IFA 2010: Philips erweitert Portfolio um neue 3D Blu-ray Player & Komplettsysteme

Philips HTS9540
IFA 2010: Philips entdeckt das 3D-Heimkino für sich

Passend zum demnächst verfügbaren 3D-Fernseher Cinema 21:9 Platinum Series präsentiert der niederländische Elektronikhersteller Philips an seinem diesjährigen IFA-Messestand (Nr. 101) in Halle 22 auch die zwei Heimkino-Komplettanlagen HTS9520 und HTS9540 sowie eine Reihe moderner 3D Blu-ray Player. Dazu gehören die bereits erhältliche 7000er-Serie (BDP7500S2/B2) sowie die neuen Mittelklasse-Modelle BDP8000 und BDP9600, die nach der IFA für 349 Euro beziehungsweise 749 Euro auf den Markt kommen sollen.

3D-ready Blu-ray Komplettsystem Philips HTS9520

Philips HTS9520: Neues Blu-ray Komplettsystem mit DLNA-Streaming & Net TV für das Heimkino

Die Heimkino-Komplettanlage HTS9520 wird inklusive eines 5.1-Boxensystems mit der sogenannten 360Sound-Technologie ausgeliefert. So versprechen die Lautsprecher ein authentisches Klangerlebnis, während der in die Kontrolleinheit integrierte Blu-ray Player Filme in bester Qualität auf den Bildschirm bringen soll. Nach einem in Kürze erhältlichen Firmware-Update wird das Laufwerk laut Hersteller sogar 3D Blu-ray Discs unterstützen. Das Gerät kommt unter anderem mit den Medienformaten AVCHD, AVI, DivX, MKV, MPEG4, WMV, MP3, WMA, WAV, GIF sowie JPEG zurecht und kann diese dank Ethernet-Schnittstelle per DLNA über das Netzwerk streamen. Zudem ermöglicht der Net TV-Service die einfache Nutzung diverser Online-Portale wie zum Beispiel YouTube oder Videoload.

Das Philips HTS9520 ist seit Mai erhältlich und kostet 1.249,99 Euro. Weitere Details zum Modell finden Sie in unserer Newsmeldung.

3D Blu-ray Komplettsystem Philips HTS9540

Philips' 3D Blu-ray Komplettsystem HTS9540
Perfektes Paar: Das 3D Blu-ray Komplettsystem HTS9540 ist farblich an Philips' 3D-Fernseher Cinema 21:9 Platinum Series angepasst

Mit dem HTS9540 zeigt Philips eine konsequente Weiterentwicklung des Komplettsystems: Technisch basierend auf dem HTS9520 liefert die neue 3D-fähige Anlage zwar ebenfalls eine Sinus-Ausgangsleistung von 800 Watt, doch werden die einzelnen Lautsprecher des Boxensystems dafür mithilfe einer speziellen Kalibrierfunktion automatisch aufeinander abgestimmt und synchronisiert. Integrierte Audio-Decoder für die HD-Tonformate Dolby TrueHD und DTS-HD gewährleisten dabei eine optimale Klangqualität. Darüber hinaus ist das HTS9540 bereits ab Werk in der Lage, 3D Blu-ray Discs abzuspielen und außerdem mit einem WLAN-Modul sowie einem iPod-/iPhone-Dock ausgestattet. Mithilfe des separat erhältlichen Adapters „Wireless Rear Audio RWSS9500“ lassen sich die hinteren Lautsprecher kabellos ins System einbinden.

Das Philips HTS9540 soll im Lauf dieses Monats zu einem Preis von 1.649 Euro auf den Markt kommen.

3D-ready Blu-ray Player Philips BDP7500S2 / BDP7500B2

Philips BDP7500B2
Die 3D-fähigen Blu-ray Player der 7000er-Serie von Philips sind in Schwarz und Silber erhältlich (im Bild: BDP7500B2)

Die Blu-ray Player der 7000er-Serie von Philips kommen unter der aktuellen Firmware-Version (1.32) mit 3D-Filmen zurecht und geben diese in Full HD-Qualität (1.920 x 1.080 Pixel) wieder. Ebenso spielt das Gerät alle herkömmlichen 2D-Discs ab und ist sogar DivX Plus HD-zertifiziert. Zu den weiteren unterstützten Videoformaten gehören beispielsweise H.264, MPEG2, Xvid, MKV, AVCHD und WMV. Neben dem Disc-Laufwerk und einer USB-Schnittstelle ist das Modell auch mit einem Ethernet-Port ausgestattet, über den sich Bilder, Lieder und Videos per DLNA über das Netzwerk streamen lassen. Darüber hinaus kann der Nutzer auf BD-Live-Bonusinhalte (1 GB-Speicher eingebaut) sowie den Net TV-Service zugreifen.

Die Blu-ray Player der Philips 7000er-Serie sind ab sofort in den Farben Schwarz (BDP7500B2) sowie Silber (BDP7500S2) erhältlich und kosten jeweils 289 Euro.

3D Blu-ray Player Philips BDP8000

Philips bringt mit dem BDP8000 einen umfassend ausgestatteten Blu-ray Player zum fairen Preis auf den Markt

Des Weiteren stellt Philips auf der IFA 2010 den BDP8000 vor, der noch diesen Monat in den Handel kommen soll. Der 3D Blu-ray Player ist standardmäßig mit 3D-Technologie ausgestattet und unterstützt ebenfalls BD-Live und Net TV. So kann nicht nur auf Bonusinhalte zur eingelegten Blu-ray Disc im Internet zugegriffen werden, sondern stehen auch diverse Online-Angebote wie YouTube, Kino.de oder die Tagesschau zum Abruf bereit. Das Gerät verbindet sich dazu entweder kabelgebunden über den Ethernet-Port oder drahtlos via WLAN mit dem Netzwerk. Für guten Sound sorgen die HD-Tonformate Dolby TrueHD, DTS-HD Master Audio sowie Dolby Digital Plus.

Der Philips BDP8000 soll nach der IFA im Handel erhältlich sein und 349 Euro kosten. Alle weiteren Details zum Modell finden Sie in unserer Newsmeldung.

3D Blu-ray Player Philips BDP9600

Philips BDP9600
Flaggschiff: Der BDP9600 ist der neueste und modernste 3D Blu-ray Player von Philips - mit 749 Euro aber nicht ganz günstig

Mit dem BDP9600 bringt Philips das Flaggschiff seiner derzeitigen 3D Blu-ray Player auf den Markt. Das Modell steckt in einem Gehäuse aus solidem Aluminium mit einer Wandstärke von drei Millimetern und soll so vor äußeren Einflüssen wie zum Beispiel plötzlichen Temperaturschwankungen geschützt sein. Laut Hersteller zeichnet sich die neue 9000er-Serie durch äußerst realistische 3D-Darstellngen und eine präzise Audiowiedergabe aus. So gewährleistet die einstellbare Qdeo-Videoverarbeitung gleichermaßen klare und natürliche Bilder mit einer noch größeren Tiefenwirkung, während die TI Burr Brown Digital/Analog-Wandler (DACs) angeblich einen satten 7.1-Raumklang erzeugen. Das Gerät hat ebenfalls eine DivX Plus HD-Zertifizierung und ist zudem mit einem integrierten WLAN-Modul ausgestattet. DIe Multimedia-Funktionen sind identisch mit dem untergeordneten Modell BDP8000.

Der Philips BDP9600 kommt voraussichtlich im Lauf dieses Monats zu einem Preis von 749 Euro auf den Markt.

Auf der IFA 2010 können Sie die Neuheiten von Philips an Stand 101 in Halle 22 persönlich in Augenschein nehmen.

Welche Highlights dort sonst noch ausgestellt werden, sehen Sie im folgenden Video:

player.de meint:
Nachdem sich Philips mit der Entwicklung eigener 3D-Produkte relativ lange Zeit gelassen hat, scheint der niederländische Elektronikhersteller der neuen Technologie immer mehr Beachtung zu schenken. So kommt diesen Monat nicht nur der weltweit erste 3D-Fernseher im 21:9-Kinoformat auf den Markt, sondern auch zwei neue 3D Blu-ray Player sowie ein Heimkino-Komplettsystem. Die Preise liegen in etwa gleichauf mit den Konkurrenzmodellen. Wer demnächst also ein 3D-Heimkino schaffen will, muss sich der Qual der Wahl stellen. Für absolute Einsteiger hat Philips derzeit aber leider kaum etwas im Portfolio. Panasonic beispielsweise präsentiert an seinem Stand (101 in Halle 5.2) diverse Einstiegsmodelle zum günstigeren Preis (player.de berichtete).