Test: Blu-ray Player Sony BDP-S470 (Aktuelle Media Markt und Saturn Aktionen)

Unterhaltungselektronik im Härtetest: AV T.O.P. Messtechnik nimmt die Geräte ausführlich unter die Lupe
Der SONY BDP-S470 im Härtestest

Im Herbst letzten Jahres kostete Sonys 3D-fähiger Blu-ray Player BDP-S470 noch rund 230 Euro. Mittlerweile ist er im Web bereits für 145 Euro zu bekommen. Aktuell gehen Saturn und Media Markt sogar noch weiter runter: 129 Euro will Saturn im Rahmen der „50 Jahre Saturn“ Aktion und im Media Markt „1000 Produkte zum Einkaufspreis“ Prospekt kostet der Player 2 Euro und 3 Cent mehr, nämlich 131,03 Euro. Wie gut der BDP-S470, Sonys günstigster 3D Blu-ray Player ist, haben wir in einem ausführlichen Labortest wissen wollen.

SONYs kleinster 3D Blu-ray Player, der BDP-S470 ist schnell, gut und günstig
SONYs kleinster 3D Blu-ray Player, der BDP-S470 ist schnell, gut und günstig

Zum „großen“ Bruder, dem BDP-S570 fehlt ihm eigentlich nur die WLAN-Funktion – – kann aber per zusätzlichem WLAN-Dongle, bei Amazon für 65 Euro erhältlich – nachgerüstet werden. Was der preisgünstige Player der sogar mit dem iPhone gesteuert werden kann, sonst noch so zu bieten hat, zeigt der folgende Testbericht.

Vorteile im Überblick:
+- sehr gutes 2D- und 3D-Kinobild
+ schnelle Reaktionszeiten
+ geringer Stromverbrauch
+ starke Internet-Apps
+ umfangreiche Multimediafunktionen per USB und Netzwerk (DLNA)

Nachteile im Überblick:
– nur wenige HD-Formate über DLNA

SONY BDP-S470 | Bildqualität bei Blu-ray Wiedergabe

Der Videofrequenzgang des SONY BDP-S470 ist makellos
Der Videofrequenzgang des SONY BDP-S470 ist makellos

Der Sony BD-Player zeigt immer die Bildqualität des Originals. Er liefert absolut zuverlässig scharfe Details, unbeschnittene Kontraste und natürliche Farbe. Kinofilme überzeugen bei 24p-Wiedergabe oder mit 60 Hertz. Und auch bei der Verarbeitung von 1080i-Videos (Dokus) überzeugt die gute Vollbildtechnik.

Und auch bei 3D gefällt der nur knapp dreineinhalb Zentimeter flache Sony Player. Der 3D-Film „Monster und Aliens“ startet automatisch im richtigen Modus (3D) und liefert ein dreidimensionales Kinoerlebnis in voller HDTV-Auflösung. Die bei 3D im Heimkino noch auftretenden Artefakte wie Übersprechen und Lichtverlust haben mit der Displaytechnik zu tun, der Player kann nichts dafür.

SONY BDP-S470| Bildqualität DVD

Lob verdient auch die Vorstellung des BDP-S470 als DVD-Spieler. Die stabil und schnell „einrastende“ Filmmode-Erkennung sorgt dafür, das hässliches Flimmern weitestgehend außen vor bleibt. Neben unserer üblichen Testsequenz – die Strandszene im fünften Kapitel von „Sechs Tage sieben Nächte“ – meistert er nahezu den ganzen Film ohne Störungen. Und auch Videomaterial (Camcorder) wandelt der Player in scharfe Full-HD-Bilder um.

SONY BDP-S470 | Tonqualität

Die Audiosektion ist bei einem Player dieser Preisklasse etwas Besonderes: Hochwertige Wolfson D/A-Wandler lassen analogen CD-Stereoton fein aufgelöst und dynamisch klingen. Das macht sich auch bei der etwas seltenen Wiedergabefunktion von SACDs bemerkbar. Deren Ton gibt der Player auf Wunsch auch als 176-kHz-PCM-Ton aus, falls der AV-Receiver über HDMI kein DSD-Format verarbeitet.- Ansonsten ist für die Klangqualität von digitalem Mehrkanalton der Receiver zuständig. Der Sony liefert alle HD-Tonformate als Bitstream direkt oder intern decodiert als PCM-Ton über HDMI aus.

