTV, HDTV (480i, 480p, 576p, 576i, 720p, 1080i, 1080p)
PC-Auflösungen: bis UXGA (1600 x 1200)
Eingangssignale: 31-90 kHz/ 48-120 Hz
Eingänge: 2x HDMI (1.3 mit HDCP), 1x Composite Video (Cinch), 1x Komponente, 1x S-Video, 1x RGB VGA, 1x RS232
Ausgänge: Audio Out
Lautsprecher: 1x 10 Watt

Funktionen:
PC 3D ready, Nvidia zertifiziert, HDready, Brilliant Color, 3-D-Colormanagement, 2 x digitaler Zoom, Benutzereinstellungsmenü, Automatische Einstellungstaste, Automatische Quellenwahl, Tastensperre, Closed Captioning, Quick Cooling,

Elektrische Anschlusswerte:
100-240 V
Max. 300 Watt
Standby <1 Watt

Eigenschaften:
Maße: 330 x 119,5 x 247 mm
Gewicht: 3,6 kg
Betriebsgeräusch: < 31 dB (A) im Normalmodus < 28 dB (A) im ECO-Modus
Besonderheiten: 6-Segment-Farbrad, Unishape
Projektionsposition: Front-, Tisch-, Rück- und Deckenprojektion
Mitgliefertes Zubehör: Handbuch & CD, Quick Start Card, Fernbedienung, Batterie, Netzkabel, Tragetasche, Komponenten-Kabel, Garantieerklärung
Garantie und Service: 24 Monate Garantie

Der BenQ W710ST ist ab August zum empfohlenen Verkaufspreis von 799 Euro im Handel erhältlich.

player.de meint:
Der W710ST scheint eine gute Lösung für bewegungsintensive XBox oder PlayStation Gamer zu sein, braucht man damit doch wenig Platz für ein Riesenbild. Interessant dürfte auch der Preis werden, denn üblicherweise pendelt sich der Straßenpreis weit unterhalb der unverbindlichen Preisempfehlung ein. Und zum Spielen und nur gelegentlich eine Blu-ray genießen, tut es ein guter 720p Beamer allemal. Schade nur, dass Benq dem W710ST keinen Lens-Shift verpasst hat, denn dann könnte der Projektor auch locker vor einem auf dem Boden stehen, so muss er immer auf ein Tischchen.