Philips GoGear Connect: Weitere Details & Video zum iPod touch-Konkurrenten

Philips GoGear Connect
Konkurrenz für den iPod touch: Philips bringt mit dem GoGear Connect seinen ersten MP4-Player auf Android-Basis auf den Markt

Rund zwei Wochen sind jetzt vergangen, seit der niederländische Elektronikhersteller Philips seinen neuen Multimedia-Player GoGear Connect auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin erstmals der Öffentlichkeit präsentiert hat. Das Modell arbeitet angeblich als erstes Gerät seiner Art mit Googles mobilem Betriebssystem Android und ermöglicht auf diese Weise die Nutzung sämtlicher Applikationen (Apps) aus dem Android Market. Da der GoGear Connect somit in direkte Konkurrenz zum iPod touch von Apple tritt, war der Besucherandrang am Messestand relativ groß. Wir haben uns die Vorzüge des GoGear Connect erklären lassen.

Laut Simon Lorenz, dem Consumer Marketing Manager für portable Abspielgeräte bei Philips, richtet sich das Modell vor allem an Nutzer, die zusätzlich zu ihrem Mobiltelefon noch ein Gerät zur Unterhaltung benötigen. Aus diesem Grund kann der GoGear Connect nicht nur Bilder, Lieder und Videos wiedergeben, sondern verfügt außerdem über ein integriertes WLAN-Modul, wodurch bei vorhandener Internetverbindung beispielsweise der Download und die Installation von Android-Apps, der Zugriff auf Websites und soziale Netzwerke sowie der Abruf von E-Mails gewährleistet wird.

Darüber hinaus wurden nach Herstellerangaben Vereinbarungen mit Google getroffen, um künftig verschiedene Dienste wie zum Beispiel Google Talk und Google Maps anbieten zu können. Als weiteres Highlight soll der MP4-Player dank seines eingebauten GPS-Chips in Verbindung mit einer entsprechenden App sogar als Navigationssystem nutzbar sein. Mittels Bluetooth-Funktion lassen sich zudem Dateien mit anderen kompatiblen Geräten austauschen. Der interne 16 Gigabyte-Speicher soll sich mithilfe des eingebauten MicroSD-Kartenslots um 32 Gigabyte auf insgesamt 48 Gigabyte erweitern lassen.

Der Philips GoGear Connect besitzt ein Touchscreen
Philips GoGear Connect: Die Wiedergabefunktionen und die Android-Apps werden ausschließlich über den Touchscreen gesteuert

Die Steuerung des GoGear Connect erfolgt in der Regel ausschließlich über das 3,2 Zoll (8,1 cm) große Display mit intgriertem Touchscreen. Auf diese Weise kann der Nutzer die auf dem Gerät gespeicherten Apps und Dateien etwa per Fingertipp öffnen oder mittels Fingerstreich durch Listen scrollen. Das Philips-eigene Bedienkonzept inklusive Suchfunktion verspricht dabei etwa selbst bei größeren Playlisten ein einfaches und intuitives Navigieren. Multi-Touch zur Erkennung mehrerer gleichzeitiger Berührungen wird allerdings nicht unterstützt. Die Display-Auflösung beträgt 480 x 320 Pixel (HVGA).

In puncto Klangqualität soll der „Surround for Movies“-Algorithmus durch Analysieren des Tons beziehungsweise der Musik für einen ansprechenden 3D-Soundeffekt sorgen. Alternativ zu den eingebauten Stereo-Lautsprechern ist die Audio-Wiedergabe auch über die mitgelieferten Ohrhörer möglich. Diese sollen störende Hintergrundgeräusche dank der „Full Sound Technology“ weitestgehend eliminieren. Der integrierte Akku garantiert eine Laufzeit von bis zu 25 Stunden im Musikbetrieb beziehungsweise bis zu 5 Stunden bei der Wiedergabe von Videos.

Eine integrierte 3,2 Megapixel-Kamera mit Videofunktion (MP4) und zweifach digitalem Zoom rundet die Ausstattung des Multimedia-Players ab. Die Aufzeichnung erfolgt mit einer Bildrate von 30 Bildern pro Sekunde. Je nach Aufnahmequalität lassen sich so bis zu drei Stunden Filmmaterial speichern. Das Gerät misst 113 x 59 x 12,6 mm (B x H x T) und bringt 128 Gramm auf die Waage.

Im nachfolgenden Video fasst Simon Lorenz, Senior Consumer Marketing Manager Portable Audio Video bei Philips, die Vorzüge des GoGear Connect noch einmal zusammen:

Der Philips GoGear Connect mit 16 Gigabyte Speicherkapazität kommt im Oktober dieses Jahres auf den Markt und wird voraussichtlich 299 Euro kosten.

player.de meint:
Der GoGear Connect von Philips ist eine echte Kampfansage gegen Apples iPod touch. Auch wenn sich die Betriebssysteme grundlegend unterscheiden, sind die Funktionen im Prinzip die gleichen. So kommen beide Geräte mit Audio, Bild- sowie Musikdateien zurecht und können außerdem durch zahlreiche Apps erweitert werden. In puncto Ausstattung und Hardware gibt es allerdings entscheidende Unterschiede: Der neue iPod touch verfügt etwa über ein hochauflösendes Retina-Display (960 x 640 Pixel) sowie eine Frontkamera für Videochats, während der portable Philips-Player mit einem integrierten GPS-Chip zur Navigation sowie einen MicroSD-Kartenslot zur Speichererweiterung ausgestattet ist. Allerdings wäre der GoGear Connect mit einem Preis von 299 Euro relativ teuer – zumal der iPod touch bereits ab 229 Euro zu haben ist.