IFA 2010: Sony stellt neue 3D-Fernseher mit LED-Technik & 2.1-Soundsystem vor

Sony Bravia KDL-46NX715
Drei neue Modelle: Sony zeigt auf der IFA 2010 seine bislang modernsten 3D-Fernseher (im Bild: KDL-46NX715)

Noch vor rund einem Jahr steckte die 3D-Technologie im Home-Entertainment-Bereich in den Kinderschuhen. Diverse Hersteller präsentierten lediglich Studien und Prototypen, die das stereoskopische bzw. dreidimensionale Fernsehen mithilfe spezieller 3D-Brillen ermöglichten. Doch schon auf der diesjährigen Internationalen Funkausstellung (IFA 2010) hat sich das Blatt gewendet – wie allein ein Rundgang durch Halle 4.2 zeigt: Dort stellt Sony an seinem Stand (Nr. 101) mit den Serien NX715 und NX815 insgesamt drei neue 3D-Fernseher der Spitzenklasse vor.

Die Modelle bieten eine Bilddiagonale von 40 Zoll (KDL-40NX715), 46 Zoll (KDL-46NX715) beziehungsweise 55 Zoll (KDL-55NX815) und verfügen angeblich über die modernste Technik, die der japanische Elektronikkonzern derzeit zu bieten hat. So unterstützen die neuen TV-Geräte beispielsweise die Dynamic Edge LED-Technologie, durch die einzelne Bereiche des Displays gezielt hell und dunkel geschaltet werden (separates Zonendimming). Auf diese Weise versprechen die neuen Fernseher ein überzeugendes Kontrastverhältnis.

Motionflow 200Hz Pro
Sonys neuer 3D-Fernseher der NX815-Serie soll eine Frequenz von 200 Hertz (200 Bilder pro Sekunde) bieten

Auch hinsichtlich der störenden Bewegungsunschärfe ist Sony mit der neuen Bravia-Serie ein Quantensprung gelungen: Dank der Motion 100Hz Pro-Technologie zeigen die beiden NX715-Modelle 100 Bilder pro Sekunde. Der KDL-55NX815 setzt sogar auf Motionflow 200Hz Pro und kann somit 200 Bilder pro Sekunde darstellen. Da bei der Wiedergabe von 3D-Inhalten je ein Bild für das rechte und das linke Auge im Wechsel angezeigt wird, sind derart hohe Bildwiederholungsraten für ein flüssiges Filmerlebnis auf jeden Fall von Vorteil.

Eine aktive Shutter-Brille und der externe Infrarot-Transmitter liegen den Fernsehern ab Kauf bei. Im Transmitter garantierten insgesamt 15 Infrarot-Dioden eine absolut synchrone Übertragung der Bildsignale zwischen dem Fernseher und der 3D-Brille. Für einen optimalen Klang mit satten Bässen und klaren Höhen sorgt laut Hersteller das im Aluminium-Standfuß integrierte 2.1-Soundsystem. Die Front der TV-Geräte selbst ist im schwarz glänzenden Klavierlack-Design gehalten.

Sonys neue Bravia 3D-Fernseher sollen im Oktober dieses Jahres auf den Markt kommen und je nach Modell 1.999 Euro (KDL-40NX715 mit 40 Zoll), 2.499 Euro (KDL-46NX715 mit 46 Zoll) beziehungsweise 3.499 Euro (KDL-55NX815 mit 55 Zoll) kosten.

Sony VPL-VW90ES
Sonys erster 3D-Projektor VPL-VW90ES

Noch einen Schritt weiter geht Sony mit seinem ersten 3D-Projektor VPL-VW90ES. Das speziell für den Heimkino-Einsatz konzipierte Modell verspricht ein dreidimensionales Filmvergnügen in Full HD-Qualität. Die grundlegende Technik ist die gleiche wie bei den 3D-Fernsehern: Aktive Shutter-Brillen kommunizieren mit dem Beamer und zeigen im schnellen Wechsel verschiedene Bilder für das linke beziehugnsweise rechte Auge an. Das 240Hz-Panel verspricht dabei für eine besonders ruhige und fließende Darstellung.

Zur weiteren Ausstattung gehören außerdem die Advanced Iris 3-Technologie sowie ein dynamischer Kontrastwert von 150.000:1. Weitere Details zum VPL-VW90ES finden Sie in unserer Newsmeldung.

Im nachfolgenden Video haben wir Ihnen die IFA-Highlights des Sony-Messestands (101 in Halle 4.2) noch einmal zusammengefasst:

player.de meint:
Neben Panasonic zeigt auch Sony an seinem Stand einige interessante Neuheiten für das 3D-Heimkino: Während die Technik der 3D-Fernseher immer weiterentwickelt wird, gibt es an Sonys Messestand sogar den ersten 3D-Projektor für den Heimbereich zu sehen: Der VPL-VW90ES arbeitet zwar mit der gleichen Technologie wie die TV-Geräte, ermöglicht dafür aber deutlich größere und flexibel einstellbare Bilddiagonalen. Allerdings könnte man in seinem riesigen Gehäuse schon fast fünf herkömmliche Beamer unterbringen. Bis also kompaktere Modelle auf den Markt kommen, könnte noch einige Zeit vergehen. Immerhin ist das Gerät mit 22 dB flüsterleise. Sämtliche Produkte sind auf der IFA 2010 in Halle 4.2 an Stand 101 zu sehen.
Tipp: Im Rahmen einer Sonderaktion schenkt Sony beim Kauf eines 3D-Fernsehers der HX8-Serie entweder eine PS3 oder einen 3D-Blu-ray Player (zur Newsmeldung).