SONY BDP-S470 | Features und Bedienung

Handlich und praktisch: Die Fernbedienung des SONY BDP-S470 ist übersichtlich gehalten. Tiefergehende Funktionen ruft man über die Options-Taste auf.
Handlich und praktisch: Die Fernbedienung des SONY BDP-S470 ist übersichtlich gehalten. Tiefergehende Funktionen ruft man über die Options-Taste auf.

Obwohl der BDP-S470 mit 36 Millimeter wirklich flach ist, passt noch immer ein kleiner Lüfter auf die Rückseite. Im Test ist dieser aber nie angesprungen, weshalb keine Aussage gemacht werden kann, ob das Lüftergeräusch hörbar ist oder nicht. Der Player ist erfreulich schnell: Je nach Machart der Disc spielt er Scheiben wie „Königreich der Himmel“ in 15 Sekunden, die für unsere Zeitangaben (Tabelle) verwendete Testdisc „DVE HD Basics“ mit Java-Menü schafft er in 18 Sekunden und Filme mit BD-Live-Extras wie etwa „Men in Black“ laufen nach „nur“ rund 30 Sekunden an. Der Player hat zwar auch eine Schnellstartfunktion – doch diese wirkt wie bei allen anderen Playern die mit einer solchen werben, nur auf bereits eingelegte Scheiben. Zudem erhöht sich der Standbyverbrauch auf 6 Watt – also lieber darauf verzichten.

Damit 3D-Filme wie weiter oben beschrieben sofort im richtigen Modus loslaufen, muss man im Video-Menü die automatische 3D-Ausgabe aktivieren und die zum Display passende Bilddiagonale festlegen. Da nur ein HDMI Ausgang vorhanden ist, braucht es einen modernen 3D-kompatiblen AV-Receiver für die Weiterschaltung des 3D-Bilds und die Auskopplung des über HDMI übertragenen HD-Tons. Wer noch einen älteren Receiver hat, muss den Player direkt mit dem Display verbinden und den Ton dann über S/PDIF übertragen – darüber geht dann aber „nur“ -5.1 Digitalton und von den hochauflösenden Formaten nur der Kern.

Mit Hilfe der Musikdatenbank Gracenote zeigt der Player bei aktiver Internetverbindung (LAN oder optionales WLAN) zu eingelegten CDs, DVDs oder Blu-rays das Cover sowie Daten zu Titel, Interpret oder Schauspieler ein. Weitere Infos zu Video- und Audio-Codecs, Bildauflösung und Frequenz sowie die Datenrate von Bild und Ton meldet er über die Taste „Display“ zurück. Über die Options-Taste können drei Rauschfilter sowie Gammakennlinien und die AV-Sync-Funktion zur Verzögerung des Digitaltons aufgerufen werden, echte Bildregler fehlen aber. Das zu Deep Colour und x.v.Color kompatible HDMI-Bild kann aber manuell für alle Farbräume sowie Auflösungen von 576i bis 1080/24p konfiguriert werden.

Das einfach zu bedienende und übersichtliche XMB (Xross Media Bar) Menü der PlayStation 3 findet sich mittlerweile in fast allen SONY Geräten, so auch beim BDP-S470.
Das einfach zu bedienende und übersichtliche XMB (Xross Media Bar) Menü der PlayStation 3 findet sich mittlerweile in fast allen SONY Geräten, so auch beim BDP-S470.

SONY BDP-S470 | Multimedia-Fähigkeiten

Mit dem SONY BDP-S470 lassen sich neben Multimediadaten im heimischen Netzwerk (Stichwort DLNA) auch zahlreiche Dienste im Web nutzen. Dabei hat uns vor allem der Dienst "ON Networks" mit seinen atemberaubenden Landschaftsaufnahmen in HD begeistert.
Mit dem SONY BDP-S470 lassen sich neben Multimediadaten im heimischen Netzwerk (Stichwort DLNA) auch zahlreiche Dienste im Web nutzen. Dabei hat uns vor allem der Dienst "ON Networks" mit seinen atemberaubenden Landschaftsaufnahmen in HD begeistert.

Der Abruf von Internet-Inhalten gehört bei BD-Playern schon fast zum Standard. Sony macht hier keine Ausnahme – im Gegenteil: Die Japaner stellen- zahlreiche Dienste/Mediatheken zur Verfügung, insgesamt 19 Dienste und zwei Radio-Portale standen zum Testzeitpunkt (Herbst 2010) bereit, darunter sind wohl YouTube und Tagesschau die attraktivsten. Wem die Eingabe von Webadressen und Suchbegriffen per virtuellem Keyboard und Fernbedienung zu umständlich ist, der schließt einfach eine USB-Tastatur an. Unser Testmodell erwartete zwar eine Tastatur mit US-Belegung, trotzdem ist dieser Komfort bislang einmalig.

Richtig vielseitig: Der BDP-S470 bietet bis auf analogen Mehrkanalton und einen zweiten HDMI-Ausgang alles was man im modernen Heimkino braucht. Über Netzwerk lässt er sich sogar per iPhone steuern.
Richtig vielseitig: Der BDP-S470 bietet bis auf analogen Mehrkanalton und einen zweiten HDMI-Ausgang alles was man im modernen Heimkino braucht. Über Netzwerk lässt er sich sogar per iPhone steuern.

Wer lieber auf seine eigene Sammlung an Multimediadaten zugreift, der kann diese entweder per USB oder dank DLNA-Unterstützung auch per Netzwerk mit Hilfe des BDP-S470 wiedergeben. Übers Netzwerk arbeitet der Player mit MPEG2-Videos, DivX und sogar DivX HD, spielt dabei aber Filme wie etwa „Big Buck Bunny“ nicht im 24p-Format sondern leicht ruckelnd mit 60 Hertz ab. Über USB erweitert sich die Liste der unterstützten Formate noch um WMV-, H.264- und AVCHD-Videos – diese spielt er auch von gebrannten DVDs. Fotos gibt der BDP-S470 egal von welchem Medium in bester Bildqualität automatisch im korrekten Hochformat wieder. Wer will legt hinter seine private Diashow auch noch gleich MP3-Musik. Unschön ist hier lediglich, dass bei manuellem Weiterschalten die Info-Einblendungen das Bild viel zu lange verdecken.

Player.de sehr-gutplayer.de meint:
Wow, eine gelungene Vorstellung. Es dürfte derzeit wohl kaum einen solchen Alleskönner geben der besser ausgestattet ist und ein besseres Bild liefert. Auch wenn der Nachfolger bereits schon in den Startlöchern steht, wer jetzt auf Blu-ray umsteigen möchte, der sollte schnell zugreifen, denn dieser Preis ist heiß.

Weiterführende- Links

SONY BDP-S470 Produktseite

SONY BDP-S470 | Testergebnisse

AUSSTATTUNG

Allgemein
Preis (UVP):- 230 Euro
Abmessungen: 3,6 x 43 x 22 cm (H x B x T)
Stromverbrauch aus:- kein Netzschalter
Stromverbrauch Standby:- 0,1 Watt
Stromverbrauch Betrieb: 12,8 Watt
Stromverbrauch Schnellstart: 6 Watt

Anschlüsse
HDMI:- 1x
Component (YUV):- 1x (Cinch)
Scart:- nicht vorhanden
S-Video:- nicht vorhanden
F-BAS:- 1x (Cinch)
Digital-Ton: 1x HDMI, 1x Optisch, 1x Coaxial
Analog-Ton:- 2.0
LAN:- 1x
WLAN: optional
USB: 1x
Sonstige:- nein

Wiedergabe
DVD-Medien:- -R/+R/-RW/+RW
Blu-ray-Medien:- -R/-RE
Disc-Formate:- Blu-ray, DVD, SA-CD, CD
Andere Formate:- MP3, JPEG, DivX HD, AVCHD, H.264, WMV
Info über- Datenrate:- ja
24p-Ausgabe:- ja
3D-Wiedergabe: ja
BD-Profile 1.1 (Bild-in-Bild):- ja
BD-Profile 2.0 (BD-Live):- ja
HD-Ton als Bitstream über HDMI:- ja
HD-Ton Mehrkanaldecoder:- Dolby TrueHD, DTS-HD

BEWERTUNG
Sehtest: sehr gut
HDMI-Bildauflösung: 100 %
HDMI-Neutralität: sehr gut
BILDQUALITÄT sehr gut
Hörtest: sehr gut
Qualität Digitalton (Jitter): 2,44 %
Analogton Klangtreue: 0,1 dB
Rauschabstand (S/N): 99,1 dB
TONQUALITÄT sehr gut
Ausstattung: sehr gut
Bedienung: gut
Menü: befriedigend
Material + Verarbeitung gut
Startzeit aus Standby 16 Sekunden
Einlesezeit DVD / Blu-ray 13 / 18 Sekunden
player.de GESAMTWERTUNG sehr gut