HDTV-Receiver von Kathrein ab sofort mit kostenloser iPhone- & iPad-App bedienbar

Kathrein UFS 922
UFScontrol: Kathreins erste iPhone-App ermöglicht die Steuerung der HDTV-Receiver UFS 912 und UFS 922 (im Bild) über WLAN

Der deutsche Empfangstechnik-Hersteller Kathrein hat für seine beiden HDTV-Sat-Receiver UFS 912 und UFS 922 die Apple-Applikation „UFScontrol“ veröffentlicht: Mit der iPhone-, iPod touch– und iPad-kompatiblen App können sämtliche Grundfunktionen der Receiver bequem über WLAN gesteuert oder die Geräte in den Standby-Modus geschaltet werden. Die grafische Benutzeroberfläche wurde einer Fernbedienung nachempfunden und soll sowohl Handbewegungen als auch Gesten erkennen.

So gelangt der Nutzer angeblich durch Schütteln des Apple-Geräts automatisch wieder zu Programm 1. Um eine Verbindung mit dem Receiver aufnehmen zu können, muss lediglich die im Netzwerk zugewiesene IP-Adresse in den Einstellungen der App eingetragen werden. Die Tasten „Menü“ und „Text“ folgen laut Kathrein in einem späteren Update. Unterstützt werden die Receiver-Modelle UFS 912 und UFS 922, sofern diese mindestens über die Firmware-Version 2.00 verfügen.

UFScontrol von Kathrein
Der Fernbedienung nachempfunden: Kathrein hat die grafische Oberfläche der App sehr ansprechend gestaltet

UFScontrol kann ab sofort kostenlos im App Store heruntergeladen werden. Die Anwendung läuft zwar auch auf dem iPad, ist aber nicht speziell für das Display des Tablet-PCs optimiert.

player.de meint:
Eine App zur Steuerung der HDTV-Receiver über WLAN ist prinzipiell eine gute Idee. Allerdings beschränkt sich diese nur auf die Grundfunktionen der Geräte. So ist das Design der Fernbedienung nachempfunden und durchaus ansprechend, bietet aber keine grafischen Highlights und außergewöhnliche Einstellmöglichkeiten wie zum Beispiel Pioneers „iControlAV“-Applikation. Zudem ist Kathreins App derzeit nur für Besitzer des UFS 912 oder UFS 922 interessant, da diese Receiver-Modelle über einen Netzwerk-Anschluss verfügen. Ob und wann „UFScontrol“ um weitere Funktionen ergänzt wird, ist nicht bekannt. Bis dahin bleibt die Anwendung eine nette Spielerei fürs Wohnzimmer.