HIGH END 2011: Die Messe für hochwertige Unterhaltungselektronik hat begonnen

Die HIGH END 2011 hat begonnen: 335 Aussteller aus 29 Ländern präsentieren auf über 20.000 Quadratmetern ihre Highlights
Die HIGH END 2011 hat begonnen: 335 Aussteller aus 29 Ländern präsentieren auf über 20.000 Quadratmetern ihre Highlights

Die HIGH END 2011 hat ihre Tore geöffnet. Ab heute präsentieren 335 Aussteller aus 29 Ländern auf über 20.000 Quadratmetern im- M.O.C. im Münchener Norden ihre hochwertigen und teils exklusiven Produkte der Unterhaltungselektronik. Das Team von player.de ist vor Ort und berichtet über die interessantesten Highlights.

Die Messe feiert dabei in diesem Jahr ihr 30-jähriges Jubiläum. Die HIGH END avancierte im Laufe der letzten drei Jahrzehnte zu Europas erfolgreichster Veranstaltung für hochwertige Unterhaltungselektronik. Damit ist die HIGH END gleichzeitig auch die älteste und größte Messe ihrer Art in Europa. Liebhaber hochwertiger Unterhaltungselektronik haben nun in den nächsten vier Tagen die Gelegenheit, sich auf der HIGH END 2011 von den neuesten Entwicklungen der Branche begeistern zu lassen. Der heutige Donnerstag ist zwar ausschließlich für Fachbesucher und Pressevertreter, doch ab morgen hat jedermann die Möglichkeit, die Messe zu besuchen.- Der Eintrittspreis für Fachbesucher beträgt 20 Euro (Ticket gilt für alle drei Tage), das Tagesticket für die drei Publikumstage vom 20. Mai- bis 22. Mai kostet jeweils 10 Euro. Den Messekatalog gibt es an der Tageskasse für 10 Euro.

player.de meint:
Wer in der Nähe ist und Zeit hat, sollte auf jeden Fall ins M.O.C. kommen und der HIGH END 2011 einen Besuch abstatten. Allen anderen sei der regelmäßige Besuch von www.player.de oder www.highend.de empfohlen: Das Team von player.de ist vor Ort und berichtet von den interessantesten Highlights.