Denon AVR-4311: Neuer 3D-AV-Receiver mit iPhone-Steuerung & Webradio

Denon AVR-4311 in Schwarz
3D-AV-Receiver: Denon zeigt mit dem AVR-4311 ein neues Heimkino-Flaggschiff mit modernsten Technologien

Neben dem AV-Receiver AVR-A100 der erstmals auf der IFA 2010 vorgestellten Jubiläumsedition „A100“, bringt der japanische HiFi- und Heimkino-Spezialist Denon mit dem AVR-4311 noch ein weiteres 3D-fähiges Flaggschiff auf den Markt. Das neue Oberklasse-Modell unterstützt dank des aktuellen HDMI 1.4a-Standards nicht nur sämtliche 3D-Signale, sondern verfügt auch über einen Audio-Rückkanal (ARC), der selbst beim Fernsehen für ansprechenden HD-Ton sorgen soll. Bislang war hierfür eine separate Kabelverbindung erforderlich.

Rückseite des Denon AVR-4311
Volle 3D-Unterstützung: Denons neuer AV-Receiver der Oberklasse ist mit HDMI-Ports im aktuellen 1.4a-Standard ausgestattet

Insgesamt hält das Gerät neun HDMI-Schnittstellen (sieben Eingänge und zwei Ausgänge) bereit und ermöglicht so den Anschluss verschiedenster Heimkino-Komponenten vom Blu-ray Player über den HDTV-Receiver bis hin zur Spielkonsole. Dabei gewährleistet der eingebaute High-Bit-Videoprozessor eine optimale Bildqualität von allen Quellen. Die AV-Signale können sowohl an einen (3D-kompatiblen) Flachbildfernseher als auch einen Projektor ausgegeben werden.

Innenleben des Denon AVR-4311
Die integrierten Technologien des AVR-4311 versprechen ein perfektes Heimkino-Erlebnis

Der AVR-4311 bietet eine neu entwickelte Mono-Block-Endstufenkonstruktion mit einer Leistung von 9x 170 Watt, soll sich dank des Audyssey DSX-Setups mit Unterstützung von bis zu 11.2-Kanälen aber noch um zusätzliche Lautsprecher in der Breite und in der Höhe erweitern lassen. So verspricht der Hersteller in Kombination mit den High-Definition-Tonformaten Dolby TrueHD sowie DTS-HD Master Audio ein „einzigartiges und atemberaubendes 3D-Klangerlebnis“. Die Denon Link 4th-Technologie sorgt währenddessen angeblich für einen besonders präzisen Surround-Sound.

Denon AVR-4311 in Premium-Silber
Ab Ende Oktober auf dem Markt: Der AVR-4311 von Denon wird auch in "Premium-Silber" angeboten

Darüber hinaus besitzt der AV-Receiver das neue Audyssey MultEQ XT-32 Raumeinmess-System, welches laut Denon akustischen Problemen des Hörraumes entgegenwirkt und den Frequenzgang optimiert, indem mehr als 10.000 individuelle Kontrollpunkte im Raum als Referenz eingemessen werden. Gleichzeitig sollen diverse Filter alle Kanäle inklusive des Subwoofers korrigieren und so speziell im niedrigen Frequenzband für deutliche Klangverbesserungen sorgen. Die MultEQ Pro-Technik zur automatischen Einmessung von bis zu 32 Sitzpositionen im Hörraum komplettiert die Technologievielfalt des AVR-4311.

Denon Remote App
Die Denon Remote App zur Steuerung des AV-Receivers ist kostenlos

Um die Multizonen-Fähigkeit des Modells einfach bedienen zu können, hat Denon die „Denon Remote App“ für iPhone, iPod touch und iPad entwickelt. Diese ermöglicht eigenen Angaben zufolge eine komfortable Auswahl von Quellen, Netzwerkinhalten, Hörzonen und mehr. Die Anwendung kann ab sofort kostenlos im App Store heruntergeladen werden und unterstützt die AV-Receiver AVR-3311, AVR-4311 und AVR-A100. Der Stromverbrauch des Geräts im Standby-Modus soll bei unter 0,1 Watt liegen.

Highlights des Denon AVR-4311 (laut Hersteller):

  • Neu entwickelte Mono-Block-Endstufenkonstruktion
  • Identische Qualität und Leistung für alle Kanäle (9x 170 Watt)
  • Flexibler 11.2-Kanal Vorverstärkerausgang mit neu entwickeltem Pre-Amp-Modus
  • Unterstützt HDMI 1.4a mit 3D und Audio Return Channel (ARC)
  • Dynamic Discrete Surround Circuit, D.D.S.C.-HD
  • 7 HDMI-Eingänge (1x an der Front)
  • 2 HDMI-Ausgänge (parallel) mit GUI (Graphical User Interface)
  • Denon Link 4th
  • High Definition Audio Dekoder + Dolby Pro Logic IIz
  • „Denon Remote App“ für iPhone, iPod Touch und iPad (im App Store erhältlich)
  • Drahtloses AirPlay Musikstreaming (benötigt kostenpflichtiges Software-Upgrade)
  • Digital Direct Play für iPod und iPhone via USB
  • High-Bit i/p Konvertierung und Skalierung aller Quellen auf FullHD 1080p
  • Webradio-Empfang, IP-Control und Netzwerk Audio-/Foto-Streaming via Ethernet
  • Audyssey MultEQ XT-32 und Vorbereitung für Audyssey Pro Calibration Service
  • Audyssey DSX (11.2-Kanäle)
  • Dolby Volume
  • 3 Hörzonen / 3 Quellen
  • AMX, Crestron Steuerung via RS232
  • Geringer Stromverbrauch: 0,1 Watt im Stand-by und 2,2 Watt im CEC Stand-by

Der Denon AVR-4311 soll ab Ende Oktober 2010 bei autorisierten Fachhändlern erhältlich sein und 2.199 Euro kosten. Das Gehäuse wird in Schwarz und Premium-Silber angeboten.

player.de meint:
Wer ein AV-Receiver aus dem High-End-Segment sucht, ist bei Denon sicherlich an der richtigen Stelle. Der neue AVR-4311 überzeugt sowohl durch sein hochwertiges Äußeres als auch seine zahlreichen Technologien, die für ein bestmögliches Klangerlebnis im Heimkino sorgen sollen. Mit einer Leistung von 9x 170 Watt sowie den integrierten Audio-Decodern für die HD-Tonformate dürften die Filme akustisch auf jeden Fall voll zur Geltung kommen. In Verbindung mit einem 3D-Fernseher oder -Projektor steht selbst der dreidimensionalen Wiedergabe nichts im Weg. Mit 2.199 Euro hat das Receiver-Flaggschiff allerdings seinen Preis. Speziell für sparsame Denon-Fans gibt es übrigens seit August das 3D-fähige Heimkino-Set DHT-1311XP inklusive 5.1-Boxensystem für insgesamt 529 Euro (player.de berichtete).