IFA 2010: Harman Kardon zeigt tragbares 2.1-Dockingsystem für iPhone & iPod

Harman Kardon Go + Play Micro
Harman Kardons Antwort auf den Ghettoblaster: iPhone-/iPod-Dockingstation Go + Play Micro

Die iPod- und iPhone-Dockingstation Go + Play von Harman Kardon bekommt Nachwuchs: Der US-amerikanische Audio-Spezialist präsentiert auf der aktuell stattfindenden Internationalen Funkausstellung in Berlin (IFA 2010) erstmals sein jüngstes Familienmitglied Go + Play Micro. Klang und Optik sind laut Hersteller die Eigenschaften, die das neue 2.1-Dockingsystem unverwechselbar machen und das Herz jedes designbewussten Musikliebhabers höher schlagen lassen sollen.

Seitenansicht des Harman Kardon Go + Play Micro
Mobil: Dank Edelstahlgriff ist der Go + Play Micro einfach zu transportieren

Das Go + Play Micro kann sowohl im Netz- als auch Batteriebetrieb genutzt werden und eignet sich aus diesem Grund sogar für den mobilen Einsatz. Harman Kardon verspricht bis zu 18 Stunden Musikgenuss, ehe das Gerät wieder an die Steckdose muss. Der fest mit dem Gehäuse verbundene Edelstahlgriff ermöglicht dabei das komfortable Tragen. In puncto Sound versprechen zwei Breitbandlautsprecher (Odyssey-Boxen) im Hoch- und Mitteltonbereich einen klaren Klang, während der Basslautsprecher (Atlas-Tieftöner) für ordentliches Volumen sorgen soll.

Die Dockingstation macht aber nicht nur bei der Musikwiedergabe vom iPhone oder iPod eine gute Figur, sondern überzeugt auch als Multimedia-Center für zu Hause. So ist das Go + Play Micro mit einem Videoausgang ausgestattet, über den sämtliche Display-Inhalte des Apple-Geräts beispielsweise direkt an einen Fernseher übertragen werden können. Zu den herausragendsten Funktionen gehören nach Herstellerangaben das Streamen bzw. Darstellen von gespeicherten Videos und Fotos oder der Zugriff auf Internetseiten über den Webbrowser (nur iPhone und iPod touch).

Frontansicht des Go + Play Micro von Harman Kardon
Harman Kardon hat das Go + Play Micro mit einem Tieftöner und vier Hochtönern ausgestattet

Die meisten Funktionen sind auch über die mitgelieferte Infrarot-Fernbedienung steuerbar. Durch den geneigten Steckplatz lässt sich das angedockte Apple-Gerät ebenfalls leicht bedienen und wird automatisch aufgeladen, sobald das Go + Play Micro an das Stromnetz oder via USB angeschlossen ist. Über die USB-Verbindung ermöglicht das Dockingssystem außerdem die Synchronisation mit iTunes. Die Sleep-Funktion komplettiert die Ausstattung.

Das Harman Kardon Go + Play Micro soll noch ab diesem Monat im Fachhandel erhältlich sein und 299 Euro kosten.

Wer die Dockingstation selbst in Augenschein nehmen möchte, sollte Harman Kardon einen Besuch auf der diesjährigen IFA abstatten. Der Messestand befindet sich direkt am Funkturm.

player.de meint:
Mit dem neuen Go + Play Micro zeigt Harman Kardon eine interessante Dockingstation für alle iPhone- und iPod-Besitzer. Das Modell ist aber nicht nur ein moderner Ghettoblaster, sondern verfügt außerdem über einen Videoausgang, der den Anschluss an einen Fernseher ermöglicht. Auf diese Weise können sogar sämtliche Fotos und Videos im Großformat angezeigt werden, ohne die Inhalte zuerst an einen Computer übertragen zu müssen. Wer seine Lieblingslieder allerdings unterwegs mit dem 2.1-Dockingsystem hören möchte, benötigt gleich acht Batterien des Typs C. Ein Akku ist nämlich leider nicht an Bord.