Importverbot: Die PlayStation 3 könnte in Europa bald knapp werden

Patentstreit zwischen LG und Sony führt zum Importstopp der PS3
Patentstreit zwischen LG und Sony führt zum Importstopp der PS3

Ein Patentstreit – unter anderem um Blu-ray-Technologie – zwischen LG und Sony Computer Entertainment sorgt dafür, dass die europäischen Lagerbestände der PlayStation 3 bald knapp werden könnten. Wie die britische Zeitung The Guardian in ihrer Online-Ausgabe berichtet, haben die Koreaner per einstweiliger Verfügung in den Niederlanden erwirkt, dass die PS3 nicht mehr importiert werden darf.- 

Deshalb wurden seit letzter Woche von den niederländischen Zollbehörden mehrere 10.000 Einheiten der Spielekonsole beschlagnahmt und eingelagert. Zwar gelte die einstweilige Verfügung laut The Guardian nur für 10 Tage, doch könne LG auch eine Verlängerung beantragen und dann könnte es eng werden: die meisten Konsolen gelangen über die Niederlande nach Europa und üblicherweise reichten Sonys Lagerbestände etwa zwei Wochen.

Sowohl von Sony Computer Entertainment Deutschland als auch von LG Electronics Deutschland ist bislang noch keine offizielle Stellungnahme zu bekommen.

player.de meint:
Normalerweise heißt es doch „eine Krähe hakt der anderen kein Auge aus“. Zu Patentstreitigkeiten und daraus resultierenden gegenseitigen Klagen ist es in der Vergangenheit immer wieder mal gekommen. Der Streit zwischen LG und Sony ist auf jeden Fall recht medienwirksam. Mal sehen, wie effektiv sich Sony dagegen wehren kann oder ob sich die beiden Kontrahenten irgendwie einig werden.