Panasonic auf der HIGH END 2011: Spitzentechnik zum Anfassen

Auf der vom 19. bis zum 22. Mai in München stattfindenden Messe für Unterhaltungselektronik HIGH END 2011 überrascht Panasonic die Besucher mit seinen innovativsten und besten Produkten aus dem Bereich der multimedialen Vernetzung, 3D und Flachbild-Fernseher.- 

Vernetzte Unterhaltungselektronik muss komfortabel sein um Spaß zu machen. Das gelingt- Panasonic mit seinen VIERA Link und VIERA Connect genannten Techniken. Am Messestand kann man sich in stilvoller Umgebung ein Bild davon machen, wie sich etwa Fernsehaufzeichnungen aus dem Wohnzimmer im Schlafzimmer zu Ende ansehen lassen. Man erfährt, wie sich spielend von der Couch aus die neuesten Internet-Videos, digitalen Fotoalben oder eine ständig aktualisierte Tagesschau bequem per Fernbedienung aufrufen lässt. Mit eigenen Augen und Ohren lässt sich erleben, wie mühelos man in der Küche Musik vom iPad, iPod oder iPhone drahtlos über Lautsprecher hören oder wie man von jedem Raum aus auf seine Bilder- und Musiksammlung zugreifen kann. Panasonics Produktexperten führen die Technologien detailliert vor und beantworten alle Fragen.

3D im Trend
Gleich auf vier verschiedenen Stationen präsentiert Panasonic sein Können im Bereich der 3D-Darstellung. Den Schwerpunkt bildet dabei die Demonstration der Bildqualität und die Erklärung verschiedener Effekte wie 3D-Übersprechen (Crosstalk). Unterschiedliche LCD- und Plasma-Fernseher zeigen anschaulich, wie perfekte Bilder für 2D und 3D entstehen. Für packende 3D-Filmerlebnisse sind auf dem Messestand die neuen Panasonic Plasmafernseher der VT30-Serie sowie die ebenfalls neuen Panasonic Blu-ray Produkte zuständig. Ebenfalls zu sehen: Die Umwandlung von 2D zu 3D in Echtzeit (2D/3D Conversion).

Nach wie vor setzt Panasonic stark auf die Plasmatechnik bei Flachbild-Fernsehern. Als Weltmarktführer in diesem Bereich führt der Hersteller auf der HIGH END 2011 auf vier weiteren Stationen detailliert vor, wie die überlegene Bildqualität der neuen Plasma-Fernseher mit Kontrastwerten von bis zu 5.000.000:1, 600 Hz-Zwischenbildberechnung (600Hz Intelligent Frame Creation Pro) und Hochleistungs-Signalverarbeitung (V-real 3D) erreicht wird. Zu sehen sind unter anderem verschiedene Modelle der VT30-Serie, die in jeder Hinsicht die Speerspitze der verfügbaren TV-Technologien von Panasonic darstellt. Anhängern perfekt kalibrierter Farben führt Panasonic vor, wie sich bei Plasma-Fernsehern die Farben automatisch mittels PC oder Notebook dank CalMan-Software und einem Mess-Sensor perfekt auf Studioniveau kalibrieren lassen. Somit stimmt das Ergebnis mit dem überein, wie es vom Filmemacher vorgesehen ist. Auf der Suche nach dem besten Bild sollte man den Messestand von Panasonic – zu finden im- Atrium 3 Raum C115/116 — also nicht verpassen.

player.de meint:
Die 3D-Technik ist zweifelsfrei faszinierend. Wer Zeit hat und in der Zeit zwischen dem 20. und 22. Mai (am 19. Mai ist die Messe ausschließlich für Fachbesucher zugänglich) in München ist, der sollte sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen und sich die Technik am Stand von Panasonic live ansehen.