Onkyo bringt AV-Receiver mit 4k-Upscaling und Netzwerk-Funktionalität

4k Upscaling: Onkyos neue netzwerkfähige Receiver TX-NR609 und TX-NR579 lösen hoch auf.
4k Upscaling: Onkyos neue netzwerkfähige Receiver TX-NR609 und TX-NR579 lösen hoch auf.

Gleich vier neue 3D-fähige AV-Receiver bringt Heimkinospezialist Onkyo in den nächsten beiden Monaten auf den Markt. Drei Modelle sind netzwerkfähig und zwei Receiver beherrschen sogar 4k-Upscaling.

Onkyos neue Generation an Heimkinoreceivern steckt wieder einmal voller Innovationen. Alle vier Modelle sind 3D-fähig, haben eine USB-Buchse zur Wiedergabe von iPod und iPhone, drei Receiver besitzen eine Netzwerkbuchse und streamen so Musik aus dem Web oder vom PC, und zwei Modelle beherrschen sogar das Upscaling von Video auf die kommende 4k-Auflösung von Projektoren und Fernsehern: der Onkyo TX-NR609 sowie der TX-NR579. Neben der besonderen Videoverarbeitung zeichnen die beiden großen Onkyo-Receiver noch ein paar weitere interessante Features aus. Dazu zählt etwa beim TX-NR609 die 7.2-Lautsprecherausgabe mit zwei Subwooferanschlüssen, sechs HDMI-Eingänge, ein RGB-Videoingang für PC und Spielekonsole. Und zuguterletzt ist das größere der beiden Modelle, der TX-NR609 auch noch THX Select2 Plus-zertifiziert. Dem 579er fehlt diese Zertifizierung und er hat „nur“ einen Subwoofer-Anschluss. Auch auf den RGB-Eingang muss der Käufer verzichten, dafür findet er aber ebenfalls einen „powered“ Zone 2 Stereo-Ausgang vor.

Wer auf die THX-Zertifizierung verzichten kann und auch die 4-Aufösung nicht braucht, für den gibt es die beiden kleineren Modelle TX-NR509 und TX-SR309. Der 509er unterscheidet sich vom TX-NR579 hauptsächlich darin, dass er statt der endstufengestützten Beschallung der Zone 2 nur noch einen Line-Out-Anschluss bereit stellt. Zudem eignet er sich auch nur noch für eine 5.1 Lautsprecherkonfiguration. Die Netzwerkfunktionalität (DLNA) der beiden großen Modelle besitzt der Onkyo TX-NR509 ebenfalls.

Das kleinste Modell aus der neuen Receiver-Generation, der Onkyo TX-SR309 ist wie der 509er ein 5.1 Receiver, verzichtet aber auf den Ausgang für eine zweite Zone und ist nicht netzwerkfähig – deshalb auch kein N in der Produktbezeichnung. Ansonsten kommen laut Onkyo auch bei ihm hochwertige Komponenten wie etwa TI Burr-Brown D/A-Wandler zum Einsatz.

Wer die drei netzwerkfähigen Modelle auch ohne Kabel ins heimische Netzwerk bringen oder ans Internet hängen will, der greift zum ebenfalls neuen Wireless USB Adapter UWF-1. Mit dem USB-Anschluss der Receiver verbunden, bringt der Onkyo UWF-1 den TX-NR609, TX-NR579 oder TX-NR509 per Funk ins Netz.

Preise und Verfügbarkeit:
Der TX-NR609 ist ab April 2011 für 599 Euro erhältlich. Der TX-NR579 wird für 499 Euro im März in den Handel kommen. Ebenfalls im März kommt der TX-NR509, allerdings für 399 Euro. Für nur 299 Euro kommt der TX-SR309 bereits in diesem Monat in die Läden. Der USB-WLAN-Adapter UWF-1 wird erst im April für 49 Euro in den Läden erwartet.

player.de meint:
Hmm… immer wieder was Neues. Gerade meinte man mit einem neuen Receiver der ARC (Audiorückkanal) und 3D unterstützt, hätte man erst einmal ausgesorgt, schon kommt der erste Hersteller wieder mit einer Neuerung: 4k. Noch gibt es zwar unseres Wissens nach kein Display das diese Auflösung unterstützt zu kaufen, doch warum auf „veraltete“ Technik setzen, wenn es für ein paar Cent mehr schon wieder etwas neues und besseres gibt? :-) Also her mit einem Onkyo 4k-Receiver. Für alle, die nicht mit vorn dabei sein wollen ;-) tut es aber auch ein TX-NR509 oder SR309, immerhin sind sie wenigstens 3D-fähig